Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    4

    Auflager Stahlbetondecke

    Anhang 9057Hallo,

    hab da mal ne Frage.
    Auf dem Bild sehen wir die Decke des Obergeschosses eines Einfamilienhaus.
    Das Aussenmauerwerk ist zweischalig und an einer Seite liegt die Decke nicht auf der Innenschale auf. Mal abgesehen von der Spannrichtung der Decke, geht so nicht die Scheibenwirkung verloren??? Muß die Decke nicht überall ein Auflager haben ? Ist das zulässig so ?

    Würd´mich freuen, wenn mir da jemand helfen könnte.
    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Auflager Stahlbetondecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Das mit der Scheibe..

    (sofern da überhaupt angesetzt) wird der Aufbeton schon bringen.
    Bloss DEN kann keiner aufbringen, weil das Gerüst absoluter Müll ist und als Absturzsicherung unzulässig.
    Und über die komische Dämmung in Aspik würde ich als Planer/Bauleiter auch noch mal nachdenken.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    gegen welchen deckenrand soll betoniert werden?
    war der stahl (gitterträger) gut bepreist?
    gibt´s keine statik, aus der scheibenkram hervorgeht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    herr kollege,
    zur spannrichtung und der gerechneten statik sollte man mal in auch eine blick in den plan des statikus schauen.
    @ralf
    die miwo iss wohl wegem wetter abgedeckt worden. wenns der AN von selbst gemacht hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    4
    Hab leider keine Statik (noch nicht), weil ich mit diesem BV auch nicht viel zu tun habe.
    Ein Bekannter hat mir das Bild gemailt und da ich diese Art der Konstruktion so noch nie gesehen habe, war ich etwas unsicher.
    Übrigens: Folie = Wetterschutz. Vom Bauunternehmen nach Aufforderung eingebaut, denn es ist sch.... Wetter im Bremer Raum .

    Vielen Dank für alle Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Die silbernen Dinger sind Deckenschalklammern.
    Da werden von außen die Bohlen angeschlagen.
    Bis 16er Decke biegt sich da nichts – alles höher musste die Bohlen per Bindedraht an die Deckenbewehrung Zurückbinden – sonst drückt es die Schalung raus.
    Ich werde Nie verstehen, warum verblendet wird, bevor das Dach drauf ist und die Sache Regendicht gemacht ist. Jedes Gramm Wasser, wird über die Decke hinter die Verblendung laufen. Da nützt auch keine hydrophobierte Dämmung etwas, wenn dass Wasser mit eigener Schwerkraft durchläuft und die Dämmung dann absäuft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Das ist so erst mal ok. Der BU vermörtelt sogar den Spalt zwischen Halbfertigteil-Deckenplatte und Mauerwerk - manche schäumen nur (dann andere vor Aufregung).

    Das Auflager erfolgt durch den Aufbeton. Allerdings ist darauf zu achten, dass noch eine Bewehrung auf der Platte bis über das Mauerwerk eingebaut wird.

    Für eine Scheibenwirkung müßte eine kreuzweise Bewehrung eingebaut werden. Es reicht eine Lage, entweder auf den Platten oder die obere Lage. Von der "Ortbeton"-Bewehrúng sieht man zu dem Zeitpunkt noch nix. Das kann noch werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 10:57
  2. Riß in Stahlbetondecke
    Von AnnaRos im Forum Mauerwerk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2004, 20:16
  3. Balkenlage am Auflager schützen?
    Von rellek im Forum Dach
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2004, 16:00
  4. BD-Test bei Stahlbetondecke?
    Von Jockel im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.11.2003, 18:04
  5. Aufbau einer Stahlbetondecke
    Von Gast im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2003, 08:32