Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Sockelhöhe bei Verblendern

Diskutiere Sockelhöhe bei Verblendern im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von maja
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    22

    Sockelhöhe bei Verblendern

    Hallo zusammen,

    gibt es eine Empfehlung für die Sockelhöhe bei Gebäuden mit Keller? Wie tief unter Gelände sollte der Sockel, auf dem die Klinker stehen, liegen?

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Maja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sockelhöhe bei Verblendern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Wo steht das der überhaupt unter Gelände liegen soll?
    Um die Frage aber beantworten zu können, müüste man ein wenig über den geplanten Aufbau wissen.
    Wird der Keller gedämmt?
    Was für ein Material hat das KG Mw?
    Was für ein Material hat das Verblender Mw?
    usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von maja
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    22
    Anbei der geplante Wandaufbau (allerdings wird das Gelände anders als auf der Zeichnung auf Höhe Oberkante EG-Decke liegen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Wenn das Gelände höher liegt und hierdurch die Perimeterdämmung auch höher angebracht wird, die Dämmung zwischen den Schalen aber auf der geplanten Höhe verbleibt, ist dieses vom Dämmeffekt her positiv. Die Umlaufwege würden für den Wärmeabfluss länger werden einfach ausgedrückt. Dieses lässt sich aber auch durch einen Dämmstein unterm Sockelfuss in den Griff kriegen, daher meine Fragen nach dem verwendeten Mauerwerksmaterialien.

    In diesem Fall müsste aber, die im Erdreich liegende Verblenderschale mit gesperrt werden.
    Der Weg bis zur 1. Luftschichtankerreihe wäre wohl auch länger als es die DIN 1053-1: Mauerwerk - Teil 1: Berechnung und Ausführung zulässt und der Erddruck auf das dünne Verblendermauerwerk wäre auch nicht zu unterschätzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von maja
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    22

    Wenn die Verblenderwand...

    ... so tief unter das Gelände kommt (ca. 50cm) - muss die dann nicht irgendwie gegen die Feuchtigkeit im Erdreich geschützt werden?

    LG
    Maja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von maja
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    22

    Wer lesen kann...

    ... ist klar im Vorteil - habe die Antwort hier im Forum gefunden.

    Dank an alle
    Maja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen