Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Selm
    Beruf
    Student
    Beiträge
    1

    Rotes Gesicht Merkantiler Minderwert

    Hallo,

    kann mir jemand sagen, ob es für die Berechnung eines merkantilen Minderwertes aufgrund eines Baumangels eine spezielle Berechnungsmethode / Anhaltswerte gibt. Oder wird der merkantile Minderwert anhand von Erfahrungswerten eines Sachverständigen bzw. letztendlich durch ein Gericht festgelegt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Merkantiler Minderwert

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Der merkantile Minderwert...

    errechnet sich aus der Differenz des Verkehrswertes des selben Gebäudes von mangelbehaftet zu mangelfrei.
    Und damit nach dem Bauchgefühl eines SV
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    @Thorsten:

    In der Uni-Bibliothek mal nachsehen bei Werner/Pastor, Der Bauprozeß, 11.Auflage 2005 und dort unter Rdnr. 1727 die zitierten Urteile nachlesen. Außerdem lesen die vor Rdnr. 1710 und Rdnr. 1665 angegebenen Literaturstellen. Unter 1665 sind Aufsätze mit den Berechnungsverfahren angeführt.

    Der merkantile Minderwert ist die gegebenenfalls auch nach einer Reparatur noch verbleibende Wertminderung des Objekts. Sei es, daß der Schaden nicht vollständig repariert werden konnte oder aber das Objekt trotz der Reparatur von den Verkehrskreisen ( den späteren Käufern ) wegen etwaiger Restrisiken als weniger werthaltig eingeschätzt wird.

    Wenn sofort nach der Reparatur verkauft und die Kaufinteressenten auf die Reparatur und ihre Restrisiken/Restmängel hingewiesen werden, ist der merkantile Minderwert eventuell abschätzbar.

    Ganz problematisch wird es aber, wenn die Sache nach Reparatur nicht verkauft wird ( was den merkantilen Minderwert nicht ausschließt ! ) . Dann muß eine Prognose getroffen werden, um wieviel weniger das Objekt trotz der Reparatur nur zu verkaufen gewesen wäre. Im Prinzip bräuchte man eine empirische Untersuchung. Die ist aber wegen der vielfältigen Erscheinungsformen von reparierten Mängeln mit verbleibendem merkantilen Minderwerten nicht möglich, vor allen Dingen nicht bezahlbar. Deshalb bedient man sich Schätzungsmethoden, die im Ergebnis mehr oder weniger auf den " dicken Daumen " hinauslaufen.

    Da es wohl um eine Hausarbeit geht, mußt Du die angegebene Literatur nachlesen. Dann sollte es eine gute Note geben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386

    Die Schätzungen basieren aber auf Berechnungsmodelle

    Diese zu erläutern würde aber zu weit führen.
    zwinschen drin, in den Berechnungen muss der SV schonmal abschätzen, welchen Stellenwert er dem Mangel einräumt und / oder ob der Mangel an einer exponierten Stelle liegt.
    Ansonsten werden Werte eingetragen und übernommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen