Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Peter_001
    Gast

    Estrich - Vorarbeiten in Eigenleistung?

    Hallo,

    bei unserem Hausbau steht demnächst der Estrich an. Nun kam mir die Idee die Vorarbeiten (Dämmung und Folie) in Eigenleistung zu machen. Mein Architekt rät mir davon ab.

    Wie ist Eure Meinung dazu? Lohnt sich so etwas? Kann man hier so viel falsch machen?

    Zu mir muss ich noch sagen, dass ich handwerklich geschickt bin, jedoch diese spezielle Arbeit noch nie gemacht habe.

    Gruß

    Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrich - Vorarbeiten in Eigenleistung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    .....nachdem ich diese Woche mal wieder Einsicht in ein Angebot eines Estrichlegers hatte, hab ich nur mit dem Kopf geschüttelt zu welchen Preisen die den Dämmstoffaufbau erbringen.

    Wenns ich zu dem Preis hinkriegen soll, muss ich entweder das Material klauen oder das Verlegen darf nur ein Fingerschnippen dauern....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von matzi
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Beruf
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Beiträge
    463

    Wenn Du

    die Dämmung ordentlich verlegt haben willst, dann mache es bitte selber.
    Gruß N.Matz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Sehe ich genau so, Dämmung legen ist einfach, wird aber gerne gefudelt bei...


    Kann man gut selbermachen.



    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Holger und Matzi,

    nen Nagel in ein Stück Holz reinschlagen auch.

    Gruß Berni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von matzi
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Beruf
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Beiträge
    463
    Ich lege die Estrichdämmung schon seit Jahren bei meinen Häusern selber. Weil die Estrichleger mir das einfach nicht gut genug machen. Und wie schlecht die Dämmung verlegt wird merkt ja meistens keiner, weil 4 Std später ist ja schon Beton drauf. Und der Beton sieht meistens gut aus.
    Mein letzter Bauherr meinte auch, sein Estrichleger ist beim Dämmung verlegen 200 € billiger. Das Ergebniss könnt ihr bei den beiden Bildern sehen.
    Ich hätte das nicht abgenommen,aber der Bauherr und seine Bauüberwachende Architektin haben das akzeptiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Matzi,

    sehr schöne Bilder. Über Bild links erübrigt sich jeder Komentar. Ist leider Praxis.
    Wie hättest Du bei den Rohrleitungen fachgerecht eine Dämmung verlegt?
    Wie hätte der Bauherr hier fachgerecht eine Dämmung verlegt?

    Sind wir alle der Meinung, ein Bauherr verlegt Dämmschichten fachgerecht, wo selbst der erfahrende Profi (ich rede hier nicht von den Verlegern vom linken Bild) keine Dämmschicht auch nur annähernd fachgerecht verlegen kann, ohne hier einen Ausgleich auf Höhe der Rohrleitungen zu schaffen?
    Ist der Bauherr hierzu in der Lage?

    Sind wir alle der Meinung, ein Bauherr kann die Situation richtig einschätzen oder einen Verlegeuntergrund richtig beurteilen?

    Ich will die Estrichleger hier keinesfalls in Schutz nehmen, aber auf Bild 1 gehört erst einmal die Bauleitung weggeschlossen.

    Ein Bauherr verlegt die Dämmschicht, ich soll diese Vorleistung abnehmen, ohne den Untergrund nach DIN 18202 beurteilt zu haben, und für eventuelle Fehler meine Rübe hinhalten?
    Erwähnt in diesem Zusammenhang sei hier nur die gleichmäßige Estrichstärke.

    Du legst in Deinen Bauten die Dämmung selber. Ich lege auch schon ein paar Jährchen tagtäglich Dämmschichten, wo wir dann anschließend Estrich drauf machen. Ich denke, ich habe auch ein wenig Sachverstand.
    Es gibt kaum einen Bau, wo ich ohne Ausgleich fachgerecht nach den a.a.R.d.T. eine Dämmschicht einbauen kann.

    Seriöse Firmen bauen ihre Dämmschichten selber ein, aus Gewährleistungsgründen. Die Hauruck-Firmen lassen Dämmschichten gern vom Bauherrn einbauen, damit ist sowieso nichts zu verdienen. Denen ist aber auch die Gewährleistung sowas von egal.
    Es ist schon irgendwo traurig, wenn dieses Gewährleistungsproblem selbst von Fachleuten nicht erkannt wird.

    Bild rechts sieht soweit ganz ordentlich aus, fehlt nur noch die 2. Lage Dämmung. Dafür steht aber der Randdämmstreifen zu tief.

    Gruß Berni
    Der außer einen Nagel reinschlagen auch sägen kann. Aber nicht von anderen verlangt, daß sie für meine Arbeit die Rübe hinhalten und den Dachstuhl decken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Vergessen zu Bild 2:

    Der Rohrstrang im Hintergrund sieht auch noch a bissi zu breit aus. Und hätteste die PU-Dämmung 1cm stärker gewählt, hätteste noch einen gebundenen Ausgleich drüber ziehen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Zu dünner Estrich Baumangel
    Von Reneju im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 23:43
  2. Welcher Estrich ?
    Von Tino im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2004, 09:54
  3. Estrich frisst Reifen!!??
    Von Ratlos im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2003, 21:00
  4. Schweissbahn unter Estrich in Eigenleistung
    Von Arno im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.10.2003, 18:00
  5. Badewanne auf Estrich?
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2003, 23:21