Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24

Glas oder Steinwolle

Diskutiere Glas oder Steinwolle im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Mühlheim
    Beruf
    E-Konstrukteur
    Beiträge
    70

    Glas oder Steinwolle

    Hallo,

    kann mir jemand vor oder Nachteile von Glas bzw. Steinwolle, jeweils als Klemmfilz für die
    Zischensparrendämmung eingesetzt, sagen.
    Oder haben beide Materialien gleiche Vor- und Nachteile.

    Gruß und Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Glas oder Steinwolle

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Glaswolle ...

    ... ist out (schon wg. Verarbeitungsproblemen).

    Die heute übliche Zwischensparrendämmung besteht aus Mineralfaser in unterschiedlicher Dichte und Wärmeleitfähigkeitsgruppe (WLG).

    Der beste Wärme- (und Schall-)dämmeffekt wird erzielt mit einem möglichst "schweren" Mineralfaser-Klemmfilz der WLG 035 (ist dann auch der teuerste ).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von stefanSmi
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    BW
    Beruf
    PL IT
    Benutzertitelzusatz
    mit gefährlichem Halbwissen
    Beiträge
    387

    teste selber

    Geh in Baumarkt streich dir Steinwolle über die Linke wange / Glaswolle (gibts dien noch) über die rechte wange und schau nächsten Morgen in den Spiegel :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Rhein-Main
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von VolkerKugel
    ... ist out (schon wg. Verarbeitungsproblemen).
    Der beste Wärme- (und Schall-)dämmeffekt wird erzielt mit einem möglichst "schweren" Mineralfaser-Klemmfilz der WLG 035 (ist dann auch der teuerste ).
    Hallo,
    könntest du mir bitte ein paar entsprechende Marken bzw. Produktnamen nennen ?

    cu
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MoRüBe
    Gast

    Nimm die ultimate von isover...

    ... ist momentan das nonplusultra am Markt. Vereint die Vorteile der Steinwolle mit der Mineralwolle. Kratzt an der 0.30er Marke. Besser zu verarbeiten als Steinwolle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Ich kratz mich am Kopf

    sowas....

    *die *ultimate kratzt an der 0,30er Marke, aha. An welcher oder was für einer Marke denn???

    WLG ist ja mal 035 und 040.

    *Sie vereint die Vorteile der Steinwolle mit denen der Mineralwolle.
    1. Was ist Mineralwolle? Und 2., ich dachte die *ultimate ist "einfach" nur der "Steinwolle"-Klemmfilz von Saint Gobain...


    *Glaswolle ist out. Die heute übliche Zwischensparrendämmung besteht aus Mineralfaser in unterschiedlicher Dichte und Wärmeleitfähigkeitsgruppe

    Öhm, was bitte schön ist denn Mineralfaser? Ich dachte immer Glaswolle und Steinwolle; wobei die Steinwolleprodukte für den Brandschutz und für besseren "Schallschutz" sorgen.
    Also sind der Integra ZKF1 und ZKF2 und all die anderen (vornehmlich) gelben Produkte von Saint-Gobain auch out???

    Ich konnt die Finger nicht stillhalten, aber was manche "Experten" so von sich geben, alle Achtung.

    Gruß Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    @ MichaelG....

    Glaswolle und Mineralwolle - da ist ein mächtiger Unterschied.
    Die ("gute") alte Glaswolle war wirklich aus Glas gespritzt und hat Dir - egal, wie hart Du bist - spätestens nach 10 Min. die Krätze beschert.
    Das kennen alle, die mal nen Dach aus den 60er/70er Jahren umgedämmt haben - oder zu der Zeit schon gedämmt haben.
    MiWo juckt auch, aber sehr viel später, hat einen höheren Schmelzpunkt......
    Ich wüsste nicht, daß es noch irgendwo Glaswolle zu kaufen gibt.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    juckt alles, aber man muss da durch

    Mineralwolle ist Glaswolle !

    http://www.waermedaemmstoffe.com/htm/mineralwolle.htm

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Peeder
    Mineralwolle ist Glaswolle !
    Falsch
    Glaswolle ist MiWo, Steinwolle ist MiWo, Schlackenwolle (noch nie gehört) ist MiWo.
    MiWo ist der Oberbegriff. Auch die Ausgangsprodukte von Glas sind mineralisch.
    >Besserwissermodus aus<
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636

    Nun denn,

    Nicht ganz:
    Glaswolle ist Mineralwolle
    Steinwolle ist Mineralwolle

    Mineralwolle ist der Oberbegriff für Steinwolle und Glaswolle - beide mineralisch. (da gibt es ja einen schönene Link von peeder)

    Noch immer altes Erkennungsmerkmal: Glaswolle gelb bis weiß, Steinwolle grün bis graugrün.

    Oder wird das Zeug jetzt umgefärbt und Glas ist eine natürliche Gesteinsart?

    Und Isover hat die Produktlinie aufgegeben und verkauft nix gelbliches mehr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Ich glaube

    Nur das die damalige Glaswolle (fast weiß) loser war! Nannte sich im Extremfall Stopfwolle in Säcken! Die juckt nicht die pickt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Da haben sich doch ...

    ... so im Laufe der Zeit Begrifflichkeiten herausgebildet, bei denen langjährige Partner durchaus wissen was gemeint ist, die aber einer genauen Nachprüfung nicht Stand halten.

    Ich habe mich mal hier http://www.mineralwolle.de/4_prod/he...eraklith_d.htm durchgeklickt und weiß jetzt, dass z.B. HERAKLITH unter dem Namen HERALAN das, was ich als "Mineralwolle" bezeichne als "Steinwolle" in 176 Variationen anbietet.

    Man lernt doch nie aus .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Nur das die damalige Glaswolle (fast weiß) loser war! Nannte sich im Extremfall Stopfwolle in Säcken! Die juckt nicht die pickt!
    Richtig, wurde auch im Fenster und Fassadenbau zum Ausstopfen genommen, und im Dachausbau gesteppt auf Pappe mit Draht.
    Ich bekomme schon einen Auschlag, wenn ich nur daran denke

    Und Isover hat die Produktlinie aufgegeben und verkauft nix gelbliches mehr?
    nee, nicht bekannt mein Lager ist voll davon

    http://www.isover.de/DesktopDefault..../312_read-550/

    In diesen Zusammenhang, im LV steht,
    Mineralischer Dämmstoff
    also habe ich doch die Qual der Wahl, grün/grau oder gelb ??



    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485

    Stein-und Glaswolle

    Glaswolle besteht zu 70% Recycling-Glas und Steinwolle besteht bis zu 97 % aus natürlichen mineralischen Rohstoffen.
    Welche vor und nachteile haben die hinsichtlich der dämmwirkung und verarbeitung?
    Schöne Grüße.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    um nicht antworten, auch aus frühreren fragen, aufzuwärmen, nur ein generalstatement:
    steinwolle ist (tendenziell) schwerer.
    neben damit verbundenen vorteilen hat das den kleinen nachteil etwas schlechterer schneidbarkeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. "Warme Kante" und 6-20-6mm Glas?
    Von Svensen im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.11.2005, 12:02
  2. Lohnt Investition in 5-Kammerfenster und 1,1er Glas?
    Von ken_tucky im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 09:49
  3. 2 Glas / 3 Glas Fenster ?
    Von mikemc im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 22:32
  4. Glas- oder Steinwolle = Krebs ???
    Von Matthias Hitzl im Forum Dach
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 22.01.2004, 18:25
  5. U-Wert Fenster / Glas / Rahmen?
    Von Tommi im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2003, 15:04