Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Kfm
    Beiträge
    1

    Hilfe bei Dachtrennung

    Hallo liebes Forum,

    ich habe ein kleines Problem und hoffe auf eure Hilfe.

    Ich wohne in einer Doppelhaushälfte. Mein Nachbar mit dem ich mich nicht unbedingt verstehe möchte nun seine Dachhälfte sanieren! Dies bedeutet das er auch eine Dachtrennung vornimmt auf seine Kosten!Ich möchte das Dach nicht machen,da es meiner Meinung nach noch vollkommen in Ordnung ist und noch ein bissl hält!

    Mein Problem ist nun das ich nicht weiss,was passieren kann und worauf ich achten muss. Sein Dach wird angehoben,da auf die vorhandenen Sparren eine Konterlattung aufgebracht wird.Es wird ein Zinkblech 2-teilig für die Trennung verwendet.(skizze wie es gemacht wird wurde mir überreicht)
    Wenn ich mir diese anschau, sehe ich ein Problem wenn ich mein Dach mal machen lassen werde, da ich es dann nicht anheben kann(Konterlattung) bzw das Zinkblech entfernt werden müsste und eine neue Trennung gemacht werden muss.
    Was kann passieren?was kann man besser machen im Bereich der Dachtrennung? Sollte man extern das Dach danach prüfen lassen zwecks Gewährleistungsansprüchen?

    Vielen Dank im vorraus!!!

    andré
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe bei Dachtrennung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ich würde das mal nicht so ...

    ... dramatisch sehen. Es ist das gute Recht des Nachbarn, Verbesserungen an seinem Dach vorzunehmen, er darf Ihnen dabei nur nicht schaden.

    Die Skizze über die geplante Ausführung des Übergangs von seinem neuen auf Ihr altes Dach kennen wir zwar nicht. Man kann aber doch schon davon ausgehen, dass ein Dachdecker weiß, wie das auszuführen ist. So unüblich sind diese Arbeiten nun auch wieder nicht.

    Vergewissern Sie sich, dass Ihr Nachbar mit seinem Dachdecker eine Gewährleistungsfrist von mindestens 4 Jahren vereinbart hat und gut iss .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Normen fachgerechter Straßenbau!! Hilfe!!!!
    Von Bauen2005 im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 02:45
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 11:42
  3. Hilfe wandaufbau ???
    Von Unregistriert im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2005, 13:21
  4. Bodengutachten - Hilfe
    Von heino im Forum Begleitende Ingenieurleistungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 11:26