Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Roxana
    Gast

    Frage Help--->Morgen Zementestrich selbst verlegen??????

    Guten Tag,
    Vorerst ein großes Lob an die Experten hier. Ich lese in diesem Forum seit langem und hole mir immer wieder Tipps und Anregungen:-)

    Ich hoffe meine Fragen wurde hier nicht mal schon gestellt. Ich suchte überall im Forum, war aber nix zu finden und daher möchte Eure Hilfe im Anspruch nehmen. Es sind Anfängerfragen, aber ich dachte mir, bevor wir was falsch machen und dann da stehen, frage ich Euch mal.
    (Wir konnten aus finanziellen Gründe keinen Estrichleger beauftragen!)

    Morgen kommt Zementestrich in einem Raum mit 35 qm. Wir werden es selber mit Betonmischer mischen. Wir haben 4 Tonnen Sand und 1,5 Tonnen Zement.

    Bodenaufbau ist: Stryroporplatten, Folie und dann Fußbodenheizung. Randstreifen haben wir auch schon. Der Boden wird später mit Fliesen belegt.

    1. Frage: Bitte sagt mir die Verhältnisse von Sand, Zement und Wasser? Ich habe immer gelesen, dass im Zementestrich nicht zu viel Wasser sein darf!

    2. Frage: reicht 7 cm als Estrichdicke?

    3. Frage: Könntet Ihr uns ein Paar Tipps geben, worauf wir besonders achten müssen? Wir werden zu 4. arbeiten, zwei mischen die Masse und zwei tragen es rein und verteilen es.


    Ich bedanke mich herzlichst für Eure Antwort und Hilfe

    Mit Grüßen
    Roxana


    Ps. Entschuldigt nochmal diese Anfängerfragen:/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Help--->Morgen Zementestrich selbst verlegen??????

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    Laientipp: Vielleicht nicht einen Estrichleger beauftragen, aber sich mindestens ein paar Stunden einen zur Begleitung leisten.

    kostet weniger als einen monat zu rauchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Roxana,

    es tut mir leid, daß ich Deine Fragen nicht beantworten kann. Euer Estricheinbau ist in meinen Augen schon bevor Ihr anfangt, gescheitert.
    Daran möchte ich mich in keiner Weise beteiligen.
    Dafür gibt es keinen Crash-Kurs.

    Es geht damit los, daß Ihr den falschen Mischer habt.
    Es endet mit dem Rückbau des Estrichs.
    Befolgt zumindest den Rat von Quelle.

    Gruß Berni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    JamesTKirk
    Gast
    Ich muss mich Berni anschliessen. Lasst die Finger davon und beauftragt einen Fachmann. Und wenn der Fliesenleger spitzkriegt, dass Ihr den Estrich selber gelegt habt, wird er für seine Arbeiten keine Gewährleistung übernehmen. Ausser Ihr legt die Fliesen auch selber ... da mag ich gar nicht dran denken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Roxana
    Gast

    ....

    Hallo all zusammen

    Danke für Eure Antworten. Schade, dass Ihr keinen Tipp habt. Wie sagt man so schön--> wird schon schief gehen:/

    Aber da wir schon angefangen haben, können wir nicht mehr zurück und werden wir schon durchziehen. Ich werde hier dann schreiben, wie es aussieht und wie es in ein paar Jahre;-)
    Wie erwähnt, habe ich hier schon sehr viel gelesen und auch wenn "Fachmänner" Estrich legen, kann es immer was schief gehen, wie z.B. Riße oder Schimmel oder Wasser usw. Wir denken halt, es kann bei uns einfach nicht schlimmer kommen als die anderen, die schon viel bezahlt haben und trotzdem Probleme haben.
    Andere Mischer haben wir leider nicht und wir müssen mit dem was wir haben und wissen zu recht kommen.

    Wir werden die Fliesen auch selber verlegen, dann sparen wir uns die meckere vom Fliesenleger. Wenn ma in ein Paar Monaten so weit sind, kann ich ja Bilder hier von dem Raum posten :-)

    Ich bedanke mich nochmal
    Mit Grüßen und schönes Wochenend wünsch ich Euch alle

    Roxana
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    AWG-Hormon³
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    JamesTKirk
    Gast
    Dann kann man Euch nur noch viel Glück wünschen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von T9-Liebhaber
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Gutachter Wasserschäden
    Beiträge
    248

    sei mir nicht boese...

    aber
    toller Fake!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von T9-Liebhaber
    aber
    toller Fake!

    Nee, das passt ganz genau zu meinen russischen Klienten, die mischen sogar den Beton für die Wände unserer Schalungssteine selber (rund 100 l/m²)
    Dadurch bauen die aber auch WIRKLICH kostengünstig!!!

    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Roxana
    Gast
    Guten Morgen zusammen

    Also ich wollte Euch mitteilen, vielleicht interessiert ja einige hier, die auch vieles selber machen (müssen), wie bei uns am samstag gelaufen ist;-)

    Wir haben am Samstag um 10 Uhr arbeiten angefangen, zwei am Mischer und zwei im Zimmer zum Estrich-Verteilung. Wir waren um 15 Uhr fertig und es klappte sehr gut mit vier Leute. (ohne Pause)
    Gemischt wurde:
    - 35 Schaufel Sand + 25 kg Zement + ca. 7 Liter Wasser + 75 ml. PCI-Estrifix. Die Estrich-Dicke ist 7 cm und das Zimmer 35 qm. (Das Zimmer war mal Kälberstall, das wir seit 5 Jahren daran arbeiteten bis zum Estrich-Verlegungs-Tag)

    Wir haben die Fenster verdunkelt, damit 2 Wochen der Raum in Dunkelheit steht und nicht zu schnell austrocknet. Gesternabend spritzten wir mit Feinwasserstrahl etwas die Oberfläche nass. Nun kann es in Ruhe anfangen trocken zu werden.

    Ich muss dazu sagen, dass wir gar nicht eilig haben um den Raum zu benutzen und können uns Zeit lassen.
    Lasermessgerät zeigte heute Morgen eine ebene Oberfläche.


    Ich wollte Euch noch sagen, dass wir ein 130 Jahre alter Bauernhof haben, den wir vor 8 Jahren gekauft haben. Von Heizung-Sanitär hin bis zum Elektroarbeiten, Verputzen und Fliesenarbeiten haben wir alles alleine gemacht. Für die einzige Arbeit, wo wir was bezahlen mussten, war Estrich-Verlegung im Badeszimmer und genau dieses Zimmer hat zwei Risse:-(
    Mein Mann hat Elektriker gelernt und handwerklich kann er sich saumessig viel beibringen und aneignen. Ich kann viel bei alles mögliche die Hände dreckig machen und mithelfen. So haben wir ein Zimmer nach dem anderen renoviert bzw. saniert. Wir haben leider das Haus so teuer gekauft, dass es am Ende nix mehr für die Sanierung des Hauses übrig blieb und so wurden wir selbst Herr der Lage.
    Ich wollte hier nicht den Eindrück erwecken als ob wir was gegen Fachleute haben, aber wenn man gar keine finanziele Möglichkeit hat, ist besser keinen Handwerker zu beauftragen als wenn man sie beauftragt und dann nicht zahlen kann oder?

    Übrigens Russen sa ma net

    Ciao und bis nächstes Mal

    Roxana
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    @ Roxana: Hochachtung vor eurer Leistung!!! So ein Vorhaben durchzuziehen und alles selbst zu machen zeugt von einem sehr guten Durchhaltevermögen, viel Mut und viel Selbstvertrauen!!!


    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von elisabeth
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    169
    hi

    @roxana....toll das es so super gelaufen ist!!!!!

    wir machen ja auch alles selber...grins und einiges werde ich hier bestimmt nicht schreiben denn dann werden wir auch bestimmt beliebäugelt ;-)
    haben unseren hof hier auch halb renoviert die letzten 20 jahre...doch jetzt sind die fundamente sooooo schlimm abgesackt....das wir neu bauen müssen :-( ...so kann es gehn
    wünsche euch noch viel glück :-) und das der esstrich gut trocknet :-)

    lg elisabeth
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Roxana
    Gast
    Grüße Euch lieber Holger und liebe Elisabeth

    Vielen lieben Dank für Eure ermutigende Wörte:-) Ich glaube, wenn wir beide nicht so verrückt wären, wäre schon längst Scheidungsgrund gewesen. Es braucht ehrlich gesagt, viel mehr nerven als man sich vorstellt. Besonders wenn man nicht so viel Geld, wie nötig, im Monat zur Verfügung hat und nebenbei 2 Kinder, dann ist es wirklich sehr hart.

    Liebe Elisabeth, das einzig gute bei uns ist der Fundament, desto trotz haben wir Stück für Stück aufgemacht, trocken gelegt und wieder zugemauert. Wir haben, nicht wie üblich Edelstahl Platten benutz, sondern Baufolie reingelegt und die Außenwände (60 cm Tiefe) sind alle so weit richtig trocken geworden. Und Keller haben wir zum Glück auch nicht, sonst wäre längst unser Ruinn gewesen. Hier (Buchloe bei Landsberg am Lech) gab es in den letzten 8 Jahren zwei mal Hochwasserprobleme, wo sogar die Neubauten massive Probleme mit in den Kellern gelaufenen Grundwasser hatten.

    Ich wünsche Euch viel Glück mit dem Neubau

    LG
    Roxana
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von elisabeth
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    169
    hallo....

    kenne das ..und auch das problem mit den zwei kindern und kaum geld :-)
    bei uns hat sich jetzt aber über die jahre herausgestellt das diese ganzen bauvorhaben und immer mehr zusammen geschweist haben :-)
    und solange viel zu tun ist kommen die männer ja auch nicht auf dumme ideen ;-)

    sag mal kennst du.....St. Marienkirchen b. Schärding...dachte das das in der nähe von lech ist...kann mich da aber auch vertun... :-)

    muss gleich los und noch für den bau einkaufen...mag ja garnicht gerne mein geld hergeben :-)
    lg...und kopf hoch...das wird schon werden :-)

    elisabeth
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von T9-Liebhaber
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Gutachter Wasserschäden
    Beiträge
    248

    wir haben es auch ähnlich gemacht..

    ABER auf eine Fachkraft für 3 Stunden kann man einfach nicht verzichten. Und wenn du die nicht bezahlen kannst, frag ich mich wie du den Rest des Hauses finanzieren willst.
    Ich spreche trotzdem auch meine Hochachtung aus, weil ich (am eigen Leib) weis was du gerade durchmachst.
    Leider könnte die Ernüchterung dann aber beim Verlegen des Bodenbelags kommen. Ich möchte die Leistung nicht schlechtreden; aber in vielen Fällen schaffen es nicht einmal die Fachleute einen Estrich eben einzubauen....
    Ich wünsche Euch das Beste für den weiteren Verlauf, und nehmt meine Worte nicht persönlich sondern als Hilfe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 00:02
  2. Schüsselung Zementestrich - schwimmender Bodenbelag?
    Von rola20 im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 01:02
  3. Zementestrich oder Anhydritestrich?
    Von Steffelmuc im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 15:59
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2005, 11:58
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.03.2005, 09:55