Ergebnis 1 bis 5 von 5

Parkett in der Küche

Diskutiere Parkett in der Küche im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Andi Now
    Gast

    Parkett in der Küche

    Hallo,
    wir planen gerade unser neues Haus und sind momentan bei der Küchenplanung.
    Da es sich um eine Wohnküche handelt und die Grenze zwischen Wohnraum und Küche nicht durch eine klare Linie getrennt werden kann, wollen wir im ganzen Raum (Wohn-Esszimmer/Küche) Parkett verlegen.
    Meine Frage ist nun, ob Parkett für eine Verlegung in der Küche geeignet ist und wie er gegebenenfalls geschützt werden sollte?
    Vielen Dank schon mal im voraus
    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Parkett in der Küche

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    das parkett, dass meine oma vor ca. 70 jahren in die küche bekam, ist noch immer schön! 1 x die woche gebohnert und nie mit lack versiegelt!
    alles eine sache der einstellung. ich finde es einfach super schön, aber meine küche hat fliesen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Softwareentwicklerin
    Beiträge
    95

    geht alles

    Habe selbst Dielen (kiefer) in der Küche, weil ich's schön finde.

    Ich würde niemals was versiegeltes dafür nehmen. Wenn da einmal Feuchtigkeit unter den Lack gerät ist meist eine Vollrenovierung fällig. Geölt und/oder gewachst ist da der richtige Weg

    Man sieht dem Holz an, wenn man 10 Jahre in einem Arbeitsraum, wie es die Küche nunmal ist, drauf gelebt hat. Macken, Schrammen und Farbunterschiede sind da nicht zu vermeiden.
    Fliesen sehen nach Jahren immer noch genauso aus wie am ersten Tag. Das ist bei Holz halt nicht so.

    Es ist ein bischen mehr Pflegeaufwand als Fliesen. Hartnäckigen Verschmutzungen kann man nicht mit aggressiven Reinigern zu Leibe rücken, sondern man muss den Weg der mechanischen Schmutzentfernung (sprich Schmirgelpapier, neues Öl) gehen.

    Als regelmäßige Pflege
    Wenn Säure (salatsauce ..) auf den Boden kommt möglichst bald aufwischen, (macht man aber eigentlich ja sowieso, wenn man es merkt) sonst hat man Verfärbungen, die man gesondert behandeln muss.
    1-2 mal im Monat wachsen.
    Wischen wenn halt dreckig.
    Alle paar Monate die alten Wachsschichten entfernen. Gibts verschiedene biologische Sachen für. Und neu Wachsen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    münchen
    Beruf
    schreiner
    Beiträge
    5
    Hallo Andreas,
    nimm eine "robuste" Holzart, will heißen: Ausreichend hart und mit Kratzern immernoch schön. Also kein Kirschbaum, Nußbaum, besser auch kein Ahorn, sondern Eiche, Esche, Rüster oder ein preiswertes Tropenholz, wie z.B. Ipe oder Iroko. Solche Böden sind im Küchenbereich die bessere Wahl.
    Grüße,
    Jens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beruf
    Ingenieur (nicht im Bauwesen)
    Beiträge
    68
    Ansonsten sind vielleicht noch Fliesen mit Holzstruktur eine Alternative. Die sollten weniger aufwändig zu pflegen sein, sind allerdings soweit ich weiss relativ teuer, und nicht jedem gefallen die Fugen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Übergang Fliesen - Parkett
    Von juergen2912 im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 08:58
  2. gefühlte Temperatur Parkett
    Von Uli R. im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 12:28
  3. Parkett oder Laminat
    Von stingray_1 im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.10.2004, 15:36
  4. Parkett mit/ohne PE-Folie ?
    Von Borsti im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2004, 21:43
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2003, 11:09