Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Programmierer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    106

    WK2-Verankerung von Fenstern und Haustür

    Wie müssen Fenster der einbruchhemmenden Klasse WK2 montiert werden? Genügt Einschäumen mit Bauschaum und Festschrauben von Winkelblechen in der Porenbetonwand mit kleinen Metallschrauben?

    Danke im voraus,
    Kajjo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. WK2-Verankerung von Fenstern und Haustür

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059

    Nöö, wohl eher nicht

    der Schaum befestigt das Fenster schon gar nicht. Vernünftig befestigen kannst Du Fenster eigentlich in Porenbeton nur mit entsprechenden Dübeln, die auch dafür ne Zulassung haben. Dafür kommt nur der Fischer S-H-R in Frage. Und auch hier ist es erforderlich, die Dübel mit dem geeigneten Werkzeug, nämlich dem Porenbetonstößel zu setzen. Hier nimmt jeder Dübel ca. 30 kg auf, habe meine Fenster damals mit je 6 Dübeln, Durchmesser10 mm, je 230 mm lang gesetzt und auch ne Zeit gebraucht, bis ich die geeigneten Dübel gefunden hatte.

    Hier die schnelle Version:

    http://www.fischer.de/befestigung/de...T-HK-DE&PG=F31

    und hier das Werkzeug:

    http://www.fischer.de/befestigung/de...T-HK-DE&PG=F33
    Geändert von BJ67 (09.10.2006 um 22:29 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Programmierer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    106
    Danke dafür schon mal!

    Kann jemand einschlägige Vorschrfiten für eine DIN- oder EN-gerechte Verankerung von WK2-Türen nennen, auf die man sich berufen kann?

    Vielen Dank im voraus,
    Kajjo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Hast doch noch nicht abgenommen, d.h. Dir muss Mängelfreiheit nachgewiesen werden. Frag doch mal nach der Zulassung der Befestigungssysteme. Die von den Fischer-Teilen kann man sich ggf selbst kostenpflichtig ziehen, bzw. man erfährt die Zulassungsnummer von Fischer. Viele Dübel haben die übrigens nicht, die für Porenbeton Kräfte aufnehmen, noch weniger mit Zulassung. Eventuell ist ja noch eine Befestigung mit Injektionsmörtel ne Variante, da kannst Du eigentlich nur bei den Dübelherstellern, also Torx und Fischer suchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Programmierer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    106
    Hi BJ67,
    richtig, abgenommen habe ich noch nicht. Aber der Bauunternehmer behauptet, daß alles OK ist und "die Verankerung sowieso nicht wichtig". Ohne schriftliche Dokumentation, welche Verankerung vorgeschrieben ist, wird es da jetzt schwierig.
    Vielleicht hat ja doch noch jemand entsprechende Vorschriften zur Hand?
    Grüße,
    Kajjo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Alleine..

    schjon für die Bemerkung:
    Zitat Zitat von Kajjo Beitrag anzeigen
    ...behauptet, daß alles OK ist und "die Verankerung sowieso nicht wichtig".
    müsste man den Kerl wegsperren.
    Im Moment bist Du noch im Vorteil, denn er muss Dir die Mängelfreiheit nachweisen, d.h. er muss dokumentieren, dass das so passt. Er muss Deine Zweifel ausräumen.
    Da gehts nämlich gegebenenfalls tief in die Statik und die aufzunehmenden Lasten rein. Das mach ich auch nicht mal so locker vom Hocker.
    Bloß gut, dass nicht immer jemand frächt, warum.
    "Ich kann es nicht beweisen, weis es aber ganz genau"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Programmierer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    106
    Zitat Zitat von NSF82 Beitrag anzeigen
    schjon für die Bemerkung: [...]müsste man den Kerl
    *lach* Ja, und mir fallen noch hundert weitere Gründe ein! Er hat in der tat verkündet, daß nur die Beschläge und die Scheibe entscheidend seien, nicht die Verankerung.

    Ich werde probieren, ihn zum Nachweis zu bringen, aber es brennt an so vielen Stellen, daß ich gar nicht weiß, wie ich die alle erfolgreich beenden kann mit dieser Firma.

    Da hilft alles, was man schwarz auf weiß hat.

    Falls doch noch jemand den Wortlaut einer einschlägigen DIN oder EN findet, bitte melden!

    Kajjo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    In dem Zusammenhang mache ich mir immer so meine Gedanken weshalb z.B. Türschilde einige Tonnen Zugkraft überstehen können, wie der Hersteller ausweist, wenn diese dann an Kunststofftüren bzw. die Türen dann in bröseligen, weil hochwärmedämmenden Material hängen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Programmierer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    106
    Hi BJ67,
    richtig, vieles scheint einfach nicht zusammenzupassen. Allerdings glaube ich, daß sich manche eine Zugkraft oder Traglast einfach zufällig ergibt, weil das Material das einfach schafft -- nicht weil der Hersteller diese Zuglast unbedingt hätte erreichen wollen. Aber wenn man es dann schon schreiben kann, wird es natürlich auch geschrieben, egal ob es nun wirklich Sinn macht oder nicht.

    Die statische Belastbarkeit von Porenbeton ist aber ja recht gut, nur punktfürmige Verankerungen sind schwieriger. Ich bin gespannt, ob man mir die WK2-gerechte Verankerung nachweisen können wird.

    Eine interessante Frage wäre, wo man eine Auskunft dazu bekommt, welche Minderung in % der Fensterkosten denkbar wären, wenn man extra WK2-Fenster und passende Verankerung bestellt hat, aber nun nur die richtigen Scheiben und Beschläge, nicht aber die Verankerung erhält. Hat da jemand Ahnung oder Vorschläge? (Ach ja: Nein, ich will mir keinen Anwalt nehmen. Ich möchte die meisten Probleme im sinnvollen und fairen Vergleich lösen oder eben Nachbesserungen bekommen)

    Kajjo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Naja, was gibt es denn für Kennwerte für die Fenster hinsichtlich einbruchshemmend ? Wenn man unter Beachtung der minimalen Achs- und Randabstände (gibts irgendwo bei Fischer) die maximale Anzahl Dübel setzt kann man ja wohl noch die Anforderungen erreichen. Dazu würde ich den Fenstermenschen auffordern und unter Fristsetzung und Androhung der Vornahme durch einen anderen Handwerker unter Aufrechnung gegen seine Rechnung zum Handeln zwingen oder eben so verfahren wenn die Frist verstrichen ist.
    Geändert von BJ67 (13.10.2006 um 16:46 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Was mir noch einfällt: Wenn es überhaupt jemand weiß ob es dafür Normen und Vorschriften gibt, dann die :http://www.vds.de/

    Einfach mal anrufen, sich durchstellen lassen und eventuell ne Info bekommen !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Fenstern
    Von Jürgen im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.09.2004, 21:41
  2. Verankerung Terassentrennwand am Haus
    Von lalakilla im Forum Mauerwerk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 08:49
  3. Schwarze rechteckige "Augenbrauen" über Fenstern?
    Von Juergi im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 20:31
  4. Alte Haustür, dicht machen aber wie ?
    Von sheyder im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2003, 12:35