Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 160
  1. #1

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960

    Eure Meinung zum DHH-Grundriss

    Hallo,

    schreibt soch mal, was ihr anders machen würdet. Ich hab das nur aus dem Stegreif reproduziert, insofern sind die Masse abgesehen von den Aussenmassen sicher nicht ganz korrekt. Gilt auch für Fenster-/Türpositionen und Anschlagsrichtung. Ein Keller ist auch drunter, hatte ich mir aber nicht näher angeguckt, insofern auch keine Skizze. Ist nur Technik, Werkstatt, Hauswirtschaft, also nix, was besodere beachtung verdienen würde.

    ich halte den Grundriss für ... hmmm ... sehr "gewöhnlich". Man könnte auch "praktisch" sagen. Aber eben nix besonderes. Wie halt die meisten DHHs oder auch RHs aussehen. Die Frage ist, kann man da auch etwas originelleres, mit etwas mehr Pepp machen?

    Man könnte z.B, die Treppenlaufrichtung umkehren, das Auge ausmauern und den Aufstieg im Wohnzimmer anlegen. Der Abgang in den Keller wäre dann im Flur, wo er hingehört (kein Wohnkeller). Hab ich in blau in das 2. Bild reingemalt.
    Die Treppe ist mir überhaupt ein Dorn im Auge. Jeglicher Versuch, dies anders zu machen, führte dazu, dass die Zimmer im OG keinen Platz mehr hatten. Sagte der Planer.

    Schreibt doch mal euren Senf! Realisierbarkeit ist nicht so wichtig, ich suche nur Ideen. Brainstorming würde man das in meiner anglifizierten Firma nennen.

    EG: Eine Art "Windfang" ist vor der Haustüre. der darüberliegende balkon ist nach unten hin verkleidet.


    EG alternativ (würde mir besser gefallen, glaube ich)
    Die beiden Kamipositionen sind natürlich "entweder / oder".


    OG: Gefällt mir eigentlich gut, sehe wenig alternativen. Es sei denn, die Treppe würde anders laufen. Das Schlafzimmer würde ich mir etwas größer wünschen, evtl was vom Kinderzimmer abzwacken?



    Beim Dachgeschoss ist der "Plan" irgendwie weit an der realität vorbei. Es sind 3 Zimmer, ein großes mit Balkon und nur Glas richtung Süden, ein kleineres, das nach Osten unter einem 3. Giebel ist (mit franz. Fenster, genau überm Balkon des Schalfzimmers) und ein kleines mit einer Gaube.



    Das Treppenhaus ist kein "dunkles Loch", der Gibel darüber ist aus Glas. So groß ungefähr wie die Treppe ist.
    Geändert von Landbub (27.10.2006 um 13:45 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Eure Meinung zum DHH-Grundriss

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von butterbär
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    932
    Standardgrundriss... zumindest nix verkopftes und verbasteltes.

    Aber bei deinem Quergiebel oder der (Riesen) Gaube könnte es Probleme mit der Optik bzw. vorgegebenen Abständen zum Nachbargebäude geben.
    Im B-Plan steht dazu bestimmt was (Dachaufbauten, max. Grösse und deren Lage).

    Bei der Treppenlaufrichtung musst du dir halt überlegen, wieviel Verkehr durch das Wohnzimmer erlebbar sein soll - dementsprechen entwickelt sich auch der Flur im EG.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    >Standardgrundriss...

    Sind wir ja einer Meinung! hast du Quellen, wo man sich einen "nicht-Standard" Grundriss angucken kann? Sicher, ich könnte dem Archi dagen, dass ich was will, was anders ist als es andere haben, aber ich würde gerne erst mal ideen sammeln

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Ich kanns...

    nur immer wieder raten.
    Legt die Zeichnungen weg, nehmt einen Zettel + Stift und schreibt!!! auf, was wichtig, was nett und was unwichtig ist.
    Damit zum Architekten und den machen lassen. Ihr verbaut dem Architekten und Eurere Phantasie mit solche Skizzen jede Menge Möglichkeiten.
    Grosser Kritikpunkt (aber der ist grundsätzlich) Ihr habt Maße IN den Räumen, bevor Wandstärken feststehen. Bei einer DHH seid Ihr durch den Nachbarn in den Aussenmaßen gebunden.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Karin K.
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker/Computerknecht
    Beiträge
    108
    Ralf, wenn ich den Landbub richtig verstanden habe, stammt der Entwurf von einem "Planer" den er nur nachgezeichnet hat. Dem Planer scheint es aber an vernuenftigen Ideen zu fehlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Genau so ist es. Und der Archi hat auch gute Arbeit geleistet: Er hat das Haus exakt nach den Vorgaben entworfen, die schriftlich bzw während der Besprechungen gemacht wurden... eine Zeichnung gabs vorher nicht. Es soll also keinesfalls als Kritik am Planer zu verstehen sein. Selbst "unglückliche" Konstrukte wie Bad nicht über der Küche (wg. Leitungen) sind so besprochen, weil eben gewünscht wird, dass Küche und Schlafzimmer ein Ostseitenfenster haben (=unbverbaut).

    Da es aber jetzt um mein Haus geht und ich eben KEINE ERNSTHAFTEN ENTWÜRFE selber zusatande bringe bzw das erst gar nicht versuche, mein Haus aber beinahe identisch von den Massen und Anforderungen (2 Kinder etc) sein wird, stellt sich mir die Frage, was kann man anders machen, ohne jetzt nennenswerte Flächen für Lufträume und Galerien zu opfern.
    Das fettige Pelztier schreibt von "Standardgrundriss", Karin meint, dass dem Planer "vernünfige Ideen" fehlen. "Vernünftig" ist wohl als "gut, aussergewöhnlch" zu interpretieren, denn vernünftig i.e.S. ist das geplante Haus ja.

    Was würdet ihr also anders machen? Nein, ich erwarte hier keine Skizze. Beschreibt doch einfach mal. Oder, wenn ihr das bereits als bezahlungswürdige Leistung anseht, dann äussert doch zumindest konkrelte Kritik am oben dargestellten.

    Eins noch, da mir beide Haushälften und das gesamte Grundstück gehören, wäre auch eine nicht-gerade Trennwand denkbar. Das soll allerdings den Lärmschutz erschweren, sagt mein Planer. Und viel mehr Möglichkeiten gibts dadurch auch nicht, weil die gesamtwohnfläche ja fast gleich bleibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Grosser Kritikpunkt (aber der ist grundsätzlich) Ihr habt Maße IN den Räumen, bevor Wandstärken feststehen. Bei einer DHH seid Ihr durch den Nachbarn in den Aussenmaßen gebunden.
    MfG
    Also ein wenig Hirn solltest du uns Bauherren schon zutrauen

    Mir gehört das komplette Grundstück und ich baue auch die 2. Haushälfte. Die richtet sich aber ausschließlich an dem, was du oben sehen kannst. Mit Ausnahme der Gesamtlänge, die muss <16m bleiben, sonst gibts Probleme mit den Abstandsflächen.
    Die 2. Hälfte wird auch ganz anders. Kürzer (ca. 6m) und es kommen 2 Wohnungen zum Vermieten rein. Eine kleine unten, und eine größere oben + Dach.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Karin K.
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker/Computerknecht
    Beiträge
    108
    Genau das meinte ich.

    Versuch mal den Grundriss ausgehend von verschiedenen Treppenformen und Platzierungen aus aufzubauen oder aufbauen zu lassen.

    Habt ihr nur diesen einen Entwurf gezeigt bekommen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    WC und Bad

    Also, dann frage ich doch mal:

    warum liegen die Bäder nicht übereinander? So habt Ihr eine Fallleitung aus dem oberen Bad, die irgendwie durchs Wohnzimmer in einem Kasten nach unten geführt werden muss.

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Einen echten Entwurf haben wir noch nicht. Alles, was unser Haus betrifft, ist bis Dato nur mit weichem Bleistift per Hand gezeichnet. Nächste bekommen wir was, das dann auch im Massstab ist und Wanddicken berücksichtigt. Es wird sich aber ziemlich genau an dem oben zu sehenden Zeichnungen orientieren, zumal die Aussenmasse weitgehend maximal ausgenutzt sind.

    Die Vorgaben (v.a. meiner Frau ) waren sehr exakt, basierend auf unseren Erfahrungen (wir wohnen bereits in einem EFH).

    - Kochen, Essen, Wohnen eine Einheit + Terrassenzugang, Küche abtrennbar
    - WC + Dusche im EG
    - 2 Kinderzimmer richtung süden
    - 2 vollwertige Räume unterm Dach (Büro etc)

    Wenn ich mir das so angucke, dann KANN nur was rauskommen, was nicht wesentlich von dem abweicht, was bisher skizziert ist.

    --> Lösung a)
    Nur noch Details verändern, wie oben gezeigt (Treppe draussen / drinnen). Schließlich erfüllt das Haus ja unsere Wünsche. Ich finde es lediglich langweilig gemacht.

    --> Lösung b)
    Unsere Vorgaben anpassen. Aber wie? Zumal diese eigentlich wohlüberlegt und bewährt sind.

    Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Zitat Zitat von Nightwatch Beitrag anzeigen
    Also, dann frage ich doch mal:

    warum liegen die Bäder nicht übereinander? So habt Ihr eine Fallleitung aus dem oberen Bad, die irgendwie durchs Wohnzimmer in einem Kasten nach unten geführt werden muss.

    Gruß aus Hannover
    Ja, wie oben beschrieben:
    Das Schalfzimmer soll richtung Osten einen Balkon haben. Ist unverbautm man sieht die Sonne, wenn sie am Morgen über die Randmoräne ins Isartal reinkrabbelt. Der Westen ist nicht attraktiv. Nachbar ist nahe da und eine Strasse ist da auch nicht weit weg.

    Die Leitungen fürs Bad könnte man entlang des dortigen Kamins runterziehen. Wird er halt breiter. Da muss ich eh "anbauen", weil in den an diesen Kamin angeschlossenen Ofen ein Wasserwärmetauscher reinkommt, der die Wärmepumpe unterstützt.

    trotzdem danke für die Kritk!

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    war ja keine Kritik

    sondern nur ein Hinweis, muss ja auch nicht sein. Sonne ist wichtiger :-). Aber wenns so kommt, dann nehme nicht nur die klassischen HT-Rohre, sondern SML-Rohre ( upps, ich glaube die nennen sich so ), die denn Schall besser dämmen und achte auf penible Vermeidung von Schallbrücken.

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Über Details weiss ich nix, bin nicht vom Fach. Der Archi hat uns aber darauf hingewiesen. Er wollte beim jetzigen Status noch nicht detailliert auf finanzielles eingehen, aber er meinte, dass der Mehrpreis so 5.000 bis 8.000 EUR sein würden gegenüber "Bad über WC/Küche". Das ist uns ein Ostseitenschlafzimmer tatsächlich wert. Sogar noch mehr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Auch wieder so ein Beratungsresistenter...

    Seufz.

    Nightwatch hat absolut recht - die Bäder gehören übereinander.

    Wenn die Ostseite eben so superattraktiv ist, dann spiegel den Grundriss über die Horizontale und mach den Eingang auf West. Dann Bad und Schlafzimmer tauschen.:Roll

    Und lass Deine Frau mal die viel zu lange, aber fast Oberschrank-lose Küche möblieren. Wozu sone breite 2-flügelige Schiebetür zum Essen?

    Hauseingangstür zu klein und im Flur läßt sich da kein gescheiter Schrank auf stellen.

    Auch am unteren Bad darf noch gefeilt werden.

    Warum sind die spiegelbildlichen Kinderzimmer nicht gleich groß (wenn schon denn schon...)?

    Eingangssituation in alle drei Schlafzimmer sehr doof.
    Und zeichne mal die Kleiderschränke in den drei Schlafzimmern ein.
    See what happens...

    Mach was aus der Treppe und behandelt die nicht so lieblos.
    14 Steigungen und davon noch zwei im Zwischenpodest...viel Spaß.

    Wie wäre es mal mit einer durchgehenden Mittelwand?

    Was hast Du in dem 17 m2 Bad vor?

    Ach, was red ich...Skizzenrolle raus, drüberzeichnen, neu probieren.

    Wenn eine 10x10m-Kiste so einfach wäre...

    Grüße!

    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Karin K.
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker/Computerknecht
    Beiträge
    108
    Nochmal ich,

    also irgendwie hatte ich gerade mal Lust mich ein wenig zu spielen. Ich muss dazu sagen, ich bin nur Bauherrin und folgende Sizze ist alles andere als gut durchdacht (zum Beispiel liegt das Wohnzimmer im Osten und ist kleiner als das Esszimmer). Es soll nur eine Anregung sein, wie man mit einem ganz anderen Konzept spielen kann.

    Ich habe das ganze einfach von einer geradlaeufigen asymmetrisch platzierten Treppe aus aufgebaut. Mit jeder Platzierung und Treppenform ergibt sich ein neuer grundriss. Ich hoffe man erkennt ein bischen was und ausserdem hoffe ich, dass die Profis es mir nicht krum nehmen, dass ich so rumspiele.

    Karin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. DHH Außenwände - Wärmeschutz <> Schallschutz
    Von dorschdaen im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 13:06
  2. Schall- UND Wärmeschutz bei DHH Trennwand
    Von egoge_Gast im Forum Mauerwerk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 11:27
  3. Anschluss DHH
    Von Duffy im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2004, 10:39
  4. Anschluß DHH
    Von Duffy im Forum Mauerwerk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2004, 23:32
  5. ENEV bei freistehender DHH
    Von Brinker im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.12.2003, 11:38