Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von maja
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    22

    Frage Wieviel Fundament braucht meine Garage?

    Ich habe mich für eine Fertiggarage entschieden und möchte die Fundamente dafür in Eigenleistung erstellen. Laut Fundamentplan der Garage werden 2 Streifenfundamente à 296 x 30 x 80 (LxBXT) und eines mit 296 x 70 x 80 zwischen Garage und Anbau benötigt. Es gibt auch einen Bewehrungsplan für die Fundamente, aus dem ich aber leider nicht schlau werde (siehe Anhang).

    Ich habe jetzt mal recherchiert und einige Bilder von Bauarbeiten für Fertiggaragen gesehen und da waren die Fundamente höchstens 30 tief und gar nicht bewehrt.

    Meine Frage: Ist eine Bewehrung hier wirklich notwendig? Wenn ja - kann mir jemand die Bewehrungspläne erläutern?

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Maja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wieviel Fundament braucht meine Garage?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    40
    hallo Maja,

    wird die Garage an einem bestehenden Gebäude errichtet?
    ist das Gebäude unterkellert?

    Tomasz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von maja
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    22
    Die Garage kommt neben unseren Neubau, der unterkellert ist. Der Arbeitsraum ist verfüllt und wurde entsprechend stark verdichtet, dass wir die Fundamente darin gründen können (der Boden ist so hart, dass man weder mit Spaten noch mit Spitzhacke ein Loch reinmachen kann).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    40
    hallo Maja,

    ein Statiker sollte überprüfen ob die Kellerwände die Schubkräfte aus dem Fundament der Garage aufnehmen können. Ggf. muss das Fundament der Garage bis auf die Sohle des vorhandenen Gebäudes runtergeführt werden.

    grüsse

    Tomasz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    80 cm tiefe Fundamente sind meist nicht aus statischen Gründen erforderlich sondern wegen der Frostsicherheit.

    Kommt die Garage direkt neben den unterkellerten Neubau? Tomasz hat auf jeden Fall recht wegen der Schubkräfte auf die Kellerwände. unabhängig davon kann keine aufgefüllte Baugrube so verdichtet sein, dass darauf z.B. eine Garage gegründet werden kann, es wird immer zu Absackungen kommen. Auch dazu frage einen Statiker vor Ort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von maja
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    22
    OK - schon mal danke für die Tips. War mir so nicht klar ist aber logisch wenn man drauf gestossen wird. Werde mal in den Gelben Seiten nach 'nem Statiker suchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Gut, aber es ist nicht das achte Weltwunder, dass man auf eine Auffüllung gründet. In manchen Gegenden wird für jedes Gebäude ein Bodenaustausch gemacht. Okay, die Verdichtung sollte man schon überprüfen, um zu große Setzungen zu vermeiden.
    So Maja, ich sag mal, wenn du einen Bewehrungsplan hast, dann würde ich die Bewehrung auch so einbauen und die Fundamente so ausführen. Das Bewehrungs'plänchen' ist wirklich komisch, im Schnitt ist der Durchmesser der Pos. 2 =10mm und in der Ansicht 12mm. Weiter sollen die Fundamente doch 2,96m lang sein?! Die waagerechte Länge der Pos. 1 und 2 ist auch 2,96m lang. hmmmm....Betonüberdeckung?! Noch mal beim Garagenmensch nachfragen. Aber eine konstruktive Bewehrung aus Bügelmatten und ein paar Längseisen ist immer gut in den Fundamenten (, gerade wenn es evtl. zu Setzungen kommt).
    Weiter meine ich fast, dass sich bzgl. des Anbaus jemand Gedanken gemacht hat, da das Fundament am Anbau wesentlich breiter ausgeführt werden soll.
    Einen 'gewissen' Druck halten die Kelleraussenwände schon aus, hast ja auch verfüllt und verdichtet.
    Bevor der Statiker eingeschaltet wird (kostet zus. Geld) lieber nochmal den Garagenplaner bzgl. dieser Punkte befragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    oha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Platz für Garage reicht nicht
    Von Bodengucker im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 22:28
  2. Fundament für Garage / Carport
    Von SvenBoehm im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 11:06
  3. Bitumenbahn unter Fundament / Fundament + Bodenplatte in einem Guß.
    Von newton im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 13:54
  4. Fundament für eine Fertiggarage
    Von mimehn im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.09.2003, 21:31
  5. Verbindung von Haus und Garage
    Von Hr. Baumann im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.05.2002, 23:18