Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Gast
    Gast

    Frage Partielle "Setzung" des Estrich´s ?

    Hallo zusammen,

    wir haben vor fast drei Jahren neu gebaut und entschieden uns für Fussbodenheizung in unserem Wohnzimmer (5x7 m)

    Fussbodenaufbau:
    25cm Stahlbetondecke, 25cm Styropordämmung (Haus steht auf einem ca 70cm hohen unbeheizten Kriechkeller) anschließend Roth Dämmplatten für die FB Heizung und Anhydritestrich FE 50 mit einer Mindestdeckung von 4 cm über den Heizrohren. (Dehnungsfugen alle 2,3 Meter in längsrichtung)

    Heute abend plötzlich stand ich mit meiner Frau in der Mitte unseres Wohnzimmers, was die vergangenen Jahre schon öfters vorkam ;-)) und es hat eine knackendes Geräusch gegeben (so in etwa als wäre "Eisgang" im Wohnzimmer) und wir spürten beide das sich der Fussboden absenkt. Das ganze geschah zweimal kurz hintereinander und dann war schluss !

    Es sind keine Risse in den Fliesen oder in den Fugen erkennbar,
    jedoch war es schon ein wenig beängstigend wenn mann in seinem Haus ca 3 - 5 mm wegsackt. (geschätzt !)

    Es würde mich freuen wenn mir jemand schreiben würde der soetwas vielleicht schon mal erlebt hat, oder der eine Idee hat was das "Phänomen" hervorgerufen haben könnte.

    Vielen Dank vorab schonmal für die Hilfe

    Anders Friedrich andersfriedrich@hotmail.com
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Partielle "Setzung" des Estrich´s ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast
    Gast

    25 cm??????????????

    25 cm Dämmung unter dem Estrich? Oder war das ein Tipfehler?

    Unabhängig davon: was denn für eine Dämmung?

    MB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast
    Gast

    wir wissen ja leider nicht

    ... wie schwer Sie geworden sind ;-)

    Was ist denn das für ein Aufbau?!? Fast 60 cm !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Gast
    Gast

    uups

    da war einar schnella
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast
    Gast

    25 cm Dämmung !

    Hallo nochmal,

    es handelt sich wirklich um 25 cm Dämmung da das Haus auf einem ca 70 cm hohen unbeheizten Kriechkeller steht, welcher im Winter die Aussentemperatur unter das Wohnhaus führt. Wir wohnen in einem Auegebiet und müssen auch mal mit einem höreren Wasserstand rechnen. Also haben wir vorsorglich (Weltklimaerwärmung) unter unser Haus einen Kriechkeller aus Stahlbeton in entsprechender Höhe fertigen lassen.

    Ein komplettes Kellergeschoss wäre zwar möglich gewesen, hätte aber unmengen an Geld verschlungen und da wir eine Wohnfläche von 260 m² haben ist haben wir uns für die "günstigere" Variante entschieden.

    Vielen Dank schonmal für die Beiträge. !

    Anders Friedrich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Gast
    Gast

    Dämmung !

    Ich vergaß zu erwähnen das die 25 cm Styropordämmung eine Festigkeitsklasse von PS 30 hat. Die Dämmung wurde zweilagig versetzt eingebracht um Kältebrücken auszuschließen.!

    Außerordentliche Gewichtszunahmen sind während der letzten Jahre auch nicht zu verzeichnen. ;-)

    Danke nochmal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,181
    Tja, wenn dem dann wirklich so ist und sich auch wirklich nur der Estrich setzt, sollten Sie mal an einen Planungsfehler denken.
    Wer kam denn auf die pfiffige Idee mit 25cm Dämmung? Und ist der Estrich vielleicht bewehrt worden? Mich würde es sogar wundern, wenn der Fußboden noch eben ist.
    Was für eine Styropordämmung liegt den nun genau, mit dieser gigantischen Dicke, unter dem unbekannten Estrich?
    Wenn ich nun mal die DIN 18560 Teil 2 interprätiere, so komm ich drauf, daß Pkt. 3.3 was über Dicke und Zusammendrückbarkeit von Dämmschichten aussagt. Diese Daten sind auch in der Bezeichnung der Dämmstoffe enthalten und worden bei ihrer Dicke mit Sicherheit überschritten.
    Haben Sie denn die Dämmung selber verlegt?
    Haben Sie den Esrtich selbst gemacht? oder hat der Estrichleger hier schon mal Bedenken angemeldet?
    Das Motto viel hilft viel ist da nicht angebracht. Hier wurden grundlegende Fehler begangen. Hat die 25cm Dämmung jemand errechnet oder wie kamen Sie auf so eine Idee?
    Da müssen wohl noch ein paar Fragen geklärt werden, aber eins ist sicher 25cm Styropor ist zuviel!
    Gruß Bauhexe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Gast
    Gast

    Richtig

    Bei Vollast staucht PS 30 um bis zu 10%, bei "normaler" Last schon 2 %. 2/100 x 250 mm sind? Annäherungsweise iohne Taschenrechner 5 mm. Welcher Estrich soll das mitmachen? Auf Dauer gesehen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Saemmy
    Gast

    Merkwürdiger Fussbodenaufbau

    Bei 25 cm Dämmstärke und 25 mm max. Zusammendrückbarkeit überschreitet dies die Zulässigkeit nach DIN 18560 locker um 15 mm.

    Allein die Mindestdicke des Estriches dürfte schon mit 40 mm zu dünn sein, egal ob AKS-Gitter oder Kunststofffasern als Bewehrung verwendet wurden.

    Wurde eine Systemplatte bei der Fussbodenheizung verwendet, oder wurden die Heizschlaufen mit Klipper befestigt?

    Vermutlich sollte das gar kein Fussboden werden sondern ein Massivtrampolin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Gast
    Gast

    Und nochwas

    Das Problem taucht ja hauptsächlich an den Kanten der Dämmung auf. Das Problem ist zum Beispiel auch bei Parkdecks bekannt.

    Wenn da ein paar Dämmplatten unglücklich liegen, isses passiert.

    MB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. 30-jährige Haftung/Gewährleistung für "versteckte Baumängel"
    Von WMenzel im Forum Schlüsselfertig Bauen ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 20:04
  2. Baumangel und Mangelrüge
    Von ARGE "Bauexpertenforum" im Forum Baubegriffe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 18:37
  3. Ausschreibung, Position/Gewerk vergessen?
    Von Gast im Forum Architektur Allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.07.2003, 23:43
  4. Risse im Fließestrich
    Von Ramona im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.02.2003, 17:49
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2003, 23:07