Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    1

    Mindestanforderung an Wohnraumhöhe

    Hallo,

    wer weiss, ab welcher Raumhöhe man einen Raum als "Wohnraum" bezeichnen darf und in welcher Norm/Verordnung man die Details hierzu nachlesen kann?

    Gibt es grundsätzliche Mindestanforderungen an die Höhe eines Wohnraums und sind diese durch einen Bauträger zu erbringen, wenn im Kaufvertrag (Baubschreibung) einer Eigentumswohnung der typische Satz "Grundlage der Ausführung sind Baugesetzbuch, ...., die anerkannten Regeln der Bautechnik, DIN-Vorschriften sowie VOB" steht?

    Anmerkung: Die üblichen Internetrecherchen liefern hierzu nur die Raumhöhen für Dachgeschosse als Grundlage für die WohnFLÄCHENberechnung (1m- bzw. 2m-Linie) - grundsätzliches zur Wohnraumhöhe war da leider nicht zu finden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mindestanforderung an Wohnraumhöhe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast

    BauONW

    § 48
    Aufenthaltsräume müssen eine für ihre Benutzung ausreichende Grundfläche und eine lichte Höhe von mindestens 2,40 m haben. Für Aufenthaltsräume in Wohngebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen, für Aufenthaltsräume im Dachraum und im Kellergeschoß, im übrigen für einzelne Aufenthaltsraume und Teile von Aufenthaltsräumen kann eine geringere lichte Höhe gestattet werden, wenn wegen der Benutzung Bedenken nicht bestehen. Aufenthaltsräume unter einer Dachschräge müssen eine ausreichende lichte Höhe über mindestens der Hälfte ihrer Grundfläche haben; Raumteile mit einer lichten Höhe bis zu 1,50 m bleiben außer Betracht.
    Hilft das weiter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Hendrik42
    Gast
    Das steht in der jeweiligen Landesbauordnung, sie muss immer eingehalten werden.

    In Hamburg 2,50m

    Gruß, Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Hendrik42
    Gast
    Ich weiss allerdings nicht, ob dann noch Toleranzen erlaubt sind? Bei einem Bau mit (in HH) 2,49m lichter Höhe wird wohl keiner den Abriß verfügen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast

    Auch in Hamburg

    gelten nach § 44 der Hamburgischen Bauordnung 2,40m Raumhöhe. Bei Gebäudeklasse 1+2 (nicht mehr als 2 Wohnungen) gelten in HH 2,30m.

    Dürfte für den Fragesteller aus Köln (NRW) aber nicht interessant sein, für ihn gilt die BauONW. (Sofern er nicht ETW in anderem Bundesland kauft).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Hendrik42
    Gast

    wie die Zeit vergeht

    Sorry, INZWISCHEN (seit Anfang 2006) sind es 2,40m. Als wir gebaut haben, waren es noch 2,50m. Gut für uns :-)

    Siehe auch:
    http://www.abendblatt.de/daten/2005/08/27/475582.html

    Und meine Frage zu den Toleranzen kann ich mir auch selber beantworten:
    http://www.abendblatt.de/daten/2006/03/11/542160.html

    "Wurde die Deckenhöhe im Rohbaumaß mit 2,0 Meter vereinbart, so gilt nach aktueller DIN 18202, daß Toleranzen von lediglich 16 Millimeter auftreten dürfen."

    Gruß, Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen