Ergebnis 1 bis 13 von 13

Anbot, "Leistungsverzeichnis" - so ok?

Diskutiere Anbot, "Leistungsverzeichnis" - so ok? im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Wien
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    101

    Frage Anbot, "Leistungsverzeichnis" - so ok?

    Liebe Experten!

    (ich hoffe das ist das richtige Forum)

    Wir haben für eine erst-Sondierung unseres Bauvorhabens (EFH) erstmal den unkompliziertesten (glaub ich) Weg beschritten und uns den nach unserem Geschmack sympathischsten Fertighaushersteller im Fertighauspark rausgesucht um zu planen. (Im Haus sitzt kein reiner "Verkäufer" sondern immerhin eine echte Architektin).

    Jetzt haben wir gestern das Anbot mit Leistungsbeschreibung bekommen und sind es kurz mit Ihr durchgegangen.

    Generell ist mir aufgefallen, daß zwar viele viele Einzelpositionen aufgelistet sind (immerhin 14 Seiten), aber bei vielen Positionen eine nähere Spezifizierung zu fehlen scheint (keine Herstellerangaben/Marken z.B. von Parkett, Sanitärgeräten, Armaturen, Terassentüren Fußbodenheizung,...).
    ("Marken Holz-Alu-Fenster U=1,1" oder "Marken-Terassentüren" oder "verleimte Parkettdielen aus Ahorn, 14mm, schwimmend verlegt")
    Außerdem ist für KEINE einzige Einzelposition ein Preis angegeben (Ausnahme: Fliesen für 93m² Boden und 64m² Wand zu 19€ pro m²).

    Meine Frage an Euch: Ist es von meiner Seite aus gerechtfertigt und üblich, wenn ich gerne eine nähere Spezifizierung der Einzel-Positionen hätte? Wie weit darf/kann/soll ich dabei (sinnvoller Weise) gehen?

    Ich meine, ich hätte zumindest alle Dinge die später noch zu bemustern sind *genau* gewusst, damit dann mögliche Aufpreise transparenter werden. Wäre logisch, oder?

    Vielen Dank

    Fredl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anbot, "Leistungsverzeichnis" - so ok?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von Fredl
    Außerdem ist für KEINE einzige Einzelposition ein Preis angegeben (Ausnahme: Fliesen für 93m² Boden und 64m² Wand zu 19€ pro m²).

    Meine Frage an Euch: Ist es von meiner Seite aus gerechtfertigt und üblich, wenn ich gerne eine nähere Spezifizierung der Einzel-Positionen hätte? Wie weit darf/kann/soll ich dabei (sinnvoller Weise) gehen?

    Vergiss es, du wirst in diesem Gewerbe keine EP bekommen, das ist nur ein Gesamtpreis.

    Würde mich wundern, wenn es da anders wäre bei dieser Firma.

    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast

    Auf Angabe

    der Hersteller und genauer Spezifizierung bestehen. Darüber hinaus die sog. "Bemusterung" der Ausstattungsdetails vor Vertragsabschluss durchführen und als Vertragsbestandteil aufnehmen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von Baufuchs
    der Hersteller und genauer Spezifizierung bestehen. Darüber hinaus die sog. "Bemusterung" der Ausstattungsdetails vor Vertragsabschluss durchführen und als Vertragsbestandteil aufnehmen lassen.

    DAS kann er allerdings, ist auch wirklich empfehlenswert, wenn nicht gar zwingend, da dabei erst der wirklich Hauspreis zustande kommt. Das kann manchmal locker in den mittleren 5-stelligen Bereich gehen.

    Da rechnen nur viele nicht mit, die sich so ein tolles Angebotshaus kaufen...


    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Wien
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    101

    ...tolles Angebotshaus

    Nein nein, keine Angst - das wird kein tolles Angebotshaus... wir liegen derzeit bei 400.000€
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Beim Golf...

    steht ja auch nicht in der Ausstattungsbeschreibung drin, was die Standard-Simpel-Heizung kostet.
    Also müssen Sie für die Climatronic DEN Aufpreis zahlen, der in der Sonderausstattungsliste drinsteht.
    Und wenn Ihnen der BT/GÜ irgendwann mit Nachträgen kommt, können Sie dem ruhig nachweisen, daß nach ortsüblichen Preisen dieselbe Leistung für 30% des Preises einzukaufen wäre.
    Alles, was es Ihnen nützt ist, sich fürchterlich zu ärgern. Mehr nicht.
    Der ist NICHT verpflichtet, Ihnen einen GUTEN oder FAIREN Preis zu bieten.
    Und selbst wenn Sie jur. da was erreichen könnten -> naja, anderes Thema.
    Deswegen Baufuchsens Rat dringend befolgen. Und dann wundern.
    Fliesen 19 €/m² (natürlich incl. MWST und OHNE Berücksichtigung der Rabatte) sind in der Regel die letzten Mülldinger, die keiner haben will.
    Dito bei Badenwanne, WT, WC usw.
    Mehrsteckdosen, schnick und schnack-> schwupps, da warens 450.000.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ist das ...

    Zitat Zitat von Fredl
    ... wir liegen derzeit bei 400.000€
    ... nur fürs Haus ?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Wien
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    101

    ok!

    Gut, Bemusterung vorher (wenn wir überhaupt mit diesem (oder einem anderen) Fertigteilbauer bauen).
    Und die nicht-bemusterbaren Positionen kann ich aber auch näher spezifiziert verlangen, oder?
    Und vielleicht nicht wirklich Preise für alle EINZELpositionen aber z.B. Gesamtpreis für Keller, für Rohbau, für die Glasfassade,...?

    Und, ja, 400.000€ nur für das Haus (mit Carport und 3 Terassen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast

    Wenn schon,

    dann so
    Gut, Bemusterung vorher (wenn wir überhaupt mit diesem (oder einem anderen) Fertigteilbauer bauen).
    Auf jeden Fall!
    Und die nicht-bemusterbaren Positionen kann ich aber auch näher spezifiziert verlangen, oder?
    Auf jeden Fall!
    Und vielleicht nicht wirklich Preise für alle EINZELpositionen aber z.B. Gesamtpreis für Keller, für Rohbau, für die Glasfassade
    Preise für alle Einzelpositionen gibt`s nur beim Bau über Architekt/Ausschreibung. Macht auch nur Sinn, wenn Sie diese Einzelgewerke anderweitig in Auftrag geben wollten. Da das beim Bau mit Fertighaushersteller ohnehin nicht geht, bringen Ihnen die Einzelpreise nichts. Das Gesamtangebot muss transparent/klar definiert sein und preislich passen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Wien
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    101

    danke

    OK, danke. Dann werden wir das so machen. Das heißt wir fahren in das Werk, schauen und alle Bemusterungsmöglichkeiten VORHER an und schauen welcher Preis am Ende rauskommt. Und wir sind trotzdem noch immer an nix gebunden dadurch, oder?

    Was mich auch stutzig gemacht hat, ist daß die Wärmepumpe+Tiefenbohrung bereits im Angebot inkludiert war, obwohl ja die Heizlast noch gar nicht feststeht und somit a) die Dimensionierung der WP und b) die Tiefe der Bohrung nicht bekannt sein kann. Wie geht denn das?

    Vielen lieben Dank nochmals!!

    Fred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von numerobis1
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Winnenden
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Märzweckarchitekt
    Beiträge
    161
    Zitat Zitat von Fredl
    Was mich auch stutzig gemacht hat, ist daß die Wärmepumpe+Tiefenbohrung bereits im Angebot inkludiert war, obwohl ja die Heizlast noch gar nicht feststeht und somit a) die Dimensionierung der WP und b) die Tiefe der Bohrung nicht bekannt sein kann. Wie geht denn das?
    mit einem heftigen "Unsicherheitszuschlag" des Anbieters, der den "Worst-Case" zur Basis nimmt....

    (selber zuende denken)

    Zitat Zitat von Fredl
    (Im Haus sitzt kein reiner "Verkäufer" sondern immerhin eine echte Architektin).
    das heißt so gut wie gar nix
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Baufuchs
    Gast

    So

    Das heißt wir fahren in das Werk, schauen und alle Bemusterungsmöglichkeiten VORHER an und schauen welcher Preis am Ende rauskommt. Und wir sind trotzdem noch immer an nix gebunden dadurch, oder?
    sollten Sie es machen. Nicht nur anschauen, sondern konkret festlegen. Und das Ergebnis dieser "Bemusterung" muss als Anhang/Nachtrag/Ergänzung zur Baubeschreibung in den Vertrag aufgenommen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Wien
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    101

    ok

    Gut, danke. Dann werden wir das mal so machen. Und wenn dann das Preis-Leistungsverhältnis nicht mehr zu stimmen scheint lassen wirs bleiben.

    Noch dazu wo (siehe meine anderen postings) ja anscheinend auch Bedenken bezüglich der technischen Qualität (oder zumindest des geplanten [bzw. nicht-geplanten] Konzepts) z.B. beim Keller bestehen. Da werde ich mich aber auch noch mit einem Bekannten von mir (Architekt, aber leider 300km weit weg von Wien, drum kann ich nicht mit ihm bauen) kurzschliessen, damit er die technischen Aspekte dieses Angebots prüfen kann.

    Und nur wenn technische Planung ok + Preis/Leistung nach Bemusterung ok, dann bleib ich bei diesem Anbieter.
    Ich hoffe das ist ein sinnvolles Vorgehen?

    @Numerobis: Ich habe genau diesen Gedanken schon zuende gedacht, wollte Ihn nur bestätigt wissen, oder auch belehrt werden über andere Mechanismen für das Zustandekommen so eines Preies. [z.B. versteckte Klausel: "Standard-WP mit xx kW, alles andere für Mehrpreis, oder was weiß ich].

    Viele liebe Grüße aus Wien

    Fredl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 18:22
  2. Fundamenterder OK so?
    Von Baugrubkus im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.12.2005, 23:06
  3. Keller WU-Beton mit Pumpe ok ?
    Von THFJAW im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 09:41
  4. Bodenaufbau so ok?
    Von Bauherrchen im Forum Trockenbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2005, 19:57
  5. Ist das ok ??
    Von Bram im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.11.2003, 20:31