Ergebnis 1 bis 7 von 7

Günstige Vollfinanzierung gesucht

Diskutiere Günstige Vollfinanzierung gesucht im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    3

    Frage Günstige Vollfinanzierung gesucht

    Hallo,
    ich habe bisher leider kein passenderes Forum gefunden.
    Ich möchte ein altes Haus kaufen. Die benötigte Summe in Höhe von 60.000,-
    entspricht zwar eher dem Preis einer 1,5-Zi.-Whg. ohne Balkon.
    Dennoch ist es schwerer das Geld für Haus + Grdst. zu guten Konditionen
    zu bekommen (obwohl die Immobilie durch die Sanierung erheblich im Wert
    steigen wird)
    Der Kaufpreis beträgt € 40.000,- und ich benötige weitere
    € 20.000,- für Material, Notar, Grunderwerbssteuer u. (lfd.) Miete.
    Alle Arbeiten werden in Eigenleistung erbracht.

    Die € 40.000,- zu finanzieren wäre nicht das Problem – die Summe entspricht
    ja dem reinen Grundstückswert. Aber die 20.000,- machen es kompliziert.

    1) Ich habe ein (Vor)Angebot: Zinssatz nom. 4,88 % , 10 Jahre, 1% Tilgung
    Alles weitere wird nächste Woche besprochen. Ich weiß aber schon, dass ich
    zusätzlich eine Kapitallebensversicherung abschließen und € 4.500 €
    von meinem Eigenkapital einbringen soll. Monatliche Rate liegt dann bei etwa 290,- € hinzu kommen ca. € 20 € monatlich für KLV. (sowie € 1.100,- für „Sonstiges“ - das ist vermutlich die Gebühr die die Bausparkasse einmalig von mir kassiert.)

    2) Gestern war ich zusätzlich mal bei meiner Hausbank. Die würden mir nur
    € 51.000,- geben. Monatl. Rate € 275,- Euro, 10 Jahre, 1% Tilgung.
    Meine € 8.400,- soll ich hierbei als Eigenkapital einbringen. (Eigentlich würde ich aber gern ein Teil als Rücklage behalten) Dafür ist die Rate hier natürlich niedriger und ich muss keine Versicherung abschließen. Dienstag bekomme ich ein konkretes Angebot (falls die mich überhaupt wollen/das wird ja erst noch geprüft).

    Mitte Mai steht als Termin für die Vertragsunterzeichnung und mir läuft die Zeit davon. Ich kann nicht ständig Urlaub nehmen und alle Banken nacheinander abklappern. Suche guten Zinssatz, bei langer Laufzeit und mit der Möglichkeit Geld einzuzahlen, wenn es gerade mal gut bei uns läuft. (aber ohne mich auf feste jährliche Beträge festlegen zu müssen)

    Zusätzliches Anliegen:
    Mein Lebenspartner kann nicht in die Finanzierung einsteigen (Insolvenzverfahren ist erst in 1 Jahr erledigt). Ich würde ihn aber gleichzeitig gern absichern, für den Fall dass mir etwas zustößt. Mein eigenes Risiko möchte ich gleichzeitig gering halten, indem ich die monatl. Raten so niedrig wie möglich wähle. Ich würde gern nebenbei in einen Vertrag investieren mit dem ich dann irgendwann tilgen kann. Ist die Kapitallebensversicherung hierfür geeignet? Was genau beinhaltet so eine Versicherung?
    Ich hatte eher gedacht ich könnte eine Teil der vorhandenen 8.000,- in einen Bausparvertrag o.ä. einzahlen um so etwas anzusparen ( und so evtl. Arbeitgeberzulage nutzen). Um für die Anschlussfinanzierung einen günstigeren Zinssatz zu bekommen. Die beiden bisherigen Angebote sind jeweils Bausparkassen – irgendwie war die Beratung gleich null- man muss halt vorher genau wissen was machbar ist, um auch genau das bekommen zu können. Und genau da liegt mein Problem... Was ist sinnvoll für meinen speziellen Fall? Ihr seht ich habe keinen Plan. Mir ist das Haus einfach so
    "über den Weg gelaufen" - habe das nicht geplant und bin darum völlig
    arglos mit dem Thema Vollfinanzierung konfrontiert. Normal plant man sowas ja lanfristig und sucht dann die passende Immobilie. Bei mir ist es nun genau umgekehrt. Bin für jede Hilfe dankbar.
    Vielleicht könnt Ihr mir ein anderes Forum empfehlen wo mein Anliegen besser aufgehoben ist? Es gibt doch bestimmt auch eine unabhängige Institution wo Fachleute gegen Gebühr (frei von Eigennutzen) ehrlich beraten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Günstige Vollfinanzierung gesucht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    verbraucherzentrale

    und für bausparfanatiker gibt es z.b. http://bb.haus.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Reilinga
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nordbaden
    Beruf
    -EDV-
    Beiträge
    258

    Hm - zu Fuß is schwer ...

    aber Internet is evtl einfacher (aber auch unpersönlicher).

    Ich hab unter http://baugeld.vergleich.de/ ne ganze Weile geschaut (und doch letztlich bei einer Vorort-Bank abgeschlossen, weil die dann doch am günstigsten waren - I-Netbanken hatten zu schnell aufgeschlagen)

    Gruß Reilinga
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    3
    Na, dann schau ich doch gleich mal....
    Dankeschön für die prompte Antwort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    wechselnd
    Beruf
    Bankfachwirt (Honorarberater)
    Benutzertitelzusatz
    Suche hier weder Kundschaft noch Empfehlungen
    Beiträge
    401
    Nach Ihrer Schilderung vermute ich die Gründe in Ihrer persönlichen (und Lebenspartner) Situation.

    Das ist zunächst einmal aus Erfahrung, da verschiedene Informationen für einen Betrachter in Ihrer Schilderung stecken.


    Die einfachste Art, sich für diese Dinge vorzubereiten ist die Information.
    Sie werden sicher mit geeigneten Suchworten Informationen bzw. Foren über das Thema Baufinanzierungen finden. Eines haben Sie ja gefunden ;-)

    Die Tatsache, daß Ihr Lebensgefährte "insolvent" ist, ist z. B. eine dieser Informationen. Weiter ist Ihr Kreditbedarf und die Kaufsumme für das Haus "unüblich" (hier gälte es die Umstände zu erfragen)
    Was für Sie ein freudiger Umstand ist (Kaufpreis) macht einen Bänker (ich gestehe-auch mich zunächst) stutzig.

    Wenn dies so ist, und Sie kein "Stammkunde" sind, wird man sich (auch wegen des zu geringen Volumens) zurückhalten.

    In einer derartigen Situation bekommen Sie dann auch nicht gleich den besten Zins des Hauses als Köder vorgeworfen.

    Scheinbar leicht bekommen Sie dann eine Finanzierung aus dem "Bauchladen"
    d. h. verchiedene Produkte, welche gute Provisionen abwerfen werden Ihnen im Paket verkauft (scheint bei Ihnen ja so zu sein)

    Bitte nehmen Sie sich die Zeit und schauen/suchen Sie zuerst noch weiter in div. Foren nach Informationen. Dann wird sich hoffentlich das Dickicht für Sie ein wenig lichten.

    Bedenken Sie auch, daß eine Baufinanzierung bzw. jede andere Finanzierung auch besonders auch auf die persönlichen Verhältnisse abgestellt werden muß.

    Ist erkennbar, daß es schwierig wird, dann akzeptieren Sie den Rat und lassen Sie es sein, auch wenn es das scheinbare "Schnäppchen" Ihres Lebens ist.

    Vermögenswirksame Leistungen können "direkt" mit als Tilgungsbeitrag auf ein Darlehenskonto überwiesen werden, ohne Umweg über eine Ansparform.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    3
    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Ich bemühe mich mir die nötigen Informationen anzueignen.
    Vielleicht darf ich Sie um Ihren Rat bitten? Bei dem Eigenkapital (8.400,-) handelt es sich um den Bausparvertrag meiner Mutter, Bausparsumme
    12.500,-. Fällig am 01.07.2006. Mein Berater hat gemeint: auszahlen lassen!
    Ist das denn wirklich die beste Möglichkeit? Als Laie erschien es mir sinnvoller den Vertrag zu übernehmen, zu erhöhen und damit gleichzeitig die Arbeitgeberzulage zu nutzen. Naiv gedacht? Beste Grüße Libra
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    wechselnd
    Beruf
    Bankfachwirt (Honorarberater)
    Benutzertitelzusatz
    Suche hier weder Kundschaft noch Empfehlungen
    Beiträge
    401
    Zitat Zitat von Libra
    Mein Berater hat gemeint: auszahlen lassen!
    Sie haben ja schon einen Berater. Was läßt Sie an der Meinung "Ihres" Beraters zweifeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Härtere Alternative zu Bauschaum gesucht
    Von Chaos im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 17:44
  2. Bauleiter gesucht ?
    Von usslar im Forum Bauüberwachung, Bauleitung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2005, 20:40
  3. Suche günstige Jalousietaster/-steuerung
    Von ecco im Forum Elektro 1
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 10:10
  4. günstige Rolladenmotoren gesucht...
    Von ecco im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2005, 14:42
  5. Calimax Twist/Pelletkaminofen gesucht
    Von Rainer K. im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2003, 13:03