Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    zw. Nürnberg und München
    Beruf
    Aussendienstmitarbeiter in der Videospielebranche
    Beiträge
    20

    Rigipswand und Tiefengrund

    Hallo,

    unsere Rigipswände sind verspachtelt und müssen nur noch mit Tiefengrund gestrichen werden und dann gehen die Malerarbeiten los.
    Nun scheiden sichg bei uns aber die Geister, ob man beim auftragen des Tiefengrundes schon etwas weise Farbe beimischen soll.
    Ich dachte, das ist keine schlechte Idee um auch eine gewisse Deckung zu erreichen. Ich muss allerdings dazu sagen, dass die Wände bunt gestrichen werden.
    Auf dem Tiefengrund steht aber man soll nicht mischen.
    Was ist nun richtig?

    danek im voraus.
    gruss
    olli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rigipswand und Tiefengrund

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    111
    [Laienmeinung]

    Tiefengrund ist Tiefengrund- zum Grundieren

    und Farbe ist zum Streichen da

    und wenn drauf steht, nicht mischen - erst recht nicht

    ansonsten probier es aus und berichte uns :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    ich meinte mal gehört zu haben, das sei ein alter malertrick, dass sich später tapeten noch besser ablösen.

    ich habe es selber noch nicht gemacht, aber vielleicht erleichtert es die verarbeitung, weil man bereits bearbeitete flächen unterscheiden kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,663
    auch Laie *g

    Meiner Ansicht nach kann ja weise Farbe nie falsch sein, egal welchen Farbton sie nun hat, etwas Weisheit an der Wand erhöht den Nutzwert des Raumes ungemein.

    Allgemein würde ich sagen muss man gewichten zwischen
    - mal gehört und
    - steht auf der Verpackung
    da würde ich nicht lange überlegen was ich eher glauben würde ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Tiefgrund soll, wie der Name schon sagt, möglichst tief eindringen, und tut das auch bis zu 2- 4 mm. Wenn mn jetzt Farbe beigibt mt Pigmenten und dickerem Bindemittel ist das nicht im Sinne des Erfinders.

    Um zu sehen wo man schon grundiert hat und wo nicht kann man evtl. aber etwas Mixol beigeben. Das ist eine Pigmentpaste ohne Bindemittel. Die kann man auch ganz gut zum Abtönen der Wandfarbe benutzen, außerdem kann man damit auch Lacke abtönen. Also unversel einsetzbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Harry Hirsch
    Gast
    wieso machst du nicht erst Tiefengrund, und dann noch mal eine weiße Grundierung drüber?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    zw. Nürnberg und München
    Beruf
    Aussendienstmitarbeiter in der Videospielebranche
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Harry Hirsch Beitrag anzeigen
    wieso machst du nicht erst Tiefengrund, und dann noch mal eine weiße Grundierung drüber?
    werde ich nun wohl auch somachen.dachte nur,ich kann einen arbeitsgang sparen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Ritterhude
    Beruf
    Unternehmensberater
    Beiträge
    9

    Daumen runter Mischen ist gut!

    Ein günstige Dispersionsfarbe mit Acrylgrundierung gestrichen ist optimal !
    Verhältnis Farbe : Grund = 4:1

    Vorteile:

    - Vordeckung erleichtert den späteren Anstrich
    - Tapeten lassen sich später perfekt ablösen
    - wird zB Glasfasertapete tapiziert saugt beim direkten Auftragen der GK den Kleber nicht mehr so stark auf.
    - weisse Farbe dient als Kontrollfarbe , um zu überprüfen, ob die Spachtelung perfekt ist (bekannt auch bei Lackierern)

    Nachteil:

    - keiner


    Grüße
    Gerolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Feuchtigkeit in Decke
    Von dumg97 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 18:57
  2. Welcher Tiefengrund falsch oder richtig?
    Von Lalelu im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 16:30
  3. Innenputz - wie lange warten mit Tiefengrund?
    Von Lalelu im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 11:15
  4. Tiefengrund auf Putz?
    Von Eisbär im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 16:12
  5. Filzputz mit Tiefengrund vorbehandeln ?
    Von Protector im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2004, 15:15