Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Was kostet Fliesestrich in etwa mehr? Ist es besser? Wer nimmt es?

  1. #1
    Avatar von elisabeth
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)

    Beruf
    Angestellte

    Beiträge
    169

    Frage Was kostet Fliesestrich in etwa mehr? Ist es besser? Wer nimmt es?



    hallo

    von allen ecken kommt man auf uns zu und meint wir sollen doch fliesestrich machen....

    es wäre doch soooooo viel einfacher und besser .....

    aber ja auch wesentlich teurer und die zeit fürs intensive abkleben muss man ja auch mit berechnen......

    bei uns ist es so das wir spontan bauer sind (am freitag sollte das alte haus nur ein neues dach haben...am montag hatten wir schon eine zeichnung vom neuen haus )...lach das hat aber eben mit dem wegfall der ehz zutun....

    auf jedenfall wollen wir fast alles in eigenleistung machen und so eben viel geld sparen (der geldbeutel ist eben sehr klein ).....

    von daher würde ich gerne eurer rat zum thema fliesestrich wissen....
    soll ich ihn nehmen oder einen normalen???


    lg elisabeth

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe

    Beruf
    Estriche

    Beiträge
    2,744
    Tach elisabeth,

    Spontanität ist nicht immer das Beste, speziell beim Bauen nicht.

    Es gibt keinen Guten oder Schlechten Estrich, entscheidend ist der Verwendungszweck, für den er eingesetzt wird.

    Fließestrich ist zumindest im Wohnungsbau (kleinere Fläche) immer etwas teurer als konventioneller Estrich. Oft wird das anschleifen vergessen.

    Gruß Berni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    michlwimmi
    Gast

    "Anschleifen"

    Hallo, wir bauen auch gerade und haben erst nach dem Fliesestrichlegen vom Fliesenleger was davon gehört, dass man den Estrich anschleifen sollte.
    Die Firma "Knauf", von der der Estrich ist hat uns aber gesagt, dass das Abschleifen vor über 10 Jahren mal so gemacht wurde, aber bei der heutigen Qualität des Produktes nicht mehr von nöten ist. Nür an den Übergängen, oder da, wo der Boden nicht ganz eben ist (Bläschen) sollte der Fliesenleger den Estrich etwas anschleifen, was aber bei seiner "Vorbereitung zum fliesenlegen" im Preis enthalten wäre.
    Was stimmt denn jetzt???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe

    Beruf
    Estriche

    Beiträge
    2,744
    Tach michlwimmi,

    anschleifen ist a.a.R.d.T. und diese sollte unbedingt beachtet werden.
    Hier wird ganz klar zwischen Anschleifen, Abschleifen und Sauberkeitsschliff unterschieden.
    Ein ordnungsgemäß eingebrachter CAF wird mit 16 Körnung angeschliffen. Die Oberfläche weist dann genügend Festigkeit auf, um den Belag aufnehmen zu können. Der Estrich trocknet dadurch auch wesentlich besser aus. Das anschleifen ist eine besondere Leistung, und muß mit ausgeschrieben und beauftragt werden.

    Anders sieht es aus, wenn der Estrich nach dem Anschleifen noch weiche Bindemittelanreicherungen oder harte dünne Schalen aufweist.
    Dieses ist dann ein Mangel und muß "abgeschliffen" werden.

    Der Sauberkeitsschliff ist unmittelbar vor dem Voranstrich auszuführen, damit auch die Verunreinigungen der anderen Handwerker wieder beseitigt werden.
    Dies kann auch auf andere Weise geschehen, hier ist der Begriff nicht unbedingt wörtlich zu nehmen.

    Hersteller können durchaus die Aussage machen, ihr Material braucht nicht angeschliffen werden.
    Aaaaber,- immer unter der Voraussetzung, der Estrich ist fachgerecht einbaut.
    Wenn ein Hersteller diese generelle Aussage macht wie bei Dir, so ist dies mit Dummheit nicht mehr zu schlagen. Er hat den eingebauten Estrich auf der Baustelle nicht gesehen und beurteilt. Kann er von seinem Stühlchen aus beurteilen, ob der Estrich mangelfrei eingebaut wurde. Dazu müßte er seinen A... schon mal zur Baustelle bewegen.
    Solche Aussagen helfen im Schadensfall nur, wenn Sie vom Hersteller objektbezogen schriftlich für eben dieses Bauvorhaben gegeben werden.
    Dann, und auch nur dann ist der Bodenleger aus dem Schneider, wenn er vorher Bedenken angemeldet hat. Der Bodenleger muß den Untergrund dahingehend prüfen, ob er für seine Arbeiten geeignet ist.

    Gruß Berni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Heidelberg

    Beruf
    Dipl. Ing.

    Benutzertitelzusatz
    Bauherr

    Beiträge
    32
    Hast Du die Aussage von der Firma Knauf schriftlich?
    Und wer aus der Firma Knauf hat das gesagt?

    Wenn das keine offizielle Aussage ist, kann es bei einem späteren Schaden passieren, dass dann keiner mehr etwas von dieser Aussage wissen will ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Aschaffenburg

    Beruf
    Architekt

    Benutzertitelzusatz
    Architekt

    Beiträge
    533

    Elisabeth..

    ..welchen Bodenbelag wollt Ihr auf dem Estrich verlegen.
    Sind es z.B. die zur Zeit sehr beliebten großformatigen Fliesen (45x45, 60x60, 60x30cm), dann empfehle ich Fließestrich, der Fliesenleger hat dann eine eindeutig plane Fläche und die Gefahr das die Ecken hochstehen ist geringer.
    Parkett, Laminat, Teppich oder Ähnliches geht auch Calciumsulfat-Estrich (ehemals Anhydrit-Estrich genannt).
    Aktuelle Preise von 10/2005 Kreis Offenbach, Fläche 130qm
    Fließestrich als Heizestrich zw. 11,45-13,00 EUR/qm netto
    Fließestrichnetz zw. 1,50-2,50 EUR/qm netto
    Anschleifen (muss!) zw. 1,00-1,50 EUR/qm
    Gruß Harald W.
    Architekt

    Am Anfang zu Ende denken :D
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7
    Themenstarter
    Avatar von elisabeth
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)

    Beruf
    Angestellte

    Beiträge
    169
    hallo

    bin gerade erst wieder da :-( kann mich erst jetzt melden....
    lach...ich bin aber schon recht spontan und ich denke mal wir werden den bau schon hinbekommen....

    grundvorausetzung ist hier das ich ....einen gelernten maurer im haus habe, schwager einen zimmereibetrieb hat....bruder heitzungsbauer ...freundin eine heitzkesselfirma hat....nachbar ein super maler ist und ich ein super *vor-nacharbeiter* bin..... :-)
    ach ja...schwester ist beim steuerberater und freundin beim finanzamt am prüfen :-) denke so bin ich gut abgesichert oder? :-)

    über größe der fliesen hab ich mir noch keinen kopf gemacht...denke ganz normale....jedenfalls im küchenbereich das sind dann schon knapp 35 bis 40 quadratmeter..... stute dann je nachdem wie das geld langt laminat oder dielen....ah ja der restliche untere bereich komplett mit fliesen und oben warscheinlich alles kork oder laminat!!!!

    ein bekannter hier in der nähe der die tage den fliesestrich bekommen hat ....jetzt muss ich lügen...auf jedenfall sind die da einfach mit einem schruber drüber gegangen (denke kurz bevor es trocken war ) und das sollte reichen damit fliesen darauf halt bekommen würde.... so sagte man mir.... da ich aber null ahnung hatte hab ich mich da ganz zurück gezogen....
    mein man ist seit jahren nicht mehr auf dem bau und hat so jetzt auch keine erfahrungen damit.....

    vom gefühl und meinem bauch her denke ich wir bleiben beim herkömmlichen...

    werde euch aber so es denn erlaubt sei, aber noch mit vielen fragen löchern :-)

    lg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe

    Beruf
    Estriche

    Beiträge
    2,744
    Für Unebenheiten haben wir die 18202. Ich hab auch schon Fließestrich gesehen, der lag da um einiges drüber.
    Für große Plattenformate gilt, daß der Wärmeausdehnungsunterschied von Platten zum Estrich so klein als möglich gehalten wird. Und hier liegen die meisten Fliesestriche bei Zement oder darüber.
    Ich habe oben vergessen, daß wir bei CA-Estrich mit synthetischen Material arbeiten, Ausdehnung 0,008mm/m*K. Bodenfliesen bei 0,006mm/m*K.
    Zementestrich 0,012mm/m*K

    Nachtrag:
    Da wir oben schon mal bei Knauf-CAF waren, liegt bei 0 016mm/m*K

    Gruß Berni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #9

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Niederlande

    Beruf
    Theaterdesign

    Beiträge
    3
    Hallo Harald,

    muß ein CAF estrich auch bei geplantem Holzbodenbelag angeschliffen werden? Sozusagen Standart vor jeder Weiterverarbeitung? Welche Erfahrungen hast Du mit FBH und Holzboden?

    Grß, Nanna
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #10

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Hamburg

    Beruf
    Angestellter

    Beiträge
    11

    Estrich

    Super Berny, das mit dem Anschleifen hätte ich nicht besser bescheiben können. Also alles quatsch, jder Estrich muss vor der Belegung zumindest einen Reinigungsschliff bekommmen um das Haftungsvermögen nicht zu verringern, ist eigentlich auch logisch.
    Fließestrich, ich meine Calciumsulfat, ist mit Abstand auch das beste, qualitatisch wie quantitativ. Wer hier sparen will, sollte sich das sich gut überlegen, der Estrich bleibt immer (fast) im Haus, die küche oder der Fernseher wird schon mal ausgewechselt. Und an Urlaub auf Hawaii ist eh erstmal nicht zu denken!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #11
    Bauexpertenforum Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe

    Beruf
    Estriche

    Beiträge
    2,744
    Fließestrich, ich meine Calciumsulfat, ist mit Abstand auch das beste, qualitatisch wie quantitativ.
    Diese Aussage ist so nicht nur falsch, sie ist auch unlauter.
    Sie dient nur dem ökonomischen Vorteil der Hersteller oder Produkte-Vertriebler. Es kommt immer auf den Verwendungszweck an.
    Gruß Berni

    Da sind alle gleich.
    Jeder denkt nur an sich.
    Nur ich bin anders, ich denk an mich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #12
    Avatar von Stephan Roman j
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    92693 Eslarn

    Beruf
    Fliesenleger

    Beiträge
    132
    Zitat Zitat von Berni Beitrag anzeigen
    Für Unebenheiten haben wir die 18202. Ich hab auch schon Fließestrich gesehen, der lag da um einiges drüber.
    achja , letztes jahr einen fliesestrich gehabt, da meinte man der hat ein gefälle machen müssen. 1cm pro 1m.

    wir verlangen auch immer ein objektbezogenes Schreiben von knauf oder *****.und bis jetzt wurde drauf hin auch nur einmal angeschliffen.

    und zum m²Preis weis ich zur zeit nur , wenn der bauherr alle vorarbeiten selber macht und nur die kollonne zum Estrichziehen kommt verlangen die 12 euro pro m² plus MWST.für Zementestrich.
    mfg jun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #13

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Hamburg

    Beruf
    Angestellter

    Beiträge
    11

    Afe

    Moin Berni,
    da erkennt man doch gleich den " AFE Gegner". Sicherlich sollte alles dort eingebracht werden wo es auch hingehört, trotzdem empfinde ich die Einbringung von Zementestrich als, gelinde gesagt "vorzeitliche Arbeitsmethode". Das ist aber meine persönliche Meinung und zum ökonomischen Vorteil kann ich auch nur einwerfen, über was reden wir eigentlich, es geht doch (fast) nur noch darum, oder? :Roll
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe

    Beruf
    Estriche

    Beiträge
    2,744
    Tach Desy,

    Moin Berni,
    da erkennt man doch gleich den " AFE Gegner".
    das ist schon wieder falsch.
    Ich verwende AFE dort, wo ich Vorteile aufgrund seiner Eigenschaften sehe. Ich setze da nur andere Prioritäten.

    trotzdem empfinde ich die Einbringung von Zementestrich als, gelinde gesagt "vorzeitliche Arbeitsmethode".
    Wenn die Fliesestrichtechnik irgendwann mal in der Lage sein sollte, FE auch modelliert einzubauen, dann könnte ich Dir eventuell zustimmen.
    Zum anderen entspringt Deine Empfindung sicherlich nicht Deiner Praxiserfahrung.

    zum ökonomischen Vorteil
    Du arbeitest für einen Hersteller, dort wahrscheinlich im Vertrieb. Da sind die Interessen natürlich eng begrenzt, - einseitig vorgegeben.
    Ich bin Ausführender, und kann meine Kunden Objekt bezogen Material neutral beraten.
    Gruß Berni

    Da sind alle gleich.
    Jeder denkt nur an sich.
    Nur ich bin anders, ich denk an mich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #15

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Aschaffenburg

    Beruf
    Staatl. gepr. Techniker

    Beiträge
    2
    Fliesestrich ist bei weitem nicht so gut wie der gute alte Calcium Sulfat Zementestrich. Fliesestrich kann jeder Trottel verlegen, deshalb ist er auch teurer. Für Zementestrich braucht man einen Profi und das macht sich in allem bezahlt. Wer Fastfood will kauft Fliesestrich. Ein super guter Bauleiter/Polier würde niemals Fliesestrich zulassen.

    Zitat Zitat von Berni Beitrag anzeigen
    Tach Desy,



    das ist schon wieder falsch.
    Ich verwende AFE dort, wo ich Vorteile aufgrund seiner Eigenschaften sehe. Ich setze da nur andere Prioritäten.



    Wenn die Fliesestrichtechnik irgendwann mal in der Lage sein sollte, FE auch modelliert einzubauen, dann könnte ich Dir eventuell zustimmen.
    Zum anderen entspringt Deine Empfindung sicherlich nicht Deiner Praxiserfahrung.


    Du arbeitest für einen Hersteller, dort wahrscheinlich im Vertrieb. Da sind die Interessen natürlich eng begrenzt, - einseitig vorgegeben.
    Ich bin Ausführender, und kann meine Kunden Objekt bezogen Material neutral beraten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Trockenbau besser auf Rohdecke oder auf Estrich?
    Von Peter S. im Forum Trockenbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 13:59
  2. Risse im Fliesestrich
    Von stourel im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 12:19
  3. Welche Variante wäre besser?
    Von Aleum im Forum Mauerwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2004, 20:38
  4. Was kostet Keller?
    Von Holger im Forum Tiefbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.03.2004, 21:11
  5. Was kostet eine Handwerkerstunde
    Von Jürgen V. im Forum Sonstiges
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 01.11.2003, 11:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •