Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34

Garagenboden verstärken

Diskutiere Garagenboden verstärken im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Bauherr
    Benutzertitelzusatz
    sapere aude
    Beiträge
    81

    Frage Garagenboden verstärken

    Guten Morgen Allerseits, <br>folgende Situation: <br>Zwei Streifenfundamente - Abstand äußere Kante 7m <br>Dazwischen : Betonplatte ca. 15cm stark (anständig Baustahlmatten verödelt) <br>Auf den beiden Streifenfundamenten "ruht" eine Fertiggarage auf Justageklötzchen <br>Belastbarkeit pro qm 350 Kg - lt. Herstellerbeschreibung <br>Ich würde nun gerne den Zwischenraum, d.h. Abstand zw. Garagenboden und "Bodenplatte" "ausfüllen". <br>Seitlich Quellbeton "reinstopfen" funzt nicht (schon versucht). Injektionsverfahren scheidet aus Kostengründen aus. <br>Was wäre eine kostengünstige Möglichkeit den Zwischenraum weitgehenst zu verfüllen? <br>Schon mal Dankeschön für hoffentl. zahlreiche Antworten. <br>Gruß<br>S.Eschbaumer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garagenboden verstärken

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MB
    Gast

    Wo...

    ... ist die Frage?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    meister
    Gast
    fugenverguß mit bitumen wäre gut. kochen und hinein.wiso seitlich die fuge müsste doch senkrecht sein. details details
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    spaltmasse?
    belastung?
    empfehlung garagenlieferant?
    normalerweise funktioniert das mit quellmörtel ganz einfach...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,188
    NICHT VERFÜLLEN !!!!
    Die Garagenhersteller haben einen frei schwingenden Boden in ihren Statiken fast alle berücksichtigt.
    Z.B. Zapf Garagen ( Einzelgaragen) haben oftmals einen Kassettenboden mit nur wenigen cm Stärke und etwas dickeren Stegen dazwischen (Dicke Boden ca 12cm), Doppelgaragen mit Mittelwandaussparung und andere Hersteller haben eine gleichdicke Bodenplatte (ca. 20cm), aber eines ist gleich bei allen: die Belastung darf nur von oben kommen!
    Wenn von unten verfüllt wird, kann durch Auffrieren oder auch Setzungen eine Belastung auftreten, die nicht berücksichtigt wurde.
    Wenn es darum geht, den Zwischenraum vor "Bewohnern" zu schützen, dann hilft nur das seitliche Verschließen mit Betondielen. Bei den Betondielen könne die gleichen verwendet werden, wie bei Beeteinfassungen oder Pflasterabgrenzungen.
    Um die Garage ausschachten, Magerbeton einbringen, Dielen mit ca. 1 bis 1,5 cm Abstand zur Garage setzen. Dann ist Ruhe.
    Mfg Bauhexe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    meister
    Gast
    aha das wäre aber keine fuge randsteine setzen dann kies einbringen dämmung gegen bodenfrost gegen glatteis in der garage vorher drunterschieben wenn was über ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    meister
    Gast
    mäuse schaffen auch 1-1,5 cm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,188
    Hallo Meister,
    Fertiggarage ist Fertiggarage ist billig und nicht immer schön. Und gegen Mäuse gibts Katzen.
    Und das mit dem Bodenfrost und Glatteis ist dummes Zeug, oder willste die Garage heizen, weil die Kälte kommt auch von oben, eine 6 bis 10cm starke Seitenwand dämmt ja wohl auch nicht so doll, und vielleicht noch ein Tor in Stahlsickenblech?!
    *erstdenkendannschreiben*
    Hexe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790

    und jetzt bitte die erklärung?

    was die bauhexe schreibt, überzeugt mich
    aber sind das die richtigen randbedingungen
    ich gehe (noch) von e. spalt zw. streifenfundament und fertigplatte aus? nein?

    andererseits: ft-boden und "anständig Baustahlmatten verödelt" ... passt nicht zusammen.
    also doch ortbeton? aber wo soll da ein spalt sein?

    "Abstand zw. Garagenboden und "Bodenplatte" " wird mir auch immer unerklärlicher...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,188
    Hi mls,
    mit Fettichgaragen kenn ich mich nun wirklich bestens aus. Kiste aus 4 Wänden mit Dach und Boden alles aus Beton.
    Hinten ein Streifenfund. oder auch 2 Punkte und vorne das gleiche. Hinten z.B. Zapf 5cm hinten auch höher als vorne. Auf Zapf tipp ich deshalb, weil die IMMER ihre Plastikunterleger genau unter den Ecken platzieren. Das vor allem deshalb, weil der Boden GARANTIERT frei schwingen können MUSS. Außerdem werden damit die bauseitigen Höhendifferenzen gleich mit ausgeglichen. Wenn man mit 5mm Abstand die Randdielen anschließt tut das auch nicht weh. Die breitesten Garagen sind 3,50m in STB 35, da dehnt sich dann auch nicht sooo viel.
    An der Vorderkante ist auch eine Markierung für's Pflaster, die liegt ca. 2cm unter OK Fettichboden. Daher sieht man von vorne die Platikklötzchen fast nie und wer guckt sich ne Garage schon von hinten an. Da sind die aber auch.
    Ich will nicht einseitig sein es gibt noch nen Haufen anderer Hersteller von Hama, Dorn und den kleineren ( Laumer,...) hab ich schon lange nix meht gehört, vielleicht liegt es auch daran, weil mir die BT ausgehen. Außerdem haben Zapf und Dahmit ihre Werke auch nicht so weit weg.
    ( Dahmit hat das hintere Fundament 0,5m nach innen gesetzt. Garage steht hinten 0,5m über das Fund. und liegt mit der Seitenwand auf den berühmten Plastikunterleger auf dem Fundament auf. Dorn - gibt's die noch?- hatte die Garage vorne über das F. stehen).
    Is eh Wurscht, wenn'se auf 4 Klötzchen steht, dann sollte'se auch nicht unterfüttert werden oder aufliegen.
    Gruß Hexe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    meister
    Gast
    schätze das er die garage auf eine unötige bodenplatte zwischen die fundamente gesetzt hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    meister
    Gast
    wen die lufttemperatur hoch ist tropft wasser vom auto auf den möglicherweise noch gefrohrenen boden. könte glatt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,188
    AHA.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    MB
    Gast

    Na und?

    Was soll das verhindern außer einer Heizung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    meister
    Gast
    ein sich schneller erwärmender garagenboden da vom gefrohrenem erdreich getrent.hab auch nur gesagt wenn material übrig ist (ansonsten entsorgen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Garagenboden
    Von Kendel im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 19:33