Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von Falko
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Energieberater
    Benutzertitelzusatz
    Trockenbau Fenster
    Beiträge
    202

    Rohrdurchführungen / Abdichtungen

    Moin,

    wer ist eigentlich dafür zuständig, Wasser - Heizungs - Abwasser - Strangentlüftungsrohre luftdicht herzustellen?

    Es kann meiner Meinung nach nicht angehen, dass Instalationen, die die Dampfsperre durchbrechen ausnahmslos vom Trockenbauer abgedichtet werden. Was meint Ihr dazu?

    Als Beispiel ein Bild

    Gruß Falko
    Geändert von Falko (26.05.2003 um 18:11 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rohrdurchführungen / Abdichtungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter
    Avatar von Falko
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Energieberater
    Benutzertitelzusatz
    Trockenbau Fenster
    Beiträge
    202

    Gibt es

    Abdichtungssysteme / Dichtungsringe mit Folienanschluss für Rohre des Heizungsbaues?

    Wie soll ich hier luftdicht abdichten ?
    Siehe Bild.

    Gruß Falko
    Geändert von Falko (26.05.2003 um 18:10 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Linz, ö
    Beruf
    Musikpädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Bungalowbewohner
    Beiträge
    517
    natürlich gibt es die: "Dichtmanschetten" in versch. Größen für runde Foliendurchführungen. Ist aber trotzdem eine Mords-Fizzlerei.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    meister
    Gast
    in der ausschreibung solte stehen das an andere gewerke fachgerecht angearbeitet werden muß. nach möglichkeit sogar mit den einheitspreisen abgegolten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von Falko
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Energieberater
    Benutzertitelzusatz
    Trockenbau Fenster
    Beiträge
    202

    Ausschreibung ????

    in meiner steht es nicht.
    Der Heizungsbauer kommt meist zwischen dem 1. und dem 2. Abschnitt Trockenbau.

    Er beschädigt mein Gewerk und ich repariere kostenlos. Ein Unding oder????


    MFG Falko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    bauworsch
    Gast

    Da hammers wieder

    Bedenken anmelden. Nur so leid es mir tut, wenn Du nicht zumindest eine Teilabnahme vorher hattest, biste in der landläufigen juristischen Entscheidgungsfindung dran, denn Teilabnahmen sind meistens nicht vereinbart und die Mangelfreiheit Deines Gewerkes gilt erst ab mangelfreier Abnahme. Aber die Herstellung der luftdichten Ebene ist nach VOB doch als abgeschlossener Teil einer Leistung zu betrachten, und dann mußte halt die ( Teil - ) Abnahme beantragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Lebski
    Gast
    Schreib Regiestunden und gib die an die Bauleitung. Die ziehen das dem Heizungsbauer ab. Ist aber nicht die feine Englische.

    Was sagt den dein AG zu dem Problem?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Martin A.
    Gast
    Nein, kein unding vom heizungsbauer.
    Dieser ist für die rohrleitung zuständig nicht für die abdichtung.

    Falls kein schacht vorbereitet ist bauseits, um zb mit dem ent-
    lüftungsrohr ins dach zu kommen,
    liegt eine fehlplanung vor.
    Der heizungsbauer müsste normal die herstellung des lochs in
    der folie und entfernung diverser isomitteln, panelen usw
    extra in rechnung stellen.

    dicht muss, kann und darf und soll er es nicht machen.
    Hierfür ist ein anderes gewerk zuständig, der Heizungsbauer ist
    hierfür auch nicht ausgebildet.

    Zu klären wäre nat. mit dem architekt, warum kein weg nach oben
    geplant war.
    falls fehlplanung vorliegt, könnte man hier ev. planer in die
    verantwortung nehmen.

    Dicht macht es zumindest dann --> der Trockenbauer.

    MfG
    Martin A.

    Anlagenmechaniker Fachrichtung Versorgungstechnik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. SOS - Wasser im Keller
    Von Meister im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 17.03.2005, 18:35
  2. Bitumenvoranstrich als Haftgrund bei Kellerabdichtung nötig?
    Von OM im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.01.2005, 12:07
  3. dichte Rohrdurchführungen durch Fundament und Bodenplatte
    Von frederic im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.2005, 21:17