Ergebnis 1 bis 6 von 6

Betonschacht herstellen...

Diskutiere Betonschacht herstellen... im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    TA
    Beiträge
    89

    Frage Betonschacht herstellen...

    Hallo,

    ich muss einen Betonschacht setzen. Wie verbinde ich die einzelnen Ringe, so dass diese wasserdicht sind ?

    RaabKarcher sagte mir ich solle Brunnenschaum nehmen, ein anderer sagte was von Sielbaumörtel und mein Rohbauer meinte jetzt ich solle Kaltbitumen nehmen das wäre am einfachsten...

    Wie mache ich das am besten ?

    Danke Jay
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Betonschacht herstellen...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    was wird das ??? ... ne Regenwasserzisterne oder eine druckwasserdichter
    Revisionsschacht ??? ... beim druckwasserdichten Revisionschacht
    gelten andere Bedinungen ... bei ner Regenwasserzisterne frag ich
    mich ob´s mittlerweile auch schon nen wurzelbeständigen Brunnenschaum
    gibt ... wenn ned dann nen waxen Zementmörtel innen sauber verstrichen
    ne Abdichtung innen drauf damit sich der saure Regen ned am Beton festsetzt
    und am End die Schachtringe zerfrisst ... noch nen beruhigten Einlauf und dem
    Wassertanken kann nix mehr im Wege stehn.
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    TA
    Beiträge
    89
    Das soll nen Schacht sein in den die Wärmepumpe rein kommt... und deswegen soll das Wasser draußen bleiben ;-)

    Was nehm ich dafür am besten ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Dachau
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    346
    Zitat Zitat von -Jay-
    Das soll nen Schacht sein in den die Wärmepumpe rein kommt... und deswegen soll das Wasser draußen bleiben ;-)

    Was nehm ich dafür am besten ?
    Hallo Jay,

    mir haben 3 Brunnenbauer von Schaum abgeraten - der würde bei jedem Regen Wasser aufnehmen, danach wieder trocknen und schrumpfen, und nach einigen Jahren wären nur noch Brösel da.

    Mach doch genau wie bei einem Keller eine Bitumendickschicht drauf - aber immer Richtung Wasser, d.h. bei Dir aussen anbringen.

    Oder Du schaust gleich nach einer Kunstoffzisterne die groß genug ist. Die sollte schon dicht sein und das g'frett mit den wasserdichten Anschlüssen hast Du eh bei beiden.

    Grüße

    Edit: Ist die WP dafür gebaut? Wenn nicht, dann unbedingt das Wartungshandbuch konsultieren. Dort sollte stehen wo die Maschine wieviel Platz für Zugänge während der Wartungsarbeiten benötigt. Sonst brauchste am Ende ein Fotomodell (aka Strich in der Landschaft) mit drei Ellenbogen um die Maschine zu warten
    Geändert von hapfel (29.06.2006 um 07:39 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    TA
    Beiträge
    89
    Die WP ist dafür gemacht...

    Vom Hersteller hab ich ja auch den Auftrag den Schacht bereitzustellen...

    Denke ich werde das dann mit dem Bitumen machen.
    Da mach ich dann ein wenig zwischen die Ringe und dann nochmal von außen eine Schicht dran, richtig ?

    Danke Jay
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Dachau
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    346
    Zitat Zitat von -Jay-
    Die WP ist dafür gemacht...

    Vom Hersteller hab ich ja auch den Auftrag den Schacht bereitzustellen...

    Denke ich werde das dann mit dem Bitumen machen.
    Da mach ich dann ein wenig zwischen die Ringe und dann nochmal von außen eine Schicht dran, richtig ?

    Danke Jay
    Da musst Du aufpassen: 1k-Beschichtung enthält meist Wasser, das verdunsten muss. Das geht zwischen den Ringen nur sehr schlecht. Ist auch nicht nötig. Besser Aussen, und dann entweder nach DIN (2x ?? mm) oder nach Herstelleranweisung (1x ??? mm - sollte beides in der Verarbeitungsanleitung stehen). Einfache Beschichtung geht zwar schneller, aber es kann sein dass dann ein paar Löcher bleiben, wenn Du nicht 1000%-ig arbeitest. Die Chance ist bei 2-facher Beschichtung deutlich niedriger. Im Bereich der Fugen noch Gewebe einarbeiten. Steht aber alles in den Verarbeitungshinweisen des Herstellers.

    Wie dicht muss es denn sein? Wenn es nicht so dicht sein muss könntest Du z.B. mit Bitumenkaltklebemasse aus der Kartusche zwischen den Ringen arbeiten (Ring, Bitumenkleber drauf, Ring etc.). Das ist aber vor allem billiger und schneller, aber keinesfalls nach DIN oder sonstwas. Du kannst damit evtl. 200 Euro sparen (weniger Aushub, keine Beschichtung, weniger Verfüllen), aber Dir eine Menge Ärger einhandeln wenns irgendwo doch durchsickert oder gar -rinnt. Wie gesagt, kommt drauf an was Du für Wasser hast und welches Risiko Du eingehen willst.

    Dann gibts noch *dichte* Schachtringe, die gleich eine Gummidichtung haben und dann von sich aus dicht sein sollten. Aber die sind $$$.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Ist dieser Baupreis realistisch???
    Von Bauen2005 im Forum Baupreise
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.10.2005, 17:14
  2. Hab ich einen passablen Rohbaupreis ?!
    Von fogerty im Forum Baupreise
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.08.2004, 19:26
  3. Brandschutz nachträglich herstellen
    Von BTopferin im Forum Dach
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.2004, 12:11
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.10.2002, 22:11
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.07.2002, 14:06