Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saterland
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    19

    Reicht die Dämmung?

    Hallo,
    bin neu hier und hab auch gleich eine Frage!

    Wir haben uns ein altes Bauernhaus (1925) gekauft. Das Haus hat nur ca. 20cm Fundamente, dann kommt gelber Sand. Das Erdgeschoss ist mit Klinkern gemauert, 2x hintereinander. Kein Y-Tong oder so, sondern nur Klinker. Im Obergeschoss ist es nur noch 1x Klinker. Ich hoffe das ist verständlich, weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll.

    So jetzt unser Vorhaben: Da wir das Haus nicht abbrechen dürfen, wollen wir das ganze Haus jetzt komplett renovieren. Die Außenmauern müssen auch stehen bleiben!!! Neue Fundamente für Verblender, neuer Estrich, neues Dach etc...!

    So jetzt zu der Frage: Unser Architekt hat folgenden Wandaufbau vorgeschlagen: Aufbau von innen nach außen: Ytong 17,5 - Dämmung 8cm - Hohlschicht - altes Mauerwerk - neues Mauerwerk




    Was meint ihr, reicht die Dämmung???
    Das Problem ist, wenn wir noch einen breiteren Ytong nehmen oder noch mehr Dämmung, wird die Mauer immer dicker und wir kriegen super große/tiefe Fensterbänke !
    Was also tun, was meint ihr.


    Bitte nicht gleich angreifen, ich bitte totaler Noob!

    Würde mich über eure Antworten freuen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Reicht die Dämmung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo DeejayT,
    wieso soll dich jemand angreifen?

    Was du vieleicht vergessen hast zu erwähnen wäre was ist mit dem decken ?
    Bestimmt holzbalkendecke und soll bleiben,und die fenster?

    Das mit der dämmung ist so eine sache,je mehr um so besser,wen sie aber von innen nur Putzen und außen Wärmeverbundsystem anbringen?
    Wieso soll außen ein neues mauerwerk hin?
    Ytong 17,5 - Dämmung 8cm - Hohlschicht - altes Mauerwerk - neues Mauerwerk
    Mfg.
    Yilmaz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saterland
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    19
    Hallo,
    also das Mauerwerk sieht nicht mehr so dolle aus, wir wollen ein einheitliches neues Aussehen, deswegen ein neuer Verblender. Der Ytong wird dann von innen verputzt, das ist richtig.

    Fenster, gutes Thema. Kenne mich damit nicht so gut aus, aber die alten bleiben nicht drin. Es kommt alles Neu. Decke ist jetzt eine Holzbalkendecke, die kommt aber auch NEU. Evtl. kommt eine Betondecke rein, das hab ich noch nicht mit dem Architekten abgesprochen. Mir ging es als erstes um den Aufbau der Wand. Ich möchte wohl mehr Dämmen oder einen dickeren Ytong, nur dann ist das Probljem wieder mit den tiefen Fensterbänken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    wen sie die decken nachträglich aus Beton herstellen ist es dann doch eine Tragfähige Mauerwerk erforderlich,ansonsten hätte ich Innen auf das alte Mauerwerk neue Putz aufgebracht und von Außen gedämmt die neuen fenster bündig mit der jetzige MW bündig eingebaut,im obergeschoß die zweite schale hochgezogen.
    Es ist alles nur meine vorstellung,eine gesundes sanierungskoncept werden sie natürlich mit Ihren Architekt erstellen.
    Mfg.
    Yilmaz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Eine dünne Dämmung lässt sich nur mit einem guten Dämmstoff realisieren. Entscheidend hierbei ist die Wärmeleitfähigkeit des Dämmstoffes (Lambda). Je geringer desto besser. Normale Polystyrolhartschaumplatten haben hier den Wert Lambda = 0,040, bessere Platten wie Neowall den Wert 0,035 oder auch 0,032.

    Das ist allemal besser als ein Ytong-Stein. Der Wärmeschutz sollte also mit einer PS Platte erfolgen. Ob es innen dann ein Ytongstein sein muss oder man mit z.B. Fermacell oder Gipskartonplatten einen schlankeren Wandaufbau erreichen kann (oder auch durch verputzen) kann ihnen der Architekt verraten.

    Also: Wärmedämmung durch PS Platten (Wärmedammverbundsystem, auch Vollwärmeschutz genannt) für die Wärmedämmung, dazu ein System das die Optik innen aufbrezelt. Siehe auch den Beitrag von Yilmaz, der war schneller als ich.
    Geändert von Hundertwasser (17.10.2006 um 20:17 Uhr) Grund: Hinweis auf Yilmaz's Beitrag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saterland
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    19
    Hundertwasser, ich möchte neuen Klinker außen vormauern und kein Außenputz. Dann fällt dein Wärmedämmverbundsystem doch flach oder nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Außendämmung

    geschnittene Verblender als Kleberiemchen 2 cm incl. Winkel/Eckriemchen sieht klasse aus und spart Platz!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Dann aber WDVS mit zusätzlicher Verdübelung durch die Armierung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Wenn innen Dämmen, dann statt Ytong bitte "multipor" von xella oder andere Calciumsilikatplatten, die sich zur Innendämmung eignen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    @Hundertwasser

    sollen wir auch das Fugen ansprechen

    Das ist wegen der Systemzulassung eh so vorgeschrieben bei der Flächenlast..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,444
    oder
    Neue Fundamente, darauf Klinker, darauf neues Dach.
    Dann etwas abwarten.
    Dann innen "altes Haus" komplett abreißen und neu aufbauen.
    Läuft dann unter Renovierung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Dämmung in Schalung einlegen ?
    Von Josef im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 16:49
  2. Dämmung FBH EG/ Heizkörper UG
    Von matula im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 08:35
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 12:27
  4. Dämmung die zweite ...
    Von Bauherr 007 im Forum Dach
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.02.2004, 20:20
  5. Dämmung über Rolladenkasten
    Von D. Knuppertz im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.2003, 13:22