Ergebnis 1 bis 3 von 3

Hilfe!!!Nasse Wände

Diskutiere Hilfe!!!Nasse Wände im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Boostedt
    Beruf
    Maschinenführer
    Beiträge
    1

    Hilfe!!!Nasse Wände

    Hallo zusammen,
    ich hoffe,daß ich in diesem Forum die erhoffte Hilfe finde.
    Ich habe einen Raum an unser bestehendes Haus angebaut.Der Raum ist aus Ytong gebaut, mit Dämmwolle/Luftschicht und danach der Klinker.
    Die Stahlbetondecke wird gleichzeitig als Dachterasse genutzt, die ich mit einer Epoxidharzverlaufbeschichtung abgedichtet habe, also alles aus einem Guss.
    Als Brüstung habe ich auf der Terasse noch mit Ytong eine Wand gezogen, die dann gleich von Aussen mit verklinkert wurde.Auf der Brüstung habe ich verzinktes Blech aufgebracht, was jeweils an der Kante abgekantet ist.
    Nun zu meinem Problem:
    Beim letzten Regen habe ich immer noch Wassereinbruch bzw. nasse Wandabschnitte in dem Raum und kann mir absolut nicht erklären, woher das noch kommen soll.
    Nun muss ich gestehen, daß die Brüstungsabdeckung wohl doch nicht die beste Wahl ist, denn der Regen läuft zwangsläufig über den Klinker runter, sodaß ich nach immerhin 8 Tagen ohne Regen immer noch nasse Stellen am Klinker erkennen kann.
    Bin aber nicht in der Lage dies zu beurteilen, ob das Wasser nun durch den Klinker und die Dämmung bis in den Innenraum ziehen kann.
    Langsam bin ich echt am verzweifeln und kann kaum noch ohne Baugedanken einschlafen.
    Wäre super, wenn es jemanden gibt, der mir weiterhelfen kann.
    Im voraus besten Dank
    Gruß Lobbi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe!!!Nasse Wände

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von T9-Liebhaber
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Gutachter Wasserschäden
    Beiträge
    248
    das ist aus der Ferne nätürlich schwer zu beurteilen. Sollte Feuchtigkeit in die Dämmschicht gelaufen sein, hält diese die Nässe natürlich für längere Zeit fest. Da Sie aber eine Luftschicht haben, sollte diese mit der Zeit von alleine abtrocknen (Bedingung natürlich dass keine Wasser mehr nachläuft). Gewissheit über den tatsächlich Situation kann Ihnen nur ein Mann vor Ort sagen. Hierfür gibts ausreichend Trocknungsfirmen auf dem Markt die sich die Sache eventl. mal schaun sollten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Wenn die Luftschicht

    kleiner 4 cm ist, ist das schonmal keine Luftschicht. Ist die Decke wirklich dicht??? ist die Dachterasse an der Brüstung innen 15cm hoch abgedichtet??? wenn dies nicht so ist wird wahrscheinlich Feuchtigkeit von der Terasse über das Brüstungsmauerwerk nach unten geleitet. Sind da Rolladenkästen ohne Entwässerungsfugen und Sperrbahn??? Gibt es, wenn die Terrasse umseitig zugemauert ist, eine 2. Entwässerung als Notentwässerung ??? ich halte im übrigen die alleinige Epoxiabdichtung für nicht sooo geeignet vor allem wenn es am Mauerwerk keine Hohlkehle gibt über die diese am Mauerwerk min. 15cm hochgeführt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. nochmal "atmende" Wände
    Von HamoAga im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 23:08
  2. Braucht man bei einer GWL diffusionsoffene Wände?
    Von Ilfer im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 21:35
  3. Neubau - Wände gestalten?!
    Von Jesch im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 22:12
  4. Problem schräge Wände und Fliesen
    Von Kart im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 12:34
  5. schiefe wände ?!
    Von lucrifactor im Forum Mauerwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2003, 19:41