Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

DIN 18195 Teil 4 ausgehebelt?

Diskutiere DIN 18195 Teil 4 ausgehebelt? im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    66663 Merzig
    Beruf
    Statiker-Bauleiter-Sachverständiger u. Maurer
    Beiträge
    260

    DIN 18195 Teil 4 ausgehebelt?

    Folgender Hinweis in den Anlagen zum Bauvertrag:

    "Die Wandelemente werden auch deshalb in Sperrmörtel eingebettet,damit eine kraftschlüssige Verbindung zwischen Wand u. Bodenplatte gewährleistet wird. Eine Dachpappe,wie in der DIN 18195 vorgeschrieben,wird nicht eingebaut.

    Jupp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. DIN 18195 Teil 4 ausgehebelt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MB
    Gast
    Dachpappe gibts nicht. Höchstens Dachbahnen. Ich finde das aber OK so. Vorausetzung ist natürlich, daß aufsteigende Feuchte nicht möglich ist. Bei er weißen oder schwarzen Wanne wäre das ja auch Blödsinn, da ne "Pappe" einzubauen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    JA die Din wir ausgehebelt (!)

    weil die Baubeschreibung auf diese Vorschriften abzielt ... um was gehts ... Liaporelemente ?

    MFG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    MB
    Gast

    Nicht unbedingt

    Es ist doch von Wandschalen die Rede. Wenn die aus Beton sind, und dann noch Anschlußbewehrung haben, wie willste da ne Pappe drunterkriegen?
    Aber Anschlußbewehrung scheint ja nicht vorhanden zu sein, es geht ja um kraftschlüssige Verbindung.
    Es hat manchmal schon Sinn, eine DIN nicht zu beachten. Die DIN 18195 will ja zum beispiel auch eine EPDM-Bahn (Gummi) mit 400 % Dehnung zwischen zwei Lagen Rohfilzbahnen (Das ist Pappe!) packen. Das ist doch völliger Blödsinn, weil die sofort reißen und die Eigenschaften der EPDM-Bahn zerstören.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    66663 Merzig
    Beruf
    Statiker-Bauleiter-Sachverständiger u. Maurer
    Beiträge
    260
    Es handelt sich um Wandfertigteilelemente aus Leichtbeton.Es ist natürlich keine Anschlussbewehrung vorhanden. Im Grunde genommen ist es das gleiche ,wenn ich Mauerwerk auf die Bodenplatte setze.

    Jupp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    MB
    Gast

    Aha

    Mensch, laß Dir doch nicht alles aus der Nase ziehen! ;-)
    Dann geht das nur bei dem Ausnahmefall der DIN 18195, Teil 4, 6.2.2
    Das heißt, es darf kein Raum zum dauernden Aufenthalt von Personen sein, Kiesschüttung 150 mm.
    Waagerechte Abdichtungen in und unter Wänden nach 7.2 dürfen aber eben nicht aus Sperrmörtel bestehen, sondern nur aus "Pappen" oder Kunststoff-Dichtungsbahnen.
    In diesem Falle also doch ausgehebelt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2004, 07:47
  2. Holzfeuchte
    Von matzi im Forum Dach
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.2003, 22:07
  3. DIN 18195, Hilfe schnelle Antwort erbeten
    Von Gast im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.03.2003, 01:02
  4. Voranstrich DIN 18195 Teil 4
    Von haera im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.02.2003, 09:00
  5. Secucell=DIN 18195 Teil 6
    Von DA im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2002, 21:50