Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Duisburg / NRW
    Beruf
    Verfahrensmechaniker
    Beiträge
    284

    Spannweite Altbau-Betondecke ?

    Hi Leute,

    ich hab ein bischen Langeweile und dachte ich quäle euch mal wieder

    Hier erstmal ein Grundriss:

    Klick here

    Ich lese immer viel in verschiedenen Foren und da ist mir aufgefallen das dort gelegentlich über Spannweiten von Decken gesprochen wird.

    Dabei fallen schonmal Zahlen die mich daran zweifeln lassen das ich gerade das richtige tue. Zwar habe ich eigentlich die Erlaubnis des Statikers, die Zwischenwände bis auf das was auf dem Bild zu sehen ist rauszureissen, aber ein wenig beängstigend finde ich den riesigen Raum, mit ca. 4.00mx9.60m, in meinem Haus trotzdem.

    Die Decke auf dem Bild ist eine 13cm dicke Stahbetondecke (Ortobeton ?) und hat zumindest an einer Stelle (etwa 1m gegenüber der Eingangstüre) ein Loch wo der der Kamin mal stand. Es gibt 2 solcher Decken (über EG und über OG). Die Decke über dem Keller hat durch die Aufteilung des Kellers mittig 2 Wände drunter auf denen oben drüber die rausgerissenen Wände standen und wäre damit wohl kein Problem.

    Lt. Statiker hätte ich sogar noch die beiden dicken Wände durch Trockenbauwände ersetzen dürfen. Dann wäre der Raum ca. 4.00mx17.00m geworden. Die lasse ich aber nach Planungsänderung doch da stehen wo sie sind.

    Natürlich darf ich da nur Trockenbauwände und auch nur eine Leichtbau FBH draufpacken. Klingt natürlich logisch.

    Würde euch sowas, bei den zugegebenermaßen spärlichen Info's, Kopfschmerzen bereiten oder bin ich einfach nur zu ängstlich ?

    Bevor mich einer zu meinem Statiker schickt der mir vor Monaten die Sachen berechnet hat würde ich doch gerne mal hören was die anderen Experten so dazu sagen. Es geht nicht darum meinen Statiker irgenwie zu diskreditieren. Es interessiert mich und ihr sollt mich nur ein bischen beruhigen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Spannweite Altbau-Betondecke ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Lächeln furchtloser Laie

    Ähm, was ist jetzt an knapp 4 m Spannweite so berauschend???
    Da beherrschten sogar die Altvorderen schon wesentlich höhere Werte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Duisburg / NRW
    Beruf
    Verfahrensmechaniker
    Beiträge
    284
    Das heißt also das die kürzeste Spannweite die Belastbarkeit vorgibt ?!

    Ich würde als Laie sowas vermuten aber oft scheint es als total Unwissender einfacher als es in der Realität meist ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Betondecke oder Holzbalken als Flachdach ?
    Von Baumaus im Forum Dach
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 08.09.2015, 00:42
  2. 20er Jahre Betondecke hängt durch
    Von Ullbert im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 13:47
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2004, 01:00
  4. Betondecke zu stark
    Von krarud im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2004, 23:34
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.05.2003, 15:20