Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    361

    Wie Bewegungsmelder an Alaramanlage anschließen?

    Hallo zusammen!

    Wir wollen in unserem Rohbau Kabel als Vorbereitung für die spätere Installation einer Alarmanlage verlegen.

    Wieviele Adern muss ein Kabel haben, dass einen Bewegungsmelder an die Alarmanlage anschließt?
    (Aus den Installationsanleitungen zu Conrad-Anlagen sind wir nicht ganz schlau geworden, es sieht nach 5 oder 6 Adern aus, aber kann das sein ?!?)

    Grüße und vielen Dank für alle Tips!
    totto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie Bewegungsmelder an Alaramanlage anschließen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    München
    Beruf
    Elektroniker/Redakteuer
    Beiträge
    255
    Wäre das nicht ein Fall für ein Leerrohr?

    Oder für sowas: Hekatron Alarmzentrale?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von RolSim
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Kahlgrund
    Beruf
    Stromer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Beiträge
    557
    Auf der sicheren Seite bist du wenn du z.B. ein J-Y(St)Y 4x2x0,8
    verlegst. Dann hast du alle Optionen (Sensoren, Melder etc.) offen.

    Oder du entscheidest dich gleich für eine Funk-Alarmanlage. Dann
    brauchst du dir (jetzt) noch gar keine Gedanken machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    361
    @RolSim

    4x2x0.8 heißt, 8 0.8mm²-Adern?

    Dumm ist nur: Wir haben schon eine 3x1.5mm²-Leitung verlegt, bevor ich erfahren habe, dass die IR-Bewegungsmelder wahrscheinlich mehr Adern als die Kontaktschalter brauchen.

    Mit 3 Adern kommen wir demnach höchstwahrscheinlich nicht hin? Wofür brauchen die Bewegungsmelder denn soviele Adern?!?

    Bzgl. Funk-Alarmanlage: Ich bin etwas skeptisch bzgl. des Batteriewechsels. Insbesondere, weil wir nicht so sehr viel Geld für die Anlage anlegen wollen (Bei uns im Haus gibt es i.d.R. keine Reichtümer). Und es kommen immerhin einige batteriebetriebene Bauteile zusammen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    München
    Beruf
    Elektroniker/Redakteuer
    Beiträge
    255
    Hallo, die Batterien musst Du höchstens einmal im Jahr tauschen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    361
    Ist es nicht insgesamt preisgünstiger und praktischer, ein kabelbasiertes System zu nehmen, wenn man noch relativ einfach die Möglichkeit hat, die Kabel zu verlegen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    München
    Beruf
    Elektroniker/Redakteuer
    Beiträge
    255
    Hab ich mir zuerst auch gedacht, aber Funk ist schon genial, was die Flexibilität in Sachen Aufstellungsort angeht.
    Und die Preise zu kalkulieren ist schwierig, immerhin kostet das einziehen der Kabel auch was. Und solche "Sonderleitungen" würd ich unbedingt in Leerrohre legen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von RolSim
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Kahlgrund
    Beruf
    Stromer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Beiträge
    557
    Alarmanlagen-Bewegungsmelder besitzen mindestens folgende Anschlüsse:

    - Sabotagekontakt: Öffnen des Gehäuses wird an die Alarmanlage gemeldet
    - Alarmkontakt: Auslösung des Infrarot-Sensors wird an die Alarmanlage gemeldet
    - Versorgungsspannung: meist 12 V oder, zur Notstromversorgung durch einen Bleiakkumulator, auch 24 V

    VdS-zertifizierte Anlagen benötigen außerdem noch folgende Anschlüsse:

    -Gehtestfunktion
    -Alarmspeicher: wenn mehrere Bewegungsmelder in Serie geschaltet sind, wird der Bewegungsmelder gespeichert, der als erstes auslöste

    Du siehst also > Mit 3 Adern wird das nüscht

    Klar ist, das eine drahtgebundene Alarmzentrale deutlich preiswerter ist als eine Funk-Alarmzentrale.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    361
    @RolSim
    Achso - das leuchtet ein. Danke für die Infos!

    @Viggo
    Wieso empfiehlst Du Leerrohre? Wenn man die Kabel in den Ecken und hinter den Stromkabeln verlegt, sind sie ganz gut geschützt, dachte ich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    München
    Beruf
    Elektroniker/Redakteuer
    Beiträge
    255
    in den Ecken und hinter den Stromkabeln verlegt, sind sie ganz gut gescützt

    Was meinst Du damit?
    Ich würde Leerrohre nehmen, damit Du später neue Leitungen einziehen kannst, ganz einfach.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2004, 16:27