Ergebnis 1 bis 11 von 11

Wärmepumpe auf Fertiggaragendach

Diskutiere Wärmepumpe auf Fertiggaragendach im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    DK_Net
    Gast

    Wärmepumpe auf Fertiggaragendach

    Ich plane den Verdampfer einer Luft/Wasser-Wärmepumpe (Ochsner) auf das Dach meiner Betonfertiggarage stellen. Das Ding sieht etwa aus wie ein Tisch, hat 4 Standbeine und etwa ein Gewicht von 100 kg und soll am hinteren Rand der Garage stehen. Kondenswasser würde über die Dachentwässerung ablaufen.
    Was ist die beste Lösung für die Befestigung ! Direkt auf dem Dach festschrauben (dübeln) und die Bereiche mit Bitumen dick einschmieren ?

    Gibt es Einwände wegen der Dachbelastung ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmepumpe auf Fertiggaragendach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    du wirst doch wohl nicht ins garagendach bohren wollen
    gehwegplatten unter die füße geschraubt und ferddich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    DK_net
    Gast
    Die Frage ist, ob das Ding beim nächsten Sturm dann stehen bleibt.

    Lassen sich die Gewegplatten einfach anbohren oder reissen die leicht ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Ist doch mit Anschluß-Leitungen gehalten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    planfix
    Gast
    Gehwegbetonplatten gibts in verschiedenen Größen. Du solltest nicht die kleinsten und dünnsten nehmen!
    Was meinst Du, wie bohrt man in Beton?
    Ich bin jetzt nicht wirklich Handwerker. Auch wenn ich es sicherlich noch schaffe eine Gehwegplatte anzubohren, würde ich mir von meinem Mann erst den richtigen Bohrer geben lassen
    Von wegen Sturm, ...das sollte nicht das Problem sein, da ja die Verdampfer keine kompakte Angriffsfläche bieten. Eigengewicht + Plattengewicht reicht auch bei den Verdampfern auf Supermarktdächern. Von da her stammt auch das Rezept. In wie weit das statisch rechenbar ist?? Ich denke mal die Gehwegplatten sollten müssen mindestens genau so schwer sein, wie der Verdampfer, um ihn vorm Sturm zu schützen. Im Notfall kann man sicherlich auch die Montageösen einiger Garagenhersteller zur Befestigung gegen ein Verschieben benutzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636

    Kommt drauf an,

    Wenn notwendig, wird vorher ein Nachweis erstellt. Daraus ergeben sich dann die notwendigen Platten und evtl. Untergestell.

    Allerdings wird auch vieles konstruktiv aufgestellt. Vor allem wenn es kleine Aggregate sind.

    Oder ist es 15 x 3,5 x3 m? bei 100kg wohl nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    planfix
    Gast
    Oder ist es 15 x 3,5 x3 m? bei 100kg wohl nicht.
    versteh ich jetzt nicht, maße verdichter ist eher 2,4m*1m (L/B) höhe ist über beine variabel von 0,5m bis 1,2m bin vom Typ: SHVR 34 H ausgegangen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    So ne große Kiste hatte ich im Sommer. Wurde auf das Dach einer Halle gestellt. Da macht man sich schon weitergehende Gedanken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Germany
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    265
    Die Frage nach dem Bohren bezog sich auf die Bruchneigung von Gewegplatten.

    Zu den Maßen des Verdampfers: Es handelt sich um das Model VHS9.1 von Ochsner mit den Maßen: 1300 x 1320 x 1605 (H x B x T), wiegt 106 Kg und wird an die WP GMWP14 angeschlossen. Durch den großen axialen Lüfter sieht das Ding schon etwas anders aus, als die Klimaanlagen auf den Supermärkten.

    Ansonsten schon mal Danke für die Tips.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Avatar von denkedran
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    85077 Manching
    Beruf
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Beiträge
    176
    Die Verdampfer sind auch nicht von der Fa. Ochsner, der pappt nur sein Waperl darauf. Wir verwenden solche Verdampfer aber unveredelt von Ochsner.
    Ich habe extra dem Planfix die Maße und Gewichte eines solchen Stückes gegeben.Wir haben uns alle bemüht Dir gute Vorschläge zu unterbreiten.
    Und nun kommt die Antwort ich habe was von Ochsner.
    Außer der bunten Schachtel in der sich die Innereien der WP befinden ist nichts von Ochsner, das sind alles Industriestandart Komponenten.
    Gruß Denkedran
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Germany
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    265
    Hallo denkedran,

    verstehe Ihren Betrag nicht. Wer den Verdampfer hergestellt hat ist doch völlig belanglos. Der Hinweis auf Ochsner diente der Modellorientierung und taucht übrigens schon im 1. Beitrag auf. Die diskutierten Maße von 15 *3,5 *3sind auf jeden Fall völlig falsch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Barfußdielen auf Flachdachisolierung
    Von BHMarkus im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2004, 15:32
  2. Barfußdielen auf Flachdachisolierung
    Von BHMarkus im Forum Dach
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.2004, 18:47
  3. Holzboden auf Balkon abdichten
    Von Bernd Terkus im Forum Dach
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.10.2002, 22:58
  4. Natursteinfußboden auf Anhydritfließestrich mit FBH
    Von Darryl im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.05.2002, 09:01