Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

6er Dübel alle 0,5m bei Paneele

Diskutiere 6er Dübel alle 0,5m bei Paneele im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    295

    6er Dübel alle 0,5m bei Paneele

    Hallo,

    wir wollen teilweise gern Paneele an die Decke nageln. Dazu wollten wir alle 50cm eine Latte dübeln und diese auch ca. alle 50 cm dübeln. Reichen dafür 6er Dübel im Beton?

    Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 6er Dübel alle 0,5m bei Paneele

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    obwohl es ja das schrecklichste ist, was ich mir an deckenverkleidung vorstellen kann, gibt es von mir gratis diesen link:

    http://www.hornbach.de/internet/inha...eps12005.phtml

    vielleicht hilft es
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Feuerwehrmann
    Benutzertitelzusatz
    Ein Bauherr der bald Baut
    Beiträge
    63
    Hallo Mario,

    im Gegensatz zu Quelle finde ich einen Holzdecke sehr schön. Habe auch mal Schreiner gelernt, evtl. deswegen.
    Bei der Befestigung nehme ich min. 4,5 mm Schrauben in Beton ca. 80 mm lang.
    Da benötigst du schon 8mm Dübel, denn 6mm und Schrauben dann vonb 4mm erscheint mir zu schwach.
    Habe dies auch in meiner aktiven Schreinerzeit so gemacht und gelernt.

    Gruß

    Hagen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    295
    @Quelle: Danke für den Link, aber die Links kenne ich alle

    Ich habe gestern mal recht lange gesucht, was so ein 6er Dübel im Beton eigentlich halten muss. Ein Schweizer PDF hat 80kg ausgewiesen, Sicherheiten eingerechnet. Daher überhaupt die Idee, einen 6er zu nehmen. Letztendlich hätte mich eine Bestätigung einer praktischen Umsetzbarkeit natürlich gefreut

    Den 8er Dübel söllte ich 80mm im Beton versenken?

    Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,780

    Deckendübel ???



    Hängende Montagen nur mit zulässigen Dübeln, es reichen 6 MM Dübel aus, aber nicht Kunstoffdübel.

    Für eine UK mit Dachlatten 6 x 65 DNH

    Decken Nagel Hängend

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    295

    Unglücklich

    Ahm, genau an die Kunststoffdübel hatten wir eigentlich gedacht... Unter welchem Suchbegriff kann ich mir mal ein Bild von DNH machen, was das überhaupt ist? Ist das die sinnvolle Alternative zum Kunststoffdübel?

    Warum geht Kunststoffdübel nicht? Ich gebe offen zu, dass ich das bis jetzt nur genau so gesehen habe.

    Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    295
    OK, ich habe es noch gefunden, wenn man nur nach Deckennagel sucht. Und ich denke ich weiß den Grund: Feuerwiderstand

    Eine Frage bleibt aber noch: Ich habe keine Unterkonstruktion. Damit bleibt die Kappe der Schrauben auf den Latten stehen. Das ist doch für die Paneele, welche ja da drauf soll, nicht praktikabel. Gibt es hier einen Trick?

    Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    auch wenn ich mich damit voll aus der Deckung wage:

    Lattung 19x42/42x48 mit 8mm Dübel und Sr 6x80 in Betondecke für Eigenbedarf Wohnräume. Löcher 2 cm tiefer bohren, Dübel aber nicht so tief versenken.

    Nageldübel ohne Erfahrung nur bei Konterlattung verwenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,780
    Ok,Ok,

    Eigenbedarf , aber denkt mal dran, das die gesamte last an den Dübeln hängt.
    1 Bund Dachlatten, 3 Bund Paneel, nee lampe ect.

    http://www.baumarkt.de/lexikon/Deckennagel.htm

    Ich höre immer, wenn wir Sanierungen machen , äääh, die hat der Schreiner draufgemacht, nicht zulässige Dübel.
    Hat mal nicht unbedingt mit Brandschutz zu tun.
    Der Dübel ist sogar im Baumarkt bekannt .
    Der kranz wird im übrigen mit in die Latte eingeschlagen, kein Problem, bombenfest, und sicher. Latte direktmit Bohrhammer durchbohren, rein mit dem Dübel, zwei schläge ( bis Wasser rauskommt) fertig.
    Aber Geiz ist bekanntlich geil, per 100 ca. 35 € , das sind ca. 3,8 Kisten gutes Bier
    Und wenn man es besonders gut machen will, Traglattung und Grundlattung.
    Dann haben Kabel und Spots platz, und besser zum ausgleichen.

    gruss Peeder
    Leidenschaftlicher Trockenbauer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    295
    Hmm, ihr macht es einem wirklich nicht einfach Grundsätzlich finde ich den Deckennagel besser, weil komplett aus Stahl. Ich denke mal, dass Lastverhalten ist einfach berechenbarer.

    Aber: Partei 1 sagt, sind ohne Konterlattung für den Laien nix...
    Partei 2 sagt das Gegenteil...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Man kann alles probieren, kann ja klappen.

    Also die Dinger gehen auch mal nicht richtig rein Und dann schauts hervor ,,, Krummkloppen? Raus wollen die auch nicht mehr ...

    Leute ist es denn so schwer, mal lesen was man sagen will. Klar funktioniert alles.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    295
    Danke PM. An das Argument, dass die Dinger gar nicht mehr so einfach rausgehen, haben wir noch gar nicht gedacht. Damit ist die Entscheidung zugunsten der klasischen Dübel gefallen

    Danke! Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    (etwas überheblich, aber realistisch - on)
    So für alle, die auf dem Papier, im Baumarkt, irgendwo etwas sehen

    dann angucken, hingucken

    damit die Ausbildung und die Erfahrung abschliessen

    und nun gesichert als erfahrener Experte ans Werk gehen.

    (off - wieder netter - on)

    Die Tücke leigt bei vielen Dingen im Detail. Und man sollte etwas mal probiert haben.
    Wie steht es auf Dosen: probieren Sie es vorher an einer unauffälligen Stelle aus.


    Das mußte mal wieder sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Mein Klassiker ist immer noch:
    Konterlattung - 9er Löcher vorbohren - Loch dadurch bohren - S8/SX8 - Schlüsselschraube 6x80..100 mit U-Scheibe

    oder moderner mit "Spax" 6x80..100 und U-Scheibe (bei entsprechender Bohrmaschine.

    Diese blöden Durchsteckdinger und dann noch einlagige Lattung - da wollen immer ein paar nicht und dann das Gewürge.

    Bei abgehängten Decken ist das alles wieder etwas anders.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,780
    Hi PeMu

    sorry, nich gleich auf´n Schlips getreten fühlen, aber da spricht der gebo(h)rene Heimwerker.
    Arbeitsgang 1 Latte vorbohren, 2 Latte anhalten und durch das Loch Bohren, 3 Latte weg, Dübel rein, Latte dran, schraube rein, wann willste fertig sein
    Dann die schraube so weit reindrehen, mit U-Scheibe, das diese Lattenbündig ist bei direktmontage, oder bei Doppelrost die schraube so platzieren, das die Traglattung nie auf den Schraubkopf kommt.
    Man, das ist doch langweilig !
    Noch einen Tipp zum DNH, vorher in den Mund stecken , dann flutsch der von alleine rein ( oder etwas Spülwasser )
    Nachteil, der kommt nie wieder raus , das gebe ich zu.
    Versenken ist doch kein problem, man muss nur einen " Hammer " nehmen, und kein Spielzeug.

    so, das musste jatzt auch mal sein, sorry

    gruss Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Dübel für Schlacke-Ziegel (Vibro)
    Von lupoletto im Forum Mauerwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 13:14
  2. Welche Paneele? (Holz?)
    Von Unregistriert im Forum Trockenbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 23:37
  3. WDVS Dübel sichtbar...
    Von silversurfer990 im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2003, 23:14