Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    wetter
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    6

    Preisnachlässe Schlüsselfertiges Bauen

    Hallo,

    bin neu im Forum, weil demnächst bei uns Grundstückskauf und Hausbau anstehen. Wir wollen schlüsselfertig massiv bauen lassen und zwar bei einem der zahlreichen Anbieter, die bundesweit tätig sind. Wir werden in Kürze mal bei einigen Hausanbietern ( z. B. Heinzvon Heiden, IBG, WENO und ********) vorstellig werden und denen unsere Vorstellungen von unserem zukünftigen Heim kund tun.
    Gibt es die Möglichkeit und wenn ja in welchen Größenordnungen bei den Hausanbietern Preisnachlässe auf den Endpreis herauszuhandeln?

    Hat jemand von Euch Erfahrungen bei der "Rabattschlacht" gesammelt?

    Beim Autokauf weiß ich, dass inzwischen 13-15% Nachlass wohl normal sind.

    Ist sicher kein Vergleich, aber wenn man so gar nicht weiß, was üblich ist.....


    Ich bitte um Eure Wortbeiträge

    Gruß
    Glasmaennlein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Preisnachlässe Schlüsselfertiges Bauen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    Ohhhhhhhhhh, ja!
    da wirst du hier noch einiges lesen.
    guckst du hier:
    link
    oder da:
    link
    und hier noch einer
    3.link
    und dann kannst ja auch noch ein bisschen die suchfunktion probieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Hobby
    Benutzertitelzusatz
    Wärmepumpenbetreiber
    Beiträge
    730
    Ich würde den Preis nicht runterhandeln. Ich würde versuchen, mehr Leistung zu bekommen. Das ist für Unternehmen auch oft einfacher zu realisieren. Bessere Dämmung zum Beispiel. Oder eine Fußbodenheizung mit niedrigerer Vorlauftemperatur. Immer dann, wenn sie Dir einfach etwas "besseres" einbauen, aber nix zusätzliches, geht es fast nur um ein bischen teureres Material, der Arbeitsaufwand (der verhältnismäßig teuer ist!) bleibt oft gleich und Du hast trotzdem einen hohen Mehrwert.

    Wenn man mit Bauträger oder Generalübernehmer baut, dann sollte man die Gefahr der Nachträge kennen. Wenn das Unternehmen schlau ist, geben sie Dir jetzt 10% Nachlass und holen das dann über Deine Änderungswünsche wieder rein, was ihnen fehlt. Wenn Du Pech hast, sparen sie aber einfach an der Qualität.

    Aslo denk dran: gute Preise gibts meistens nur vor der Unterschrift, also überlege Dir lieber vorher, was Du eigentlich willst. Lies dazu auch "Oberheims Heim".

    Gruß, Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    planfix
    Gast
    kann nicht sein!
    hendrik 42 hat sich registriert
    Hallo Hendrik!
    ich hatte schon nach deinem link auf deine wp gesucht. da gabs doch mal was, oder täusche ich mich da?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Ja. Ich gratuliere auch.
    Aber sein erster Beitrag ist gleich für die Tonne!

    Wie kann man "so einem" empfehlen, auf "mehr Leistung" zu gehen, wo man doch ganz klar erkennen kann, dass die AWGHs jetzt schon wirken (sozusagen von 0 auf 100) und Leistung nicht im geringsten differenziert betrachtet wird.

    Ich sach nur : "Schlag noch zum selben Preis glasierte Dachziegel raus und Du kannst Dir die Hände reiben!" Prognostizierte Folge: Glasmännlein glaubz!

    Hopf&Malz lost !
    Selten so früh erkannt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Für Klaus ...

    ... da ist Hopfen und Malz verloren .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    Zitat Zitat von JDB Beitrag anzeigen
    Ja. Ich gratuliere auch.
    Aber sein erster Beitrag ist gleich für die Tonne!
    mensch kinnings, immer wieder bis einer weint?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Bleibt einem was anderes über ?

    Bis zu wieviel % Nachlass am Zahltag werden noch mindestens 80% Leistung geliefert ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast

    Es kann

    nur einen geben (den richtigen Tipp) Und bei diesem Haus gibt es Vorwegnachlass.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    planfix
    Gast
    ok baufux, ich gebe mich geschlagen. deine links sin bessa.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Hochbautechniker
    Beiträge
    20
    Mal ganz ehrlich,
    wenn ich zu einen Anbieter gehe und der sagt mir dann, dass mein Haus 180.000 kostet und ich am nächsten TAg nochmal hingehe, weil ich mich schlau gemacht habe und der Wettbewerb nur 170.000 haben möchte und der verkäufer mir dann sagt...okay ich mache es auch für 169.000 €...
    für wie vertrauenswürdig würde ich den verkäufer dann noch halten?
    das würde bedeuten, dass er mich am tag vorher übers ohr hauen wollte...

    Ich glaube es ist viel wichtiger die Qualitäten zu überprüfen, welches bei dem Wettbewerb sicher nicht leicht. Zudem kommt noch hinzu, dass man sich die Frage stellen muss, warum ein Anbieter weit unter dem Wettbewerb anbietet. Steht er etwa mit dem Rücken an der Wand? Wird das Haus auch wirklich fertig gebaut?


    Ein Sprichwort sagt:

    Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig auszugeben. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie ein wenig Geld, das ist alles.

    Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen verlieren Sie manchmal alles, weil der gekaufte Gegenstand
    die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

    Das grundlegende Gesetz des wirtschaftlichen Ausgleichs schließt aus, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

    Nehmen Sie das billigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.


    John Ruskin
    (Englischer Sozialreformer, 1819-1900)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    @Airfux : Den Ruskin kann hier keiner mehr sehen!

    Bakelsche Ruskin-Ergänzung (AWGH-Theorie)
    "...
    Nehmen Sie das billigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen. Weil Sie aber das Bessere nicht erkennen können, bzw. sich dessen nicht sicher sind, wählen Sie letzendlich doch den Billich-Jakob! Schließlich gibt es ja Normen und Gesetze, an die sich alle halten müssen. Wird schon gutgehn!"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Hochbautechniker
    Beiträge
    20
    @JDB
    Das mag ja sein, aber genauso wie ich ist der Verfasser von diesem Thema neu hier...
    und nach wie vor halte ich viel von der Einstellung des Zitats...
    ...zu der Ergänzung kann ich nur zu sagen, dass das genau die Einstellung ist, welche Rechtsanwälte und Gutachter brauchen um ihr täglich Brot zu verdienen...
    der Einzige, der dabei auf der Strecke bleibt ist der Endkunde....armes Deutschland

    ..ist nur meine Meinung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181

    Preisnachlaß...na bitte

    Moin Glasmännlein,

    er ist keineswegs ehrenrührig ein wenig handeln zu wollen. Eine gewisse Spanne haben die meisten Anbieter als "Verhandlungsmasse" sicher ohnehin einkalkuliert. Am Ende freuen Sie sich -hoffentlich- wenn Sie dem Verkäufer (der eben mal 5 - 10 % Provison kassiert, die selbstverständlich Sie zahlen, da dies im Gesamtpreis mit eingepreist ist!) 10 % aus dem Kreuz geleiert haben.

    Aber was sind die 10 % wert????

    War das Haus schon überteuert angeboten worden, können 10 % viel zu wenig sein. Ist der BT finanziell in der Klemme wird bis an die Schmerzgrenze gehen, nur damit er der Bank einen neunen Auftragseingang präsentieren kann usw.

    Ruskin -wurde ja vorhin schon zitiert- sollten Sie sich sehr zu Herzen nehmen.

    Und: Nicht einfach die Nachlässe oder selbst die Endpreise sind interessant, sondern das was Sie dafür erhalten!

    Beispiel: GU Nr. 1 sagt 200.000 EUR (80 mm WD im KG, Poroton T14 im EG und OG, WD im Dachgeschoß 18 cm , WLG 040). GU Nr. 2 sagt ebenfalls 200.000 EUR (60 mm WD im KG, Pototon T9 in EG und OG, WD im Dachgeschoß 20 cm WLG 030). Der erste gewährt 5 % Nachlaß, der zweite nur 2 %. Welches Angebot nehmen Sie nun???

    Was für Qualitäten der Fliesen enthalten die Angebote, Heizung, Sanitär, Fenster usw.

    Unterschiedliche GUs, unterschiedliche Bauweisen, unterschiedliche Qualitäten, Untersdchiede, Unterschiede, Unterschiede....

    Ein Preisnachlaß sollte wirklich nur eine allerletzte Motivation für den einen oder den anderen sein.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Da war ich auch schon mal die Super-Nanni von bau.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Planen mit eigenem Architekten - Bauen mit Fertighausanbieter?
    Von Christoph im Forum Bauen mit Architekten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 16:20
  2. Carport selber bauen
    Von Bart0815 im Forum Architektur Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.03.2004, 13:45
  3. Absoluter Newbie möchte bauen
    Von Roka im Forum Schlüsselfertig Bauen ?
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 26.09.2003, 00:24
  4. Garagenfundamentplatte selbst bauen
    Von HenniBenni im Forum Tiefbau
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.06.2003, 21:33