Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 76 bis 89 von 89

Nachbar baut ein großes Gebäude.

Diskutiere Nachbar baut ein großes Gebäude. im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #76

    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Lichtenau
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    100
    Wenn es wirklich so sein sollte, wird der Nachbar (evtl. auf Empfehlung des Amtes) wahrscheinlich auf Dich zukommen und Dich bitten, diese 10cm entweder auf Deinem grundstück zu übernehmen oder er wird diesen Bereich des Grundstücks abkaufen wollen ... in beiden fällen kommt nicht wirklich was raus.
    Rückbau kommt in der Praxis eigentlich nie vor, zumindest ist mir kein Fall bekannt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #77
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    35633
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    45
    Mal eine Frage. Mir wurde mitgeteilt, das das Gebäude bereits eingesessen wurde. Ich wollte es erst von einem befreundeten Bauingenieur überprüfen lassen. Er hatte auch die Pläne beantragt. Damit es aber kein Verdacht der Manipulation oder sonstiges gibt, habe ich mich jetzt bei einem Vermesser gemeldet. Es kam raus, das dieser Vermesser die Absteckung und die Gebäudeeinmessung gemacht hat. Laut seiner Aussage sieht man bei der Gebäudeeinmessung nicht den tatsächlichen Abstand. Man würde den Abstand gar nicht mehr messen. Er hat sich den Auftrag der Absteckung angeguckt und sagte mir der Kollege ist damals wegen der Putzstärke 3cm von der Grenze weg und hat dann 3m eingesessen. Auf meine Frage ob es bei dem Erdgeschoss oder Keller gemacht wurde, wurde mir Keller gesagt. Das Erdgeschoss hat aber einem Versatz von 10cm. Laut dem Vermesser aber auf den Plänen nicht. Die letzten 10cm der Wand ist halt Dämmung, somit kommen beide Stockwerke auf eine Ebene. Die Steine für den Keller wurden aber bei 3,03m gelegt. Dann kam erst die Dämmung von 10cm drauf und die Steine des Erdgeschosses dann bündig mit der Dämmung. Laut dem Vermesser, ist die Mauer von Keller und Erdgeschoss auf der gleichen Ebene angegeben.
    Stimmt es das man anhand der einmessung den Grenzabstand nicht sehen kann? Und habe ich die Möglichkeit an die Katasterpläne mit dem Gebäude eingezeichnet zu bekommen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #78

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Schrauber
    Beiträge
    877
    Habe ich es richtig verstanden, nur die Dämmung in EG und OG steht 7 cm zu weiter rein? Hat also 2,93m statt 3,00m ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #79
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    35633
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von simon84 Beitrag anzeigen
    Habe ich es richtig verstanden, nur die Dämmung in EG und OG steht 7 cm zu weiter rein? Hat also 2,93m statt 3,00m ?
    Die Wand vom Keller ist in den Plänen auf der selben Ebene wie vom Erdgeschoss. Die letzten 10cm der Kellerwabd ist die Dämmung. Im Erdgeschoss gibt es keine Dämmung. Deswegen ist im Rohbauzustand ohne die Dämmung der Kellerwand ein Versatz von 10cm. Also müsste die Schnurrgestell für den Keller 3,10m von der Grenze entfern stehen müssen. Laut dem Vermesser wurde das Schnurgestell 3,03m von de Grenze entfernt aufgestellt, da ein Versatz in den Plänen nicht angegeben ist. Wie jetzt aber der tatsächliche Abstand ist weiß ich immer noch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #80

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Schrauber
    Beiträge
    877
    Ok denke der tatsächliche Abstand ist hier das wichtigste aber wenn es sich um 10 cm überschritten handelt wird eh nicht viel passieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #81

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Schrauber
    Beiträge
    877
    Interessanter Beitrag zu ähnlichem Thema:

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...=1#post1126099
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #82

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    466
    Bitte Bedenken dass ein Vermesser normalerweise nur die Hauptachsen absteckt. Es kann durchaus sein dass der Vermesser Außenkante Gebäude absteckt und die Handwerker vor Ort dann beim Keller x cm von der Absteckung weg bleiben, weil die ja den Plan haben und wissen dass Gebäudeaußenkante sich eventuell nicht mit dem Keller deckt. Es KANN also alles korrekt sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #83
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    35633
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    45
    Mir geht es mittlerweile nicht darum Geld aus der Sache raus zu holen. Ich will wenn der Abstand nicht stimmt ein Abkommen mit dem Nachbarn treffen, das hohe sichtbäume direkt an der Grenze stehen dürfen, ich dafür der Sache mit dem Abstand nicht weiter nach gehe. Oder aber eventuell einen Flächentausch. 20m lang den Abstand um 10cm unterschritten. Er bekommt diesen Streifen und ich dafür neben der Doppelgarage von mir wo ein Abstand von 2,5m besteht einen 6m langen Streifen von ca 35cm. So kann ich dort im Fall einer Aufstockung noch eine Garage direkt an die Grenze setzen.
    Laut der hessischen Bauordnung müssen Bäume über 2m (Höchstmaß nicht definiert) einen Grenzabstand von 75cm einhalten. Dadurch wird ja aber die freie Sicht noch enger als sie bereits ist. Deswegen möchte ich den Nachbarn auffordern das er welche auf seinem Grundstück aufstellt und gerne auch auf die 75cm Abstand verzichten kann. Ich habe zu der Grenze auf der gesamten Länge eine Hecke (2m hoch) bis zu Grenze stehen. Er soll dann direkt hinter meiner Hecke die Bäume aufstellen. Mit den Spalierbäumen möchte ich die Fenster des Obergeschosses verdecken. Im 2OG gibt es ehe keine Fenster von Aufenthaltsräumen zu unserer Richtung.

    Deswegen meine Frage, komm ich irgendwie an die Katasterunterlagen wo man den tatsächlichen Abstand sieht ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #84

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    eppingen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    2,803
    also Katasterunterlagen werden beim Katasteramt angefragt.
    Das müssen wir auch immer machen wenn wir was bauen.
    Manchmal gibt´s die auch direkt vom Vermesser,
    ich weiß aber nicht ob der die eigentlich weitergeben darf.

    Wenn, dann solltest du aber eine pdf mit Maßen beantragen. Ich kenne das nur als dwg Zeichnung ohne Maße.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #85

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    eppingen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    2,803
    http://www.tagesschau.de/inland/bgh-...mmung-101.html

    das hat 1958kos in einem anderen Beitrag eingestellt. Auch ganz interessant.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #86
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    35633
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von Andybaut Beitrag anzeigen
    also Katasterunterlagen werden beim Katasteramt angefragt.
    Das müssen wir auch immer machen wenn wir was bauen.
    Manchmal gibt´s die auch direkt vom Vermesser,
    ich weiß aber nicht ob der die eigentlich weitergeben darf.

    Wenn, dann solltest du aber eine pdf mit Maßen beantragen. Ich kenne das nur als dwg Zeichnung ohne Maße.
    Ich kenne dies eben auch nur ohne Maße und habe im Internet keine Information über Lagepläne mit Maße gefunden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #87

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    eppingen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    2,803
    dann würde ich bei einem Vermesser nach einem vermassten Anfragen.
    Das sollte kein Problem sein.
    Du wirst aber nur die Grenze und dein Haus finden, da das andere ja noch nicht eingemessen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #88
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    35633
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von Andybaut Beitrag anzeigen
    dann würde ich bei einem Vermesser nach einem vermassten Anfragen.
    Das sollte kein Problem sein.
    Du wirst aber nur die Grenze und dein Haus finden, da das andere ja noch nicht eingemessen ist.
    Der Vermesser bei dem ich eine Überprüfung durchführen wollte, sagte zu mir das Gebäude von ihrem Nachbarn haben wir Abgesteckt und auch die Gebäudeeinmessubg bereits durchgeführt. Er sagte zu mir warten Sie mal, ich schaue kurz was für ein Abstand raus kam. Dann sagte er plötzlich der Abstand ist unbekannt. Da das Haus ja nicht an der Grenze steht, wird die Grenze nicht nochmals ermittelt und dabei kommt auch kein Abstandswert heraus. Natürlich habe ich seiner Aussage nicht geglaubt....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #89

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    eppingen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    2,803
    also nun würde ich das ganze mal einfach auf die simple Variante versuchen.
    Lass dir dein Gebäude mit Abstand zur Grenze ermitteln und dann nimm den Zollstock
    und miss zum Nachbarn.

    Da scheint wirklich was faul zu sein....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen