Ergebnis 1 bis 8 von 8

Was brauch ich alles für ne Sat-Anlage im Neubau?

Diskutiere Was brauch ich alles für ne Sat-Anlage im Neubau? im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187

    Was brauch ich alles für ne Sat-Anlage im Neubau?

    Hallo,

    meine heutige Frage bezieht sich auf die Sat-Anlage.
    Ich habe den Beitrag von weiter unten gelesen und verstehe bei vielen Dingen nur Bahnhof. Deswegen frag ich hier noch mal und würde um eine Erklärung für Laien bitten. Mein Erfahrungen belaufen sich bisher auf Anschluss einer Sat-Antenne mit Doppel LNB und 2 Recivern.

    Wir haben den Platz für den Spiegel ausgewählt und der Elektriker hat dorthin ein ziemlich dickes Lehrrohr gezogen.

    Im Haus habe ich 4 Stellen an denen eine Antennendose eingebaut wird. Der Elektriker zieht von jeder dieser Dosen 2 Antennenkabel auf den Dachboden. Dort endet auch das Lehrrohr von der Antenne.

    Am Anfang will ich 2 od. max. 3 Fernseher anschließen. Im Moment komm ich auch prima damit klar dass alles nichtdigital (das ****og sieht doof aus) ist.

    Ich habe 3 Fernsehgeräte und 3 nichtdigitale Reciver. Weiterhin hab ich ne 60er und ne 80er Antenne, beide mit einfachem LNB, beide fast neu, rumliegen.

    Was von dem vorhandenen Material kann ich verwenden, bzw. was brauch ich dazu? Ich kann ja wohl kaum mit drei Recivern ein LNB ansteuern also vermute ich, dass ich entweder eine Art Verteiler oder ein LNB ,was den Anschluss von 3 Recivern ermöglicht, brauche. Ich will auf jeden Fall erst mal die nichtdigitalen Reciver benutzen und auch nur Astra ansteuern.

    Noch was. Welche Antenne soll ich nehmen, die 60er oder 80er?

    Danke euch schon mal im Vorraus. Wie ihr vielleicht an meiner Formulierung merkt, hab ich auf dem Gebiet nur wenig Ahnung.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was brauch ich alles für ne Sat-Anlage im Neubau?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343

    Zusätzlich

    Hi
    Bei mehreren Receivern würd ich zur 80er Schüssel raten(mehr Signal,Schlechtwetterreserve)
    Beim Empangssystem reicht theoretisch bis 4 Receiver ein Quadro-switch LNB(4 Receiver a-nalog oder digital direkt anschliessbar,ist mit einer passenden Matrix später auch erweiterbar) ansonsten gleich ein Quattro-LNB und ne Matrix.
    Bei Montage der schüssel auf dem Dach(oder anderer exponierter Lage bei Unklarheit Experten fragen !) ist ein Blitzschutzpotentialausgleich (16mm² CU) Pflicht , bei Montage an der Hauswand würd ich einen Potentialausgleich empfehlen(gabs schon Unfälle mit Spannung an der Schüssel und Maler fiel daraufhin von der Leiter !)
    Mach dich mal bei den namhaften Herstellern im Web schlau die haben teilweise hübsche Aufbauschema auf ihren Seiten.
    Dürfte fürn Anfang mal reichen, oder

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187
    Danke, das hilft schon mal.

    Was ist der UNterschied zw. Quattro-switch LNB und Quattro LNB? Vermutlich der Preis. Ja, aber was noch?
    Was ist eine Matrix?
    Ich kenn nur den Film und der war mir zu blöd.

    Habt ihr vielleicht einen Link wo ich mich in so etwas einlesen kann?

    Danke noch mal und Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    Habt ihr vielleicht einen Link wo ich mich in so etwas einlesen kann?
    Z.B Technisat: http://www.technisat.de/de/service/s...sbeispiele.php
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343

    Guckst du hier

    http://www.kathrein.de/de/service/index.htm
    Unter FAQ sind viele Infos !
    Eine Matrix ist ein Satelliten-signal-umschalter (Switch),sie hat für jede Satellitenebene einen Eingang (gespeist von einem Quattro-LNB) und für jeden Receiver einen Ausgang ,damit kann sich jeder Receiver auf die Sat-ebene schalten die er braucht.
    Ein Quattro-Switch-LNB hat diese "Matrix" schon integriert und kann direkt 4 Receiver versorgen.
    (Bei einer Matrix hab ich normalerweise auch noch einen terrestrischen Eingang für eine UKW-Antenne oder DVB-T)

    Aber,Sat-technik ist nicht ohne Tücken und bei umfangreicheren Anlagen braucht man Messequipment (Halbwegs Vernünftiges ab 1200€ ).
    Es geht ja hier um Hochfrequenz bis 2Ghz (Hochfrequenz = 10% Physik + 90% Vodoo )

    Vielleicht macht dir ja dein Elektriker ein vernünftiges Angebot über den fachgerechten Aufbau der Schüssel und der Verteilanlage (dann haste Garantie und jemanden den du verkloppen kannst wenns nicht funzt )
    Noch Fragen ?

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    361
    Eine Frage zur Vorbereitung für die Dosen:

    Unser Elektriker hat an mehreren Stellen die kleinen Schalterdosen d=60mm, nur 45mm tief eingebaut. Irgendwo hatte ich aber gehört, dass man auf jeden Fall die tiefen Dosen (mindestens 60mm) nehmen soll.

    Sind die weniger tiefen Schalterdosen ein Problem für die spätere Installation der Fernsehdosen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343

    Hallo

    Sind die weniger tiefen Schalterdosen ein Problem für die spätere Installation der Fernsehdosen?
    Gegenfrage : Passt mein neuer Ford Bronco in ne kleine Fertiggarage?
    Antwort: Mit viel Gefühl bringt man ihn rein!

    Dasselbe ist es mit den Antennendosen,die passen auch in kleine Dosen ,aber in tiefen geht's besser.Tiefe Dosen sind bei uns deutlich in der Überzahl(Antenne,Telefon,Schalter,Raumthermostate, alle Steckdosen mit mehr als einer Leitung,...).
    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Vliestapete (teilw. geschäumt) im Neubau?
    Von Irmchen im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 09:17
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.08.2004, 01:28
  3. Umbau oder Neubau
    Von Micha im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.10.2003, 23:54