Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    16

    Warmwasser sehr langsam

    Hallo,

    wir haben einen Neubau (seit Dezember 2005 eingezogen) und haben sehr
    kalkhaltiges Wasser (17,3 dh).

    Der Boiler (500l) und das komplette Wasser-Rohrnetz sind aus Edelstahl.
    Der Boiler wird über Pellets und Solar gespeist.

    Seit kurzem läuft das warme Wasser (Boiler im Keller) an allen Amaturen
    (auch ohne Sieb) sehr langsam, das kalte Wasser läuft gewohnt schnell.

    Woran könnte dies liegen?

    Wäre für alle Tipps sehr dankbar.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Warmwasser sehr langsam

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    ich vermute, du willst über den ansatz "löslichkeit von kalk im wasser ist eine funktion der temperatur" eine verstopfung der heißwasserleitung andiskutieren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    967

    Reden Nein

    Was er wissen will ist das in der Kaltwasserzuleitung seines Warmwasserspeichers ein KFRVentil verbaut ist, oder
    ein Rückschlagventil.

    Das man dieses mal nach dem schließen des Hauptabsperrhahns und der Druckentlastung beider Seiten ( Warm und Kalt) auseinander schraubt,
    die Spindel mit etwas Schmirgelpapier gängig macht, dann mit speziellen
    Armaturenfett leicht benäzt, somit das Problem behoben sein dürfte.

    Ich glaube das wollte er wissen.

    Er sich dann hier widermeldet und Danke sagt das es geholfen hat.
    Geändert von Jürgen V. (17.10.2006 um 13:14 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Was mir dazu so auf die Schnelle einfällt.....

    Absperrarmatur zum WW-Bereiter fast zugedreht
    Rückflußverhinderer sitzt fest

    Das sind die *üblichen* Verdächtigen.....wenn es an der *Wassermenge* fehlt.

    Sofern ein Plattenwärmetauscher eingebaut ist könnte auch der verkalkt sein.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Ist an der Anlage ein thermisches Regulierventil verbaut das WW-Temperaturen über 60 Grad verhindern soll...dann könnte auch dieses Ventil in ner unglücjklichen Stellung festsitzen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Kosten Warmwasser
    Von noi76 im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.11.2005, 19:18
  2. Gasverbrauch für WARMWASSER
    Von Georg Fiebig im Forum Architektur Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2005, 19:50
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2004, 16:27