Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    120

    BT baut keine "echte" weisse Wanne! Hände gebunden..

    Hallo zusammen,

    durch Informationen aus diesem Forum hat sich herrausgestellt das unser BT zwar eine weisse Wanne erichten möchte (Lastfall drückendes bzw. aufstauendes Sickerwasser, laut Bodengutachten entweder Abdichtung nach DIN 18195 Teil6 oder WW) eine WW auch in der Baubeschreibung erwähnt, die nachfolgende Baubeschreibung jedoch nicht eine echte WW beschreibt sondern eine Zebra-Wanne
    Nach Rechtsberatung durch einen Anwalt wissen wir das wir zwar Möglichkeiten hätten dagegen vorzugehen, uns aber schlichtweg die finanziellen Mittel fehlen diese durchzusetzen
    Ich hab mal folgendes Schreiben an den BT angesetzt und hoffe wenigstens das er uns das was er bei einem mündlichen Gespräch zugesagt hat uns schriftlich bestätigt. (absolute Dichtheit gegen Wasser in flüssiger Form/oder Feuchtstellen die daraus resultieren.
    Hat von euch schonmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht/machen müssen?

    Anschreiben:

    Sehr geehrte Frau XXX, sehr geehrter Herr XXXX,

    in Bezug auf den Keller unseres Hauses Nr.6 möchten wir uns noch einige Punkte von Ihnen bestätigen lassen.
    Laut Baubeschreibung wird nach den anerkannten Regeln der Technik unter Zugrundelegung der DIN gebaut. Dies steht jedoch im Widerspruch zur Baubeschreibung des Kellers. Laut Bodengutachten müssen Kellerräume nach dem Lastfall DIN 18 195 Teil 6 (drückendes Wasser, aufstauendes Sickerwasser) oder als weiße Wanne erfolgen.
    Die Leistungsbeschreibung der von Ihnen zu erstellenden weißen Wanne ist dahin nicht korrekt da als Abdichtung der vertikalen Stoßfugen Dickbeschichtung zum Einsatz kommen soll. Eine Dickbeschichtung (KMB) ist jedoch beim anliegenden Lastfall als Abdichtung nicht zugelassen. Zugelassen wären z.B. Fugenbänder. Zwar wird laut Vertrag eine weiße Wanne als Keller angegeben, laut Baubeschreibung wird jedoch keine „echte“ weiße Wanne gebaut sondern eine so genannte Zebra-Wanne.
    Wir bitten darum uns schriftlich Ihre Aussage vom 16.09.2006 nochmals zu bestätigen das:

    1: wir eine DIN gerechte weiße Wanne bekommen welche dem anliegenden Lastfall angemessen ist
    2: wir eine weiße Wanne der Nutzungsklasse A bekommen, was bedeutet:
    -Wasserdurchtritt in flüssiger Form ist nicht zulässig
    -Feuchtstellen auf der Bauteiloberfläche als Folge von Wasserdurchtritt sind
    auszuschließen

    Ferner möchten wir noch einmal darauf hinweisen dass Baustellen mit weißen Wannen und drückendem Wasser immer in die Überwachungsklasse 2 (nach DIN 1045-3) fallen.
    Das bedeutet, dass außer der eigenen Überwachung des Bauunternehmens eine zusätzliche Fremdüberwachung z.B. durch anerkannte Überwachungsstellen vorgesehen ist.
    Unsere Baupläne sehen zurzeit eine Bodenplatte mit 20cm Stärke vor. Laut WU-Richtlinie beträgt jedoch die MINDESTDICKE der Bodenplatte einer Wasserundurchlässigen Konstruktion 25 cm.
    Bitte bedenken sie diese Punkte bei der weiteren Planung und bestätigen uns die unter den beiden Punkten 1 und 2 angegeben Aussagen.

    Sehen Sie bitte dieses Schreiben NICHT als Provokation oder Abwertung Ihrer fachlichen Kompetenz!
    Wir hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit und verbleiben mit freundlichen Grüßen,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. BT baut keine "echte" weisse Wanne! Hände gebunden..

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Daumen hoch Hat Ihnen....

    der Anwalt DAS geraten?? Ich hoffe nicht.
    Nach meiner jur. Laienmeinung könnte das als Anerkenntnis einer Vertragsänderung mit allen für sie nachteiligen Folgen angesehen werden.
    Ausserdem nutzt Ihnen dieses Schreiben bei Undichtigkeiten nix.
    ***
    Meine Meinung:
    Melden Sie den Mangel fachgerecht an, fordern Sie eine vertragsgemäße Ausführung. Was Sie machen, wenn der BT bloß lacht, ist eine andere Frage.
    Es kann Sie ja keiner zwingen zu klagen.
    Weisen Sie darauf hin, daß Sie bei nicht vertragsgemäßer Ausführung einen Minderpreis ansetzen und vom Preis abziehen werden.
    Und machen Sie sich vorl allem nicht so kleine gegenüber dem BT wie mit dem letzte Satz.
    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636

    sowas

    ist der Anfang eines längeren Streits.

    In dem Vorschlag (als Schreiben ehrlich angedacht?!?) sind wieder so viele Unklarheiten, Unsachliche Darstellungen ....
    Da fehlt juristischer und fachlicher Beistand.

    Wie jung und unerfahren muß der Bauträger sein, damit Du ihn hiermit beeindruckst?

    Ist der Bauträger ein Fuchs läßt er Dich hier ganz sachte stranden. Und Du bist hinterher, während, weiterhin stinksauer und fürs Leben frustiert.

    Wenn man sowas macht, dann aber substantiiert und vorbereitet.

    Nur mal so meine Meinung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Wenn die

    Stoßfugen nach Herstellervorschrift abgedichtet wurden und somit die KMB Richtlinie erfüllt wurde oder/und es für die Ausführung sogar ein allgemeines Bauaufsichtliches Prüfzeugnis gibt, sowie die Randparameter z.B. Lichschächte. Rohrdurchführungen usw. berücksichtigt worden sind ist der Keller Druckwasserdicht. Als Nichtjurist würde ich hier auch dünnes Eis vermuten.
    Beispiel Gerichtliche Beweisfrage: Ist der Keller Druckwasserdicht? Müßte die Antwort bei Fachgerechter Ausführung und ohne Schadensfall nämlich JA heißen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386

    Ist das bei raus gekommen

    als Sie mich privat angemailt hatten?

    Ich hoffe nicht.

    Und die Zebrawanne ist Müll.
    Insbesondere mit KMB.

    Ein erfahrener SV kann hier keine Dauerhafte Dichtigkeit bescheinigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    120

    ???

    ...was soll ich dann machen??
    Ich dachte das wenigstens die Bestätigung das der Keller dicht + trocken ist (Nutzungsklasse A vorgesehen) einige Sicherheit bringen würde?
    Wir haben einfach nicht das Geld um einen Sachverständigen und einen Anwalt mit unserer Interessenwahrung zu beauftragen, folglich können wir erstmal nur selbst in Aktion treten. Wir sind aber für jeden Tipp bzw. Formulierung dankbar die uns weiterhilft. Wie z.B. melde ich den Mangel Fachgerecht an und fordere eine Vertragsgemäße Erfüllung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Meine ehrliche Meinung....

    Lieber ein paar Armaturen vom Grabbeltisch und im Keller keine Innentüren als hier auf Anwaltsrat verzichten.
    Sicher gibt es Möglichkeiten, Ihnen ein Schreiben hinzubasteln. Nur kennen wir Ihren Vertrag usw. nicht. Und Formfehler sind der schnelle Tod jedes Rechtsstreits.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    bauworsch
    Gast

    Verstehe ich jetzt nicht

    Wenn ich das bisher richtig mitbekommen habe ist der Vertrag zwar schon geschlossen aber die Ausführung ist noch nicht erfolgt. Warum Sie da jetzt nicht das im Verhältniss wenige Geld aufwenden für einen Anwalt, und lieber sehenden Auges vielleicht ins offene Messer rennen.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636

    Klartext?

    Mit dem Schreiben ist es doch nicht getan. (Und selbst dafür reicht's nicht - Anwalt?)

    Das muß dann auch durchgesetzt werden, sonst sparen Sie sich gleich den Aufwand für das Schreiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    Zitat Zitat von Probot Beitrag anzeigen
    ... das unser BT zwar eine weisse Wanne erichten möchte ... eine WW auch in der Baubeschreibung erwähnt, die nachfolgende Baubeschreibung jedoch nicht eine echte WW beschreibt sondern eine Zebra-Wanne
    Ich würde sagen, dass keine WW vereinbart wurde. Bei Widersprüchen im Vertrag (hier "Möchten" und "Erwähnen" einer WW contra exaktem Beschreiben einer Zebrawanne) gibt es gewisse Regeln, u.a. den Rechtsgrundsatz, dass die präzisere Klausel vorgeht. "WW" ist für mich die allgemeine Klausel, die ausführliche Baubeschreibung der Zebra-Wanne die wesentlich präzisere Klausel. Wäre mit einem einzigen Wort, hier dem Begriff WW, alles exakt bestimmt, könnte man sich jede ausführliche Beschreibung locker sparen.

    Die Frage ist für mich, ob ich als Bauträger etwas nicht DIN-Gerechtes verkaufen (und im Umkehrschluss als Käufer Selbiges bestellen) darf. Ich meine ja. So lange sich die beiden Vertragspartner einig sind, können Kaufverträge über beliebige Dinge geschlossen werden.

    Das Ganze mal nur zur Verunsicherung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    120
    sooo,

    wir haben jetzt einfach den Keller aus dem Vertrag rausgenommen ;-)
    Dafür gibt`s ne Garage und einen daran angebauten Raum und ne fette Erstattung..

    Gruß,

    Carsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Frächt sich...

    wer das bessere "Geschäft" gemacht hat .
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,663
    ja schön, jetzt isser wech der Keller, was nich da ist kann auch nicht undicht sein.

    Aber mal ne Frage, wofür wolltet Ihr den Keller eigentlich vorher? Nur zum Spaß, oder war da auch was reingeplant?
    Man benutzt ja in der Regel nicht 70qm Keller als Abstellfläche. Heizung und Gedöhns Hausanschlüsse Elektrokaschten all der Kram wohin jetzt damit?
    In die Wohnfläche?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    120
    Sollte ein Kino rein, aber das wandert jetzt ins Obergeschoss...
    Irgend welche Tipps zum Schallschutz? ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    Na dann können die im OG ehemals geplanten Räume nicht so wichtig gewesen sein. Ungewöhnliche Herangehensweise an die Planung eines Hauses, bzw. die Nichtplanung. Schallschutz wieso? Die Schlafräume müssten doch mittlerweile in der neu herausgehandelten Garage gelandet sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Aufstauendes Sickerwasser -> Weisse Wanne???
    Von dieter6412 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.01.2004, 15:51
  2. Richtige Baubeschreibung für Weisse Wanne
    Von dieter6412 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.01.2004, 11:11
  3. Wohnkeller, Weisse Wanne
    Von K. Niemoeller im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2003, 10:31
  4. Schwarze o. weisse Wanne - Kunststofffassern??
    Von Bernd G. im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.08.2003, 13:57
  5. weisse wanne schwarze wanne
    Von stefanSmi im Forum Tiefbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2003, 22:02