Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Avatar von jörn v
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    133

    Schalungsziegel - Standsicherheit und Dämmung

    Habe meine Deckenrandabmauerung mit dem Schalungsziegel ausgeführt. 36,5er Wand, und Filkigrandecke. Ein bischen bezweifel ich die Sandsicherheit dieser Schalungsziegel. Wollte noch die Mineralwoll- und Styropordämmung zwischen beton und Schalungsziegel anbringen. Jedoch geht jetzt doch diese L-Form des Schalungsziegel verloren. Ist díese L-Form nicht mit für die Standsicherheit beim betonieren nötig? Aber ohne diese "weiche" Dämmung riskiert man doch Risse beim späteren ausdehen der Decke?! Ein Ringanker mit 15cm Körben muß ja auch noch dazwischen. Hat jemand einen Vorschlag?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schalungsziegel - Standsicherheit und Dämmung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter
    Avatar von jörn v
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    133
    hier das Bild
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    = 36,5cm Mauerwerk ... sicher monolitisches Mauerwerk sprich da kommt
    "nur" Fassadenputz außen drauf ??? ... wenn "ja" ... dann wird der Putzer
    seine Freude da dran haben ... und Sie bei der Zeche (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von jörn v
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von Josef
    = 36,5cm Mauerwerk ... sicher monolitisches Mauerwerk sprich da kommt
    "nur" Fassadenputz außen drauf ??? ... wenn "ja" ... dann wird der Putzer
    seine Freude da dran haben (!)

    wieso wird er seine Freude haben??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    ganz einfach ... vollfächige Gewebespachtelung zweck der vielen
    Materialwechsel in der Fassade (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von jörn v
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    133
    ne keine Materialwechsel, alles nur Ziegel, ein T12 Stein von wienerberger, in KG Decke die Deckenabmauerungssteine mit Mineralwolle und Styropor und in EG Decke jetzt die Schalungsziegel. Also wird er doch ohne diese Zusatzmaßnahmen putzen? Sagen sie doch nochmal bitte was zu meinen anderen gestellten Fragen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    ja man sollte die Fragen gescheit lesen dann wär´s ned so ne Blamage
    wie gerade für mich ist ... ich sah des rote Bilde und dachte "ah" schon
    wieder einer mit der EPS Deckenrandabstellung.
    .
    zu den anderen Fragen ... diese Schalungsziegel kenne ich nicht ...
    was bringen die für nen U-Wert ??? ... in Verbindung mit der
    Decke wär mir daß ohne zusätzliche weiche Schichten dann doch
    zu starr (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    gaststromer
    Gast
    Zitat Zitat von jörn v
    Habe meine Deckenrandabmauerung mit dem Schalungsziegel ausgeführt. 36,5er Wand, und Filkigrandecke. Ein bischen bezweifel ich die Sandsicherheit dieser Schalungsziegel. Wollte noch die Mineralwoll- und Styropordämmung zwischen beton und Schalungsziegel anbringen. Jedoch geht jetzt doch diese L-Form des Schalungsziegel verloren. Ist díese L-Form nicht mit für die Standsicherheit beim betonieren nötig? Aber ohne diese "weiche" Dämmung riskiert man doch Risse beim späteren ausdehen der Decke?! Ein Ringanker mit 15cm Körben muß ja auch noch dazwischen. Hat jemand einen Vorschlag?
    meiner ist http://www.wienerberger.de/servlet/S...wb_de_home_de#
    planungtool starten gebäudetyp bauteil detaillösungen und schon gibts da ne lösung wie es gemacht werden kann.

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    gaststromer
    Gast
    Zitat Zitat von jörn v
    Habe meine Deckenrandabmauerung mit dem Schalungsziegel ausgeführt. 36,5er Wand, und Filkigrandecke. Ein bischen bezweifel ich die Sandsicherheit dieser Schalungsziegel. Wollte noch die Mineralwoll- und Styropordämmung zwischen beton und Schalungsziegel anbringen. Jedoch geht jetzt doch diese L-Form des Schalungsziegel verloren. Ist díese L-Form nicht mit für die Standsicherheit beim betonieren nötig? Aber ohne diese "weiche" Dämmung riskiert man doch Risse beim späteren ausdehen der Decke?! Ein Ringanker mit 15cm Körben muß ja auch noch dazwischen. Hat jemand einen Vorschlag?
    glaub ich hab gefunden was du suchst.
    http://www.wienerberger.de/servlet/u...=wb_de_home_de

    auf seite 7 unten links. glaube das wolltetst doch wissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter
    Avatar von jörn v
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    133
    Vielen Dank für die Antwort. Genauso habe ich es gemacht, mit 3cm dicken Mineralwolldämmung und noch zusätzlich Styropor 2cm (waserabweisend). Ich hatte nur ein bissel Angst, das die Schalungsziegel den Druck des Beton nicht Stand halten. jedoch habe ich die Dämmung in den zwei Schichten angeklebt, das gab nochmal zusätzlich stabilität. Am Freitag gabs den Beton und alles wunderbar :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    gaststromer
    Gast
    Zitat Zitat von jörn v
    Vielen Dank für die Antwort. Genauso habe ich es gemacht, mit 3cm dicken Mineralwolldämmung und noch zusätzlich Styropor 2cm (waserabweisend). Ich hatte nur ein bissel Angst, das die Schalungsziegel den Druck des Beton nicht Stand halten. jedoch habe ich die Dämmung in den zwei Schichten angeklebt, das gab nochmal zusätzlich stabilität. Am Freitag gabs den Beton und alles wunderbar :-)
    na dann ist doch alles klar.........viel spass noch am neuen haus........wünschte ich wäre auch soweit :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Groß-Gerau
    Beruf
    Ingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten
    Beiträge
    56
    Zitat Zitat von jörn v Beitrag anzeigen
    Ein Ringanker mit 15cm Körben muß ja auch noch dazwischen. Hat jemand einen Vorschlag?
    Der Ringanker ist notwendig aber die Körbchen sind wohl völlig überflüssig bei eienr 36,5-er Wand.

    peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Dämmung in Schalung einlegen ?
    Von Josef im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 16:49
  2. Dämmung FBH EG/ Heizkörper UG
    Von matula im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 08:35
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 12:27
  4. Dämmung die zweite ...
    Von Bauherr 007 im Forum Dach
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.02.2004, 20:20
  5. Dämmung über Rolladenkasten
    Von D. Knuppertz im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.2003, 13:22