Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Avatar von Karin K.
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker/Computerknecht
    Beiträge
    108

    Rahmenlose Passivhausfenster

    Hallo,

    wir sind auf der Suche nach einem Fensterbauer der im Raum Muenchen rahmenlose, passivhausgeeignete Fenster herstellt, liefert und einbaut und einen U-Wert (Gesamtfenster incl Einbau) von unter 0,8 garantieren kann (wegen KFW40 Foerderung)

    Bisher waren wir da nicht sehr erfolgreich. Entweder liefert er nicht soweit (die meisten Hersteller sind in Oesterreich), kann den U-Wert nicht garantieren, ist zu teuer oder oder oder.

    Wer hat noch Tips fuer uns?

    Karin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rahmenlose Passivhausfenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Neumarkt/Opf
    Beruf
    Bauherrin
    Beiträge
    203
    Hallo Karin:

    Probiere es mal hier: http://www.josko.at/web/JoskoWeb.nsf...A00469971&eb=0

    Ist zwar eine Firma in Österreich. Aber die waren auf der Heim und Handwerk durch eine Firma aus dem Augsburger Raum vertreten.

    Allerdings weiss ich nicht, ob das Fenster Passivhaustauglich ist.

    viele Grüsse

    Gertrud
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Karin K.
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker/Computerknecht
    Beiträge
    108
    Hallo LG,

    danke, das waere unsere favourisierte Firma, auch wir haben sie auf der Messe kennengelernt. Sie wuerde alle Bedingungen erfuellen, gehoert wohl aber unter die Kategorie "zu teuer". Die erste Preisschaetzung (Angebot folgt noch) war bei 550Euro pro qm. Da liegen andere deutlich drunter, die koennen aber nicht garantieren, dass am Schluss dann tatsaechlich auch 0,8 raus kommen.

    Trozdem Danke
    Hat noch jemand weitere Tips? Sind fuer alles dankbar.

    Karin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    416

    ip-company

    wie wärs mit ip-company-fenster, siehe:

    http://www.ipcompany.de/ansichten.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Zitat Zitat von Karin K.
    ... die koennen aber nicht garantieren, dass am Schluss dann tatsaechlich auch 0,8 raus kommen.
    Bringt ihr die wirklich auf einen Prüfstand? (Pures Interesse)
    Ansonsten kann man das doch vorher berechnen und einfach seinen Berechnungen vertrauen. Niemand kann Garantieren, dass es keine unentdeckten Produktionsfehler gibt, oder eben Einbaufehler!
    (Meine Meinung)
    Und noch eine Frage, braucht man um für die KFW40 Förderung zu erhalten Passivhausfenster??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von Karin K.
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker/Computerknecht
    Beiträge
    108
    @ R.J. Nein natuerlich bringen wir die nicht auf den Pruefstand *g*. Aber die sind nicht bereit uns einen Wisch zu geben, auf dem steht, dass das Fenster einen U-Wert von unter 0,8 haben. Das Problem ist, dass das alles kleine Fensterbauer sind, die halt von Hand fertigen und daher nicht sicher sein koennen "wie gut das Fenster geworden ist". Den Wisch braucht man aber falls eine KFW Pruefung kommt.

    In unserem Fall (wir haben 90 qm Fenster) koennen wir den Transmissionsverlust nur klein genug halten, wenn die Fenster gut genug sind. Die Waende koennen wir aufgrund Platzmangel nicht mehr dicker machen. Ohnehin bringt das nicht viel, da der Hauptverlust eben ueber die Fenster ist.

    @Wilhelm Danke, aber ich finde auf der Seite nicht uebr rahmenlose Fenster, sondern nur ueber schmale Rahmen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Achso, find ich aber merkwürdig mit den Fensterbauern. Zumal das eigentliche Fensterglas bzw. der Verbund wohl eher aus einer großen Produktion stammt, oder liege ich da falsch?

    Wie baut ihr denn, Holz oder Stein?
    Werden die Wärmebrücken detailliert nachgewiesen? Das bringt schon einiges.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter
    Avatar von Karin K.
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker/Computerknecht
    Beiträge
    108
    Wir bauen in Holz und die Waermebruecken werden bereits detailiert nachgewiesen, ansonsten ging es gar nicht.

    Nein, diejenigen die unser Architekt bisher angefragt hat sind alles Glaser, die den "Verbund" selbst herstellen. Deren Kosten wuerden auch in unserem Preisrahmen liegen. Die "grossen professionellen" Firmen scheinen alle teurer zu sein. Ist eigentlich komisch, ich dachte immer Handarbeit ist teuer, Massenware ist billig. Da es sich aber bei sowas nicht um Standardmaße handeln kann, sondern nach Aufmaß angefertigt werden muss, scheint es bei diesen Firmen teurer zu sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Nun, dann muss ich leider auch passen, .
    Sorry
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter
    Avatar von Karin K.
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker/Computerknecht
    Beiträge
    108
    Trotzdem Danke duer das Interesse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    416

    Vielliecht ist da etwas passendes dabei:

    die Rahmenprofile können - wie bei ip-company auch - fast gänzlich überdämmt werden, ausgenommen unten.

    http://www.wftag.ch/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    416

    Noch etwas zum Thema rahmenlos:

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Norbert
    Gast

    Wer hat Erfahrungen mit WFT-Monobloc bzw. ip-company

    Hallo,

    auch wir interessieren uns für geklebte Holz-Alu-Fenster, die mit der WFT-Technologie "Monobloc" von verschiedenen Fensterbauern (auch ip-company) gefertigt werden. Auch Gaulhofer hat ein geklebtes Fenster namens "Glassline".

    Hat dazu jemand eine Meinung (Vor- und Nachteile) oder existieren bereits praktische Erfahrungen mit diesem System?

    Norbert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Prien
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    1
    Hallo,

    auch ich bin auf der Suche nach rahmenlosen Passivhausfenstern und würde bei Josko meine finanziellen Möglichkeiten überschreiten.

    Hat jemand zwischenzeitlich eine preiswerte empfehlenswerte Alternative gefunden ?

    Georg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    für rahmenlose fenster hab ich mich auch mal interessiert. bei sky-frame kostet der qm allerdings gute 1000 euro zzgl. transport von der schweiz nach dtl. und planung.

    fazit: ist nur was für leute die nicht wissen mit ihrem geld wo hin

    bin jetzt letztendlich auch bei der glassline von gaulhofer gelandet, um wenigstens außen einen möglichst filigranen rahmen zu haben.

    allerdings gibts die glassline nur zweifach verglast. dafür zwar mit einer high-energy verglasung, aber ob die passivhausstandart erreicht wage ich zu bezweifeln.

    das vernünftige rahmenlose fenster zu einem wesentlich günstigeren preis zu erhalten sind glaube ich auch nicht. meine popelige 1m² ganzglasecke kostet auch schon knappe 1300 euro. und die hat noch nen rahmen drumrum...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Einbau angeblicher Passivhausfenster
    Von XAMOSI im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.06.2004, 05:55