Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Sandkasten

  1. #1

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    234

    Sandkasten

    Es ist soweit: Ich darf mich zwischendurch auch den Aussenanlagen widmen. Ich hoffe auf eure Hilfe beim Bau eines Sandkastens...
    Wir wollen in unsere gepflasterte Terrasse (bzw. in unsere zu pflasternde Terrasse) einen Sandkasten von etwa 1.5 bis 2 m Seitenlänge einlassen. Ebenerdig, so dass man abends den ganzen Sand wieder zurückfegen kann.
    Ich dachte mir, dass wir die Terrasse mit einer Betonkante begrenzen, um seitliche Stabilität zu bekommen. Dann Holzbalken als Sitzfläche und weil sie nicht so hart sind Dann Sand. Nach unten Rasenpflastersteine einbauen, um Tiefbau zu verhindern?
    Hat jemand so etwas schon einmal geplant/gebaut/gesehen? Wir brauchen gute Ideen...

    Danke, Torsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sandkasten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Im letzten Urlaub...

    gabs sowas. MICH hats nicht überzeugt. Sand bis sonstwo, weil das Pflaster nix schluckt, die Kleinen IMMER auf der Terrasse (man/frau will ja auch MAL seine Ruhe), Stolperfalle (Loch in der Terrasse). Ausserdem schlecht abdeckbar (Katzeklo!).
    Bild nachstehend (Ich bin nicht im Bild MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636

    War meine Lösung:

    Plattenbelag legen (nicht an der Terrasse, etwas weg davon :-))
    darauf einen Holzsandkasten, Sand rein . Vorm Winter das Zeug (Sand irgendwas Gemisch) in die Beete, Sandkasten gesäubert, im Früjahr neu gestrichen, ausgebessert, wieder hingestellt und neu befüllt.

    1. Hygienisch
    2. buddeln die nicht bis zum Erdmittelpunkt
    3. stolpert keiner rein
    4 sind die Tiere nicht sofort drin
    5. sitzen se nicht immer im Dreck
    6. wächst kein Biotop, Bäume und Sträucher
    7. läuft nicht das Wasser rein - großer Gully

    und nachdem jetzt alle durch sind (4 kids) haben wir kein Loch zu stopfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Unsere Lösung ....

    ist ähnlich. Gehwegplatten (alt) in den Rasen verlegt, Fläche etwas grösser als der Sandkasten, Rahmen drauf (Opa sei Dank ), Sand rein (1 m³ ) in der Mitte ein Tisch (beweglich) Tagsüber für Sandkuchen und andere Leckereien, abends der Hochpunkt für die Abdeckplane (damits Wasser abläuft), an den Ecken 4 Steine, damit sich nicht die Nachbarn über die Plane freuen . Funzt hervorragend und läßt so ganz nebenbei das Aufstellen des Planschbeckens i. d. Nähe zu.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    234
    Danke für die kritischen Einwände. Unser Problem ist, das unser Jüngster möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt laufen lernen wird. Daher wollten wir ihm gern einen Sandkasten bauen, der mit zur Terrasse gehört (die für ihn auch Spielplatz wäre). Die Terrasse erstreckt sich über eine Länge von 9 m am Haus lang, mit Tisch für uns an einer Seite und dem Sandkasten an der anderen (vor dem Küchenfenster).
    Das Wasser könnte ein Problem werden. Müssen wir mit dem Gefälle aufpassen. Katzenabdeckung ist auch ein guter Punkt.
    Danke jedenfalls, und falls euch noch etwas einfällt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Hmmmm....

    Ob die Mobilität (oder deren Einschränkung) ein Argument FÜR einen eingelassenen Sandkasten ist?? ICH hätte da so meine Zweifel.
    Denn so ein Loch (und ein Loch wird es immer sein - und sei es nur, weil die Kleinen den Sand umgeschichtet haben) ist auch eine Stolperfalle - GERADE bei eingeschränkter Mobilität.
    Und für die Hilfestellung/Beaufsichtigung würde es bedeuten, daß sich während der Nutzung immer eine Peron in einem der an die Terrasse angrenzenden Räume aufhalten müsste und diese alle Türen zur Terrasse haben müssten. Denn sonst gäbs keinen Unterschied zum Kasten irgendwo anders.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen