Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33
  1. #1

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Böse GÜ und Planung

    Ich hab grad mal wieder nen richtig dicken Hals:
    Ich mache mit Mark und Stefan zusammen eine Baubegleitung für ein GÜ-Bauvorhaben eines grossen regionalen BTund GÜ.
    Im Bad wurde ein Spülkasten zum einmauern montiert, daneben zwei Waschbecken. Abflussleitung oberhalb der Rohdecke vor der Wand, also im Aufstandsbereich der Abmauerung. Die Klempner, darauf angesprochen: "ööööhm, ja ääääh - muss der Bauleiter klären ???
    Dem Bauherren angezeigt und gegenüber dem GÜ beanstandet.
    Nach bald drei Wochen heute ein Anruf des Maurers. Ich möge ihm sagen, wie das Detail denn aussehen solle. Als ich nach einer Detailplanung des GÜ fragte, bekam ich zur Antwort, GÜ und dessen Bauleiter hätten ihm gesagt, er habe die Abmauerung im Auftrag, also solle er das Problem so lösen, das es keine Beanstandungen gebe. Mehrkosten/Nachtrag für die notwendige Konsolkonstruktion bekommt er nach seinen Angaben nicht durch .
    Der Bauleiter sei auch nicht bereit, auf Trockenbaukonstruktuion umzuschwenken.
    ***
    Da wird der Maurer zum Planer gemacht und soll gleichzeitg mit einem Pfuschbudget perfekte Lösungen erstellen.
    Da frag nochmal jemand, warum wir hier so viel Baumurks zu sehen bekommen.
    ***
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. GÜ und Planung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    @Ralf

    Bei Trockenbau würdest du (wenn Außenwand) doc sicher nicht die Luftdichtigkeit hinter der Konstruktion vergessen oder :Roll

    Aber im Ernst:

    Was spricht gegen ein einbetonieren der Rohrleitungen???
    Das wird hier sogar bei öffentlichen Gebäuden / Wohnheimen usw. i.d.R. so gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    Das Bild kommt mir doch irgendwie bekannt vor.
    Und den Spruch" der Maurer soll das irgendwie richten" den kenn ich zur genüge.

    Ich muss aber auch mal sagen das es einigen Architekten egal ist wie das Problem gelöst wird. Hauptsache die Wand ist davor und die Leitungen sind nicht mehr sichtbar.

    Ich lehne seit einige Zeit die Ausführung ab aber dann macht es halt der Fliesenleger.



    Gruß damy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast

    Dafür

    hat sich aber der Elektriker richtig Mühe gegeben, die Zuleitung in die Gitterziegel zu "häkeln"......
    @ Ralf
    Mich wundert das Bild nicht, sieht man hier auf jeder 2. Baustelle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    Zitat Zitat von Robby
    Was spricht gegen ein einbetonieren der Rohrleitungen???
    Das wird hier sogar bei öffentlichen Gebäuden / Wohnheimen usw. i.d.R. so gemacht.
    Ist eine Möglichkeit aber meist liegt unten ein 100er Rohr, dann hast du auch für Beton nicht mehr viel Platz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    @ Robby...

    Ist Innenwand. Es geht also nur um Leibwinde
    Betonsockel:
    1) Die Rohre liegen ca 3 cm vor der Wand. Bei Betonieren mit 0-8 beleiben also vorn und hinten je rd 3 cm Beton, die "tragen". Zu wenig.
    2) Wird das Rohr sauber vom Beton ummantelt, ist es stramm eingespannt und hat keine Möglichkeit, thermische Längenänderung "auszuleben".
    Wird es nicht sauber ummantelt, ist der Beton ein besserer Putz.
    3) Ist es bei sauberer Ummantelung eine hervorragende Schallbrücke.
    ***
    Was bei der öffentlichen Hand so alles gemacht wird... :Roll
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    @ Ralf

    Mhh ich mach sowas mit scharfen Sand > Zementmörtel Löcher hab ich da eigentlich keine. Die Entkopplung der Leitungen soll der Kalempener mal für sorgen dann passt´s auch mit dem dehnen ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Ne, mei Libber...

    des passt net.
    Wenn der Betonsockel sauber verdichtet wird, drückt er die Schwitzwasserisolierung so dicht ans Rohr, da rührt sich nichts mehr. Und durch den Vollkontakt mit Rohr und Decke entgeht den Hausbewohnern nicht mal ein tropfender Wasserhahn Deswegen machen die das, Wasserspareffekt
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    @Ralf

    Dann sag mir mal eine Praktikabele Lösung!! Und komm mir nicht mit Trockenbau!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    Die Lösung ist ganz einfach:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von jhd
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Beruf
    Bauinschenör
    Beiträge
    385

    jau

    die Lösung von Bruno hab ich auch grad gedacht, lol.
    Ne aber im Ernst, ist das da rechts die AW mit Fenster?? Dann wäre mir der Putz auf AW und IW vor Installation schon wichtig, gerade bei Ziegelmauerwerk.
    Wenn das Rohr vor der Wand bleibt, dann geht nur einbetonieren, es sei denn die TB-Lösung kommt. Rohr in Wand ist sicherlich noch schlechter.
    Gruss Jörn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Wie konnte ich!

    Nur diese Statisch Eindrucksvolle Konstruktion vergessen Und was einen kpl. Verblendgiebel hält packt ja eine Sanitärabmauerung mit nur 1 Schraube
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    ich warte

    immer noch auf Abmauerung ohne einmauern/betonieren, ohne Berührung der Rohre ohne Trockenbau! Und das mit der Außenwand am Fenster und Luftdicht hab ich gerade erst durch den Inschinör bemerkt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    967
    An den 100 ter Rohr in der Ecke kannst nicht viel machen.
    besser wäre es am Fallrohr ( so machen wir es )
    unten einen Abzweig 100x50x87° der steht dann in den Raum rein, darüber sofort eine Abzweig 100x100x87° wo der Abfluss vom WC direkt hinein geht.

    Der Abfluss für die beiden Waschtische wird dann soweit in den Raum geholt das es möglich ist mit 11,5 Steine auf dem Rohboden mit der Abmauerung anzufangen. Zweiter Vorteil man kann sehr flach mit den HT-Rohren über den Rohboden laufen. Auf der Länge ist dann der Abstand groß genug um die Wasserrohre unter dem HT herzuführen.

    Besser Entlüftung für die Waschtischabflußleitungen haste dann obendrein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    @Heizer

    und dann steht das HT Rohr VOR der Abmauerung oder wie???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Pflichten des GÜ vor Abnahme
    Von tom_river im Forum Bauvertrag
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 10:12
  2. Wie baut man eigentlich....allein????
    Von buggi23 im Forum Bauen mit Architekten
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 11:58
  3. keine planung und bauleitung
    Von Ingo Nielson im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.11.2003, 19:18
  4. Welchen Stein für Passivhaus
    Von Gast im Forum Mauerwerk
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 06.11.2002, 07:40