Ergebnis 1 bis 15 von 15

Sondertilgung überschreiten?

Diskutiere Sondertilgung überschreiten? im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    11

    Frage Sondertilgung überschreiten?

    Ich habe da mal folgende Frage an Euch: Könnte man die Sondertilgung ungestraft überschreiten?

    Wir haben einen festen Betrag Sondertilgung, die Finanzierungssumme wurde von der Bank auf 3 Konten aufgeteilt (warum auch immer), es ist aber ein Vertrag. Ein Tilgungswechsel nicht möglich.

    Nun sparen wir die ganze Zeit schon fleißig, um die gesamte Summe vorzeitig abzulösen. Dafür reicht es nun noch nicht, aber es hat sich schon schön was angesammelt. Wir wollen halt Zinsen sparen und das Geld und die Immobilie etwas mehr "in Sicherheit" bringen. Die Sondertilgung wurde auch dieses Jahr schon im Januar voll ausgenutzt.

    Könnte man jetzt frecherweise noch einmal Sondertilgung leisten auf ein anderes Teilkonto? Und hoffen, die Bank lässt es durchgehen?

    Was kann denn passieren? Vörfälligkeitsentschädigung auf diese Teilsumme? Irgendeine Bank-Fantasiegebühr? Rückbuchung samt Kosten dafür?

    Wie sind so Eure Erfahrungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sondertilgung überschreiten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Lausitz
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    387
    wie wäre es die Bank zu fragen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    11
    Bei der Bank hatten wir letztes Jahr angefragt nach einer größeren Summe außerplanmäßiger Tilgung, auch die Vorfälligkeitsentschädigung gleich mit angeboten. Haben sie nicht gemacht: entweder ganz ablösen oder gar nichts war die Antwort! Jetzt wollen wir ja keinen aufschrecken. Die doppelte Sondertilgung soll ja so mit "durchrutschen".

    Weitere Option wäre, eines der internen Teildarlehen einzeln komplett abzulösen. Konnte noch nichts dazu finden, ob man das darf?

    Die Bank ist übrigens auch so sehr hartleibig. Ein kundenunfreundlicher Abzockeladen, bei der wir nicht mal abgeschlossen hatten. Die ursprüngliche gute Bank wurde an diese Haie verkauft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rhein-Neckar
    Beruf
    Zahlenklauber
    Beiträge
    452
    Was ist ein "internes Teildarlehen"?
    Ohnehin kennen wir Deinen Kreditvertrag nicht, also können wir nicht wissen, was darfst ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    2,197
    Zitat Zitat von JonB Beitrag anzeigen
    . Die doppelte Sondertilgung soll ja so mit "durchrutschen".
    Sorry, aber von was träumst du nachts? Ok, ich weiss, von Sondertilgung.

    "Internes Teildarlehen"...ein Vertrag..... Was ist das für ein Konstrukt? Vermutlich doch KfW dabei?...

    Komplett ablösen und woanders finanzieren?!
    Zur Bewertung musst aber die "Hosen komplett runterlassen".
    Von welchen Summen sprechen wir hier? SoTi, Zins, Tilgung, Laufzeit, Restlaufzeit etc.

    Ein paar wenige Daten waren auffindbar...

    [Wir haben eisern weitergespart, und hatten Dez 2008 22.000,- Euro an EK. Da entdeckte ich ein Bestandsobjekt, letztlich 130.000,- mit sehr großem Garten, das Haus 130 qm ein hässliches Entlein, aber die Substanz schön solide, mit Keller. Manko: nicht energetisch saniert!!!

    Finanzierung: Auf mich allein und vollfinanziert 130.000,-. Die Kaufnebenkosten aus dem EK. Mit max. kfw-Anteil, Rate 750,- Euro. Reines Annuitätendarlehen, ohne BSV, LV und so unübersichtliches Zeug.

    Es mussten noch ca. 4000,- Euro für Heizungsreparatur und Renovierung investiert werden und dann konnten wir vor einem Jahr einziehen. Weil erstmal keine weiteren großen Ausgaben absehbar waren, wurden die Sondertilgungen gleich ausgereizt und 6000,- für 2009 und 2010 an die Bank überwiesen. Das spart immens Zinsen.

    Seit dem Einzug legen wir noch monatlich mindestens 600,- Notgroschen zurück.]
    Geändert von driver55 (30.06.2017 um 10:45 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    735
    Natürlich merken die das - da guckt kein Mensch oer Zufall auf Deine Konten...

    Wer denkt denn bitte heutzutage so?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Versicherung
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
    Sorry, aber von was träumst du nachts? Ok, ich weiss, von Sondertilgung.

    "Internes Teildarlehen"...ein Vertrag..... Was ist das für ein Konstrukt? Vermutlich doch KfW dabei?...

    Komplett ablösen und woanders finanzieren?!
    Zur Bewertung musst aber die "Hosen komplett runterlassen".
    Von welchen Summen sprechen wir hier? SoTi, Zins, Tilgung, Laufzeit, Restlaufzeit etc.

    Ein paar wenige Daten waren auffindbar...

    [Wir haben eisern weitergespart, und hatten Dez 2008 22.000,- Euro an EK. Da entdeckte ich ein Bestandsobjekt, letztlich 130.000,- mit sehr großem Garten, das Haus 130 qm ein hässliches Entlein, aber die Substanz schön solide, mit Keller. Manko: nicht energetisch saniert!!!

    Finanzierung: Auf mich allein und vollfinanziert 130.000,-. Die Kaufnebenkosten aus dem EK. Mit max. kfw-Anteil, Rate 750,- Euro. Reines Annuitätendarlehen, ohne BSV, LV und so unübersichtliches Zeug.

    Es mussten noch ca. 4000,- Euro für Heizungsreparatur und Renovierung investiert werden und dann konnten wir vor einem Jahr einziehen. Weil erstmal keine weiteren großen Ausgaben absehbar waren, wurden die Sondertilgungen gleich ausgereizt und 6000,- für 2009 und 2010 an die Bank überwiesen. Das spart immens Zinsen.

    Seit dem Einzug legen wir noch monatlich mindestens 600,- Notgroschen zurück.]

    Danke für die Infos, das war mir so auch noch nicht bekannt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    11
    @driver55: Ja genau das ist die Finanzierung die ich damals hier selbst vorgestellt hatte, unter meinem Profil bei bisherige Beiträge für jeden leicht einsehbar.

    Der jetzige Wasserstand: Restschuld 65k, mögliche sofortige Tilgung: 45k. Es fehlen also 20k. Diese 45k würde ich natürlich liebend gern sofort einsetzen, auch gegen Vorfälligkeitsentschädigung natürlich. Ende der Zinsbindung ist in 1,5 Jahren, das ist also auch nicht mehr solange hin und die bis dahin auflaufenden Zinsen sind eigentlich auch nicht die Welt. Umschuldung lohnt da auch nicht so recht.

    Ich habe aber nicht gern soviel Geld rumliegen und GLEICHZEITIG die hohe Grundschuld eingetragen und auch noch zur Hälfte offen. Das ist mir nichts. Ich möchte es soweit als möglich erledigt haben.

    "internes Teildarlehen": das heißt es gibt einen Vertrag bestehend aus dem kfw Teil und 2 weiteren Teilen: diese beiden letzten Teile haben die gleichen Bedingungen (Zinssatz, Anfangstilgung, Laufzeit) und wurden von der Bank so festgelegt. Es gibt aber extra Kontonummern, extra Raten und extra Kontoauszüge. Im Vertrag ist sogar etxra festgehalten, dass die Bank es aufsplitten kann, wie sie möchte. Es macht für mich jedoch keinen Untersschied vom Geldfluss her. Vertraglich festgelegt ist auch, dass man die jährliche Sondertilgung NUR EINMAL auf EIN beliebiges Unterkonto leisten darf.

    Der "Fehler" war damals einen Vertrag zu wählen, der zu wenig SoTi zugelassen hat und keinen Ratenwechsel vorsah. Die Rate damals zu gering anzusetzen war meine Schuld, aber unter dem damaligen Blickwinkel ja in Ordnung.

    @Lexmaul: Ja wie kommt es, so zu denken? Das hat natürlich einen Hintergrund und zwar herrscht bei der Bank mittleres Chaos dem Schriftverkehr usw nach zu urteilen. Außerdem werden die Teilkonten, wie schon beschrieben unterschiedlich abgerechnet. Sogar teils anders formatierte Kontoauszüge die auch im zeitlichen Abstand kommen. Was kann schon eigentlich mehr als eine Zurückweisung des Geldes passieren? War so eine vage Idee.

    IM ENDEFFEKT WÄRE ALSO DIE FRAGE ob nun Teilabösungen über die vereinbarte Sondertilgung hinaus möglich sind oder nicht? Natürlich gegen Vorfälligkeitsentschädigung. Vielleicht weiß ja noch jemand was.
    Geändert von JonB (01.07.2017 um 13:55 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    735
    Nein, das geht normal nicht - und der Schriftverkehr mag chaotisch sein, das ist aber nicht in der internen IT so
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Projektmanagement
    Beiträge
    57
    Zitat Zitat von JonB Beitrag anzeigen
    Der jetzige Wasserstand: Restschuld 65k, mögliche sofortige Tilgung: 45k. Es fehlen also 20k. Diese 45k würde ich natürlich liebend gern sofort einsetzen, auch gegen Vorfälligkeitsentschädigung natürlich. Ende der Zinsbindung ist in 1,5 Jahren, das ist also auch nicht mehr solange hin und die bis dahin auflaufenden Zinsen sind eigentlich auch nicht die Welt. Umschuldung lohnt da auch nicht so recht.
    Wie kommst Du denn auf die Idee 1,5 Jahre vor Ende der Zinsbindung auch nur einen Euro Vorfälligkeit zahlen zu wollen?
    Abwarten bis Zinsbindung zu Ende und dann kannst Du den maximal vorhandenen Betrag sofort tilgen, die Restsumme kannst Du ja dann möglichst kurz weiterfinanzierten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Berlin-Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von JonB Beitrag anzeigen
    Haben sie nicht gemacht: entweder ganz ablösen oder gar nichts war die Antwort!
    Was hattest Du beim gegenwärtigen Zinsniveau erwartet? ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Berlin-Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von Neubauer83 Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du denn auf die Idee 1,5 Jahre vor Ende der Zinsbindung auch nur einen Euro Vorfälligkeit zahlen zu wollen?
    Abwarten bis Zinsbindung zu Ende und dann kannst Du den maximal vorhandenen Betrag sofort tilgen, die Restsumme kannst Du ja dann möglichst kurz weiterfinanzierten.
    Korrekt!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Weinfranken
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    25
    Wir haben uns die Höhe der Sondertilgung beim Vertragsabschluss schriftlich geben lassen ...und zwar als absolute Zahl und nicht als Prozent der Restschuld
    So konnten wir bei Bedarf problemlos Sondertilgung auch in grosser Höhe machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Groß-Gerau
    Beruf
    Ing
    Benutzertitelzusatz
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Beiträge
    472
    Bei 1,5 Jahren würde ich keinen großen Aufstand machen.
    Wenn sie nicht wollen, lassen sie es, aber die Bank wird bei Ablauf des Vertrages gewechselt!

    Ich will ja nicht behaupten, daß man mit Aktien der Deutschen Bank in einem Jahr einen sicheren Gewinn machen kann, aber es gibt etliche Werte, denen ich jeweils einen Teil des gesparten Geldes anvertrauen würde.

    Aber ich würde einen Berater oder ähnliche Berufe wie der Teufel das Weihwasser meiden und mit schon mal eine andere Bank suchen, die wenige Spesen erhebt.

    Ansonsten gilt: pacta sunt servanta oder so ähnlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    11
    Danke nochmals für Eure Meinungen, besonders @petra345.

    Das Ende der Zinsbindung ist ja tatsächlich nicht mehr fern also alles eigentlich ein Luxusproblem.

    Zwischendurch anlegen lohnt ebenfalls nicht so recht. In Aktien aber besser sowieso nicht, da mir zu spekulativ dafür. Das Geld ist (vorsichtig betrachtet) auch gar nicht meines, da ihm die Grundschulden gegenüberstehen, zwar noch nicht fällig, aber wartend. Schade, dass sich Festgeld oder ein Sparplan dank der Finanzkrise und Draghi nicht mehr lohnt, denn das wäre das ideale Instrument gewesen für diese Überbrückung.

    so long
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen