Ergebnis 1 bis 14 von 14

OLG Rostock: Selbstmontage einer Solaranlage für Laien = arglistige Täuschung

Diskutiere OLG Rostock: Selbstmontage einer Solaranlage für Laien = arglistige Täuschung im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275

    OLG Rostock: Selbstmontage einer Solaranlage für Laien = arglistige Täuschung

    Der Kauf von Solaranlagen zur Selbstmontage stellt lt. OLG Rostock vom 31.07.2006 eine arglistige Täuschung dar.

    siehe hier: http://www.solarresearch.org/2006073...k_3U160_05.pdf

    Das Urteil ist zwar noch revisionsfähig, aber trotzdem in seiner Begründung sehr schlüssig und stimmig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. OLG Rostock: Selbstmontage einer Solaranlage für Laien = arglistige Täuschung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast

    Richtig

    müsste die Überschrift lauten:

    "Der Verkauf von Solaranlagen zur Selbstmontage durch Laien stellt gem. OLG ....dann eine arglistige Täuschung dar, wenn der Verkäufer beim Verkaufsgespräch die Montage durch Laien als problemlos darstellt, in den eigenen Montageanleitungen jedoch umfangreiche Fachkenntnisse für die Montage vorschreibt."

    Sie reissen etwas aus dem Zusammenhang und wollen den Eindruck erwecken, Verkauf von Solaranlagen zur Selbstmontage sei grundsätzlich argl. Täuschung. Das wurde so nicht entschieden.


    Außerdem sollten Sie Zeile 1 ändern (nicht Kauf sondern Verkauf).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275
    Dann nennen Sie mir einer Solaranlage, die "keine umfangreichen Fachkenntnisse vorschreibt" ??

    Jede Solaranlage benötigt für die Installation umfangreiche Fachkenntnisse.

    Und das es in dem Urteil und in der Montageanleitung drin steht, beweist somit eindeutig, dass unbedingt Fachkenntnisse notwendig sind...

    Aber in Verkaufsgesprächen wird den Leuten erzählt, es hätten sogar schon Hausfrauen einen Solarkollektor installiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast

    Noch mal

    Das Urteil bezieht sich auf diesen Einzelfall.
    Und das es in dem Urteil und in der Montageanleitung drin steht, beweist somit eindeutig, dass unbedingt Fachkenntnisse notwendig sind...
    Das beweist lediglich, dass für die Montage der in Frage stehende Anlage Fachkenntnisse nötig waren. Das Gericht hatte es auch leicht, dies festzustellen, da der Verkäufer/in dies selbst in der eigenen Montageanleitung vorgibt.

    Sie wissen auch sehr genau, dass dies nicht übertragbar ist. Ob es Anlagen gibt, die zur Selbstmontage geeignet sind entzieht sich meiner Kenntnis ist zur Bewertung auch unerheblich.

    Und das hier:
    Zitat Zitat von solarkritik
    Jede Solaranlage benötigt für die Installation umfangreiche Fachkenntnisse.
    hat das Gericht schon gar nicht festgestellt.

    Das auf sog. "Messen" Solaranlagen und ähnliches verhökert werden, wie Heizdecken auf Kaffefahrten, steht ausser Frage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275
    Es gibt ein Gutachten über den Einbau von Solaranlagen und dass dieser Einbau von Laien nicht durchgeführt werden kann.
    Das hat ja auch dem Gericht vorgelegen, sehen Sie hier:

    http://www.solarresearch.org/SolarGutachten.pdf

    und hier das im OLG Rostock-Urteil erwähnte Urteil vom OLG Nürnberg:
    http://www4.justiz.bayern.de/olgn/rs...404_00_olg.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast

    Schon wieder

    verdrehen Sie.
    Es gibt ein Gutachten über den Einbau von Solaranlagen und dass dieser Einbau von Laien nicht durchgeführt werden kann.
    Aus dem Gutachten ist eine solche grundsätzliche Feststellung nicht abzuleiten.

    Das Gutachten nimmt ausdrücklich Bezug auf die örtlichen Verhältnisse/ Gegebenheiten, die Art der Anlage und der Montageanleitung. Das Gutachten ist somit nur für den bewerteten Einzelfall gültig.

    Sie wissen das.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Baufux, Baufux...
    Schade um die Mühe, die Du Dir machst.

    Diskussion macht mit verkrampft verbissenen Borderlinern keinen Sinn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Hendrik42
    Gast
    Zitat Zitat von Baufuchs
    Sie wissen das.
    Naja, er könnte es wissen. Die Fakten liegen Rainer Hofmann vor, er ignoriert sie nur. Genauso wie den Fakt, dass Richter in Zivilprozessen nicht mit der Wahrheitsfindung beauftragt sind, sondern damit, ein Urteil auf der Basis der Fakten zu fällen, die zwischen den Parteien unstreitig sind. Wobei unstreitig schon heisst, dass eine Partei die Fakten der anderen Partei nicht widerlegen kann.

    Deswegen heisst es ja so schön: vor Gericht bekommt man nicht Recht, sondern ein Urteil.

    Aber RH geht es nicht um die Wahrheit, sondern um seinen heiligen Krieg. Um Solarthermieanlagen schlecht machen zu können, zweifelt er ja auch daran, dass CO2 schlecht fürs Klima ist. Hauptsache, Solarthermieanlagen haben überhaupt keinen Nutzen.

    Die Diskussion mit RH ist zwecklos. Man kann jede Diskussion hier nur zugunsten derer führen, die mitlesen.

    Gruß, Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275
    Ihr erzählt mir alle nix neues:

    Ein Zitat des LG Würzburg ist bezeichnend für die Justiz in Deutschland:
    "...selbst wenn die vom Beschuldigten gemachten Äußerungen wahr sind, auf
    die Wahrheit kommt es hier nicht an..." (Urteil zu 62 O 1219/03 LG Würzburg, RiLG Dr. Lutz).

    Um die Sache wird schon lange nicht mehr diskutiert. Kenne ich ja !!
    Es soll mir mal jemand eine Solaranlage nennen, die ohne fachliche Hilfe so installiert worden ist, dass sie Energiekosten einspart und nicht einfach nur auf einem Dach liegt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Baufuchs
    Gast

    @ solarkritik

    Sie versuchen durch bewusstes, nur teilweises Zitieren bei den Lesern den Eindruck zu erwecken, es gäbe ein Urteil/ein Gutachten, nach dem der Einbau von Solaranlagen durch Laien grundsätzlich nicht mögl. sein und daher eine arglistige Täuschung darstellt.

    "Arglistige Täuschung im Sinne des § 123 BGB ist jedes Verhalten, das beim Geschäftsgegner einen Irrtum erzeugt oder unterhält, und beim dem der Täuschende weiß oder in Kauf nimmt, dass er durch seine Täuschung die Willensentschließung des anderen beeinflusst."

    Vergleichen Sie das, was Sie da machen mal mit obigem Text.

    Die Diskussion ist für mich damit beendet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275
    Da ich keinen "Geschäftsgegner" habe, ist der Vergleich nicht auf mich anwendbar...Ich mache mit Solaranlagen und auch mit dem Urteil keine Geschäfte. Alleine schon der Begriff "Geschäftsgegner" macht bereits die
    praktizierte Verkaufskultur in Deutschland deutlich !!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Baufuchs
    Gast

    So

    war das auch nicht gemeint.

    Ihr Verhalten, nur in Auszügen zu zitieren und sinnverfälschend widerzugeben entspricht dem Zitat:

    Sie erzeugen und unterhalten damit einen Irrtum, bei dem Sie bewusst in Kauf nehmen, dass Sie durch diese Täuschung Willensentschließungen der anderen (hier der Leser) beinflussen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Themenstarter
    Avatar von solarkritik
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Bilanzbuchhalter
    Benutzertitelzusatz
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beiträge
    275
    Ist hochinteressant:
    Mir das heute vorzuwerfen, was die Solarbranche seit 10 Jahren praktiziert...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Es ist wohl...

    alles gesagt. Daher endet die Debatte besser hier.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen