Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wasserbett auf Dielenböden an die Statiker

Diskutiere Wasserbett auf Dielenböden an die Statiker im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    dortm
    Beruf
    elektro
    Beiträge
    2

    Wasserbett auf Dielenböden an die Statiker

    Hallo,
    habe vor mir einen Altbau zu Kaufen und möchte den Dachboden als Schlafzimmer ausbauen jedoch haben wir ein Wasserbett mit einem Gewicht von fast einer Tonne auf 4qm verteilt.
    Das Bett würde in gleicher Fluchtrichtung wie die Bodenbalken stehen.
    Was für T-Träger und wieviele müßte ich zwischen die Bodenbalken unter dem Bett zur vollen Lasttragung setzen.
    Würde die Träger ca 10cm oder mehr auf die beiden Gegenübeliegenden Außenmauern die aus ca 15cm Starken roten Ziegeln besteht auflegen.
    Hoffe Ihr könnt mir helfen wie und ob es so möglich ist.würde mich auch über ne Skizze freuen .
    Danke und lieben Gruß lars
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasserbett auf Dielenböden an die Statiker

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Wasserbett abschaffen...
    soll auch viel gesünder sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Freiberufler Baubranche
    Benutzertitelzusatz
    BHMarkus
    Beiträge
    284
    das wasserbett wiegt keine tonne. zudem wird die last durch darunterliegende kreuze auf die 4mq verteilt. da bleibt nicht mehr als 150kg pro qm. das sollte eigentlich jede decke tragen. kurze anfrage beim statiker sollte das bestätigen.
    übrigens, dass wasserbett ist die gesündeste art eines bettes. wenn man es richtig benutzt, vorausgesetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von peterr
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    383
    ... bis auf den ständigen Stromfluss im Wasser, damit es nicht zu kalt wird.

    Habe mir deswegen keins angeschafft, wg. niederfrequenter Wechselfelder direkt unter mir.

    Ansonsten ist nen Wasserbett schon ne feine Sache.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    dortm
    Beruf
    elektro
    Beiträge
    2
    Es streiten sich die Gemüter was jetzt besser ist . Die meisten die kenne schlafen mit einem Wasserbett besser und zu den sogenannten Strahlen das sind Elektromagnetische Welle die jedes Gerät im gewissen Gerad ausstrahlt vorallem Fernseher. Eine Wasserbettheizung ist eine Ohmsche Last (Heizwendeln) die über ein neben dem Bett liegendem Thermostaten geregelt werden. Das heist keine großen Induktionsfelder zumindest nicht mehr als eine Nachtischlampe die neben dem Kopf steht und die Heizung ist am Fußende.
    Die Heizung schaltet sich nur bei Temperaturabfall ein das heißt im Sommer bei uns so gut wie gar nicht.
    Stellt sich jetzt die Frage was schädlicher ist ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    @Vilosa
    bitte mal unter SUCHEN Wasserbett eingeben, das Thema war schon mal da
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Heizung geht auf Störung
    Von katernero im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 09:21
  2. Geräuschbildung bei Zapfvorgang an Waschbecken
    Von Namgor im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 16:08
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.12.2002, 12:22
  4. Filigrandecke liegt nicht auf!!?
    Von bauoptimist 1 im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2002, 13:45
  5. Natursteinfußboden auf Anhydritfließestrich mit FBH
    Von Darryl im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.05.2002, 09:01