Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410

    Wie vorgehen bei nachträglich erkanntem Mangel?

    Unser Landschaftsbauer hat recht viel Schlämmsand vom Pflastern in die Spritzschutzschicht ums Haus gekehrt. Bei Starkregen führt das zu entsprechendem Schmutz auf dem Klinker.

    Ein Anruf bei ihm ergab die Rückmeldung, dass das nicht i.O. sei und behoben wird.

    Leider passiert überhaupt nichts. Welche Möglichkeiten habe ich denn, die Ansprüche durchzusetzen? BGB-Vertrag.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie vorgehen bei nachträglich erkanntem Mangel?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Schriftliche(!) Mängelrüge ...

    ... mit Fristsetzung und Ankündigung der Ersatzvornahme bei Nichteinhaltung.
    (Beim BGB-Vertrag gibt´s ja keine Gewährleistungsbürgschaft/-sicherheitsleistung.)
    Ist natürlich ein Problem, wenn er nicht reagiert. Einen Anderen beauftragen und den erst mal bezahlen und dann streiten, um sein Geld wieder zu kriegen?
    Müsste man abschätzen, ob der Mangel tatsächlich den Stress wert ist .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von ISYBAU
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Benutzertitelzusatz
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Beiträge
    1,686
    eine erste schriftliche Ankündigung mit angemessener Fristsetzung (hier würde ich 2 - 3 Wochen ansetzen) ist sicher ein freundlicher einstieg.

    sollte in der frist nichts passieren, sollte eine nachfrist mit der erwähnten ersatzvornahme angekündigt werden. Wer droht muß dann auch danach handeln, sonst wird man unglaubwürdig. ein moderater einstieg ist oft (nicht immer) der bessere weg zum erfolg und einem dauerhaft guten klima.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    ist ja alles bezahlt. Am Telefon war er immer sehr verständnisvoll. Ohne Folgen.

    Das ist eben die Kehrseite der Medaille, wenn man selber fair und schnell abrechnet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Wie würdet ihr vorgehen ?
    Von Douny im Forum Bauvertrag
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.11.2004, 18:12
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2003, 16:50