Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 52

Einzige TV-Sendung über "solaren Schwindel" nun ONLINE

Diskutiere Einzige TV-Sendung über "solaren Schwindel" nun ONLINE im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275

    Einzige TV-Sendung über "solaren Schwindel" nun ONLINE

    Man schaue hier: www.solarresearch.org
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einzige TV-Sendung über "solaren Schwindel" nun ONLINE

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,475

    Hallo

    Also für die Laie,
    die gesamtenergieverbrauch für Warmwasser beträgt ca. 12% von der gesamtverbrauch und davon kann man mit solar bis 60% sparren,d.h ca. 7,2 % von der gesamt verbrauch?
    Bei 2000€ Energieverbrauch im Jahr sind das ca. 144 € ersparniss?
    Richtig?
    Wann man von einer Investition bis 8000 € ausgeht in 55 Jahren hat man das geld erstmal raus und noch lange nix gespart.
    Habe ich das richtig verstanden?
    Was ist mit Wartungskosten für diese anlagen?

    Mfg.
    Yilmaz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275

    Richtig erkannt

    Richtig erkannt...
    Die Wartungskosten kommen noch hinzu...z.B. sollte alle 2 Jahre das Frostschutzmittel in der Solaranlage gewechselt werden...

    Auf www.solarkritik.de findet man unter der Rubrik "Aufklärung über den solaren Schwindel" weitere
    Infos...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,475
    Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Hendrik42
    Gast
    das video geht nicht, weil der link falsch ist. es ist:
    http://www.solarresearch.org.de/WDR20031126.wmv

    statt
    http://www.solarresearch.org/WDR20031126.wmv

    Gruß, Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Hendrik42
    Gast
    Yilmaz, wie kommt Du denn auf 8000 EUR für eine Anlage nur für Brauchwasser? Mach mal 4000 EUR.

    Nicht dass das grossartig was ändert... :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275
    DIESER Link
    http://www.solarresearch.org/WDR20031126.wmv

    ist korrekt...und funktioniert auch...und hat immer funktioniert....


    ...org.de...ist schwachsinn....
    Geändert von Jürgen V. (24.07.2006 um 17:29 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275

    Brauchwasser !!??

    Ich würde dir empfehlen den Begriff "Brauchwasser" nicht zu verwenden, wenn du das "Dusch- und Badewasser" meinst. Der Begriff "Brauchwasser" ist falsch, weil der Begriff "Brauchwasser" = "Nutzwasser ohne Trinkwasserqualität" ist.

    Der richtige Begriff ist: "solare Trinkwassererwärmung"

    Der Begriff "Brauchwasser" hat mich mehr als 80.000 Euro gekostet, weil er (der Solarbetrüger) mit diesem Begriff "Brauchwasser" auch das Raumheizungswasser in die "60%-Solar-Effizienz" mit einbezogen hat, weil Brauchwasser eben kein Trinkwasser ist.

    google mal im Internet nach "Brauchwasser" und schaue mal auf wikipedia.de
    Geändert von Jürgen V. (24.07.2006 um 17:30 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    968
    Ich stimme ihnen zu, thermische Solaranlagen decken meist nur 60% des Warmwasserbedarfs und eine rein betriebswirtschafltiche Betrachtungsweise führt möglicherweise dazu dass kaum noch Anlagen errichtet werden.

    Leider geht diese Information in einem Wust von abstrusen Behauptungen und Darstellungen unter (Warmwasser = Brauchwasser = Heizungswasser ???usw.). Übrig bleibt der persönliche Rachefeldzug gegen - ja, wogegen eigentlich? Wahrscheinlich inzwischen egal, gegen alles und jeden.


    Die gerichtlichen Auseinandersetzungen haben Sie alle verloren.
    Nach dem verlorenen Prozessen üben Sie nun einen Rachefeldzug gegen die Solarenergie.
    Übel an solchen Dingen ist, daß richtige und falsche Dinge von Ihnen so vermischt werden, daß unter dem Strich immer Negatives gegen Solarthermie rauskommt.

    Nachdem Sie durch Unwissen von einem "Fachmann" Ihrer Meinung nach reingelegt wurden, gestehe ich Ihnen durchaus zu, inzwischen schlauer geworden zu sein.

    Sie schreiben auf ihrer Website ihre persönliche Meinung. Dürfen sie.
    Ich schreibe hier meine:

    Sie tun mir leid. Ehrlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275

    Idee

    Abwarten...
    Um bei Ihrer Ausdruckweise zu bleiben...:

    Ich habe zwar einige Schlachten verloren...aber noch nicht den Krieg...

    Es steht noch der Showdown an...und der zuständige Richter hat bereits
    seine Rechtsbeugung zugegeben..., denn:
    Der Richter hat zugegeben, dass er gewusst hat, dass der Solaranwalt in einer ergänzenden Klageschrift vom 25.06.2002 gelogen hatte...
    Diese Aussage des Richters habe ich schriftlich.

    Wissen Sie was das bedeutet:
    Duch diese Rechtsbeugung wurde der solare Effizienz-Schwindel jahrelang legalisiert und das ist das Ende des deutschen Rechtsstaates !!
    Geändert von Jürgen V. (24.07.2006 um 17:29 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Christian St
    Gast

    da ich glücklicherweise

    keine Ahnung habe von Solaranlagen, aber trotzdem sehr interessiert bin, bleibt für mich aus meiner beschränkten Sichtweise erstmal folgendes festzuhalten:Solaranlage zur Trinkwassererwärmung lo9hnt sich finanziell überhaupt nicht.
    Solaranlage mit Heizungsunterstützung will mir im Monment noch nicht einleuchten( Sommer-> guter Ertrag->kein Bedarf; Winter ->schlechter Ertrag-> hoher Bedarf).
    Oder Denkfehler??
    Gruss Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275
    Kein Denkfehler, genau richtig erkannt...ist ja unglaublich...so langsam scheinen ja die Leute auch hinter den "solaren Schwindel" zu kommen...nach sage und schreibe 10 Jahren...
    Geändert von Jürgen V. (24.07.2006 um 17:28 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    968

    Herr Hoffmann

    Das einfügen der vorhergegangenen Antworten oder Fragen ist völlig unnötig, da die zusammenhänge sofort erkannt werden können.

    Auch belastet es den Server des Betreibers unnötig.

    An andere Stelle wurde bereits darauf hingewiesen.

    Ich habe mir erlaubt die Zitate zu Löschen und nur die.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Oberösterreich / Innviertel
    Beruf
    Typographiker
    Beiträge
    23
    @Rainer Hoffmann

    Ich kann Ihren Ärger sehr gut verstehen, da Sie offensichtlich ordentlich über den Tisch gezogen wurden.

    6m2 für 15.000 DM --> das ist ziemlich genau das Doppelte meiner Investition. = 3900 Euro für 6,9 m2

    Allerdings ist meinen 3900 Euronen auch der Boiler um 1000 Euro enthalten.

    Abzüglich der 1800 Euro Förderung, die ich vom Land und der Gemeinde erhalte bleiben ca. 1100 Euro übrig die ich letztendlich tatsächlich in die Solarenergie investiere. Der Boiler müsste ja ohnehin angeschafft werden.

    Ich habe mich für Solarenergie entschieden, weil mich die alternativ angebotene Luftwärme mehr gekostet hätte (kaum Förderung) und für mehr Erdkollektorfläche (Heizung Direktverdampfungssystem von OCHSNER) war kein Platz mehr.

    Dass mit der Warmwasseraufbereitung kein Geld zu verdienen ist, muss jedem selbst einleuchten.

    Ob sich das Ganze für mich einmal rechnet ist mir eigentlich völlig egal. Ich habe mit Autos schon bedeutend mehr Geld in den Sand (bzw. Straßenrand ;-) ) gesetzt...und da gab es plötzlich auch keine Förderung mehr.


    Auf jeden Fall finde ich es gut, dass Sie Denkanstöße geben, damit nicht jeder so reinfällt wie Sie.


    Grüße aus dem sonnig-heißen Innviertel,

    Der Innviertler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    IT Branche
    Beiträge
    66

    Umweltamt

    Hallo zusammen,

    ich habe mich auch mit dem Thema beschäftigt und u.a. ein langes Gespräch mit einem Mitarbeiter des hiesigen Umweltamtes gehabt.

    Das Ergebnis (in Kurzform):

    1) Solaranlagen für Warmwasser (nur darum ging es bei mir) lohnen sich wirtschaftlich nicht.
    2) Solaranlagen können aber ein gutes Gefüh erzeugen, da man die Umwelt schont
    3) Sein Tipp war: das Geld was man spart in stromsparende Geräte zu stecken. Dies würde sich viel mehr lohnen.

    Gruß
    Bodengucker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen