Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32

Dauer Notartermin bis Eintragung Grundbuch

Diskutiere Dauer Notartermin bis Eintragung Grundbuch im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von OurHouse
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    Hauskäufer
    Beiträge
    75

    Frage Dauer Notartermin bis Eintragung Grundbuch

    Wie lange hat es bei Euch im Schnitt gedauert vom Notartermin bis zur endgültigen Eintragung ins Grundbuch ? Wir haben unseren Notartermin am 13.10. gehabt, die bis dato angefallenen Rechnungen SOFORT bezahlt. Nun ist der 03.11. und wir haben immer noch keine Info bezgl. Zahlung der Kaufsumme, Zahlung der Grunderwerbsteuer, Eintragung ins Grundbuch... Ist das normal ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dauer Notartermin bis Eintragung Grundbuch

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Umbauerin
    Beiträge
    51
    Hallo,
    ja ist noch im Rahmen.
    Habt ihr schon eine Unbedenklichkeitsbesch. sprich Aufforderung zur Zahlung erhalten?

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von OurHouse
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    Hauskäufer
    Beiträge
    75
    @Schröte
    Nein, leider nicht - Aufforderung zur Zahlung steht aus.
    Aber das soll noch im Rahmen sein ? Dann sind wir wohl einfach nur zu ungeduldig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Umbauerin
    Beiträge
    51
    Ist das der 1. Kauf ?
    Dann versuch ichs ausführlicher

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von OurHouse
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    Hauskäufer
    Beiträge
    75
    Ja, das ist der erste Hauskauf und hoffentlich auch der letzte. :-)
    Geändert von OurHouse (03.11.2006 um 18:54 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Umbauerin
    Beiträge
    51
    Also, falls ihr einen guten ! Notar habt läßt der nach Vertrag erstmal eine Eigentumsvormerkung eintragen, d.h. der Typ kann nicht einfach so an sonst jemand verkaufen. Dann muß geklärt werden falls noch Grundschulden bestehen wer was vom VK Preis bekommt.
    Erst wenn der Notar weiß, wer noch evtl. was zu bekommen hat, schreibt er Euch ihr könnt bezahlen, dann werdet ihr eingetragen, dann kommt die GES.
    Kann je nach Lage auch 2-2,5 Monate dauern, meist sind´s 4-6 Wochen, also keine Panik!
    p.s.
    Bayern hatte m.w. am Mittwoch auch Feiertag

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von OurHouse
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    Hauskäufer
    Beiträge
    75
    Das Prozedere Eigentumsvormerkung, GES ist uns alles erzählt worden, stimmt. Na, dann hoffen wir mal auf 4 bis max. 6 Wochen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Umbauerin
    Beiträge
    51
    Nachtrag
    kaufvertrag 28.03
    Grunderwerbst. zu zahlen bis 21.05
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast

    Vorsicht

    Zitat Zitat von Schröte Beitrag anzeigen
    Erst wenn der Notar weiß, wer noch evtl. was zu bekommen hat, schreibt er Euch ihr könnt bezahlen, dann werdet ihr eingetragen, dann kommt die GES.
    Die Grunderwerbsteuerpflicht wird schon allein durch den Abschluss des notariellen Kaufertrages begründet. Auf die Eigentumsumschreibung kommt es nicht an.
    Der Regelfall ist, dass der Notar nach Vertragsabschluss eine Ausfertigung des Vertrages ans Finanzamt gibt, die daraufhin den Grunderwerbsteuerbescheid ausstellt.

    Erst nach Zahlung der Grunderwerbsteuer gibt es die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Fi-Amts, die u.a. für die Eigentumsumschreibung notwendig ist.

    Eine Auflassungsvormerkung trägt der Notar auch nicht ein, weil er gut ist, sondern dann, wenn dies im Vertrag zwischen den Parteien vereinbart wurde. Ist Vormerkung nicht vereinbart, weist Notar i.d.R. schriftlich im Vertrag auf die damit verbundenen Gefahren hin.

    Bei belasteten Grundstücken (sieht der Notar an den Grundbucheintragungen) holt der Notar die erforderlichen Löschungsbewilligungen der Gläubiger ein. Üblich wird vereinbart, dass der Kaufpreis in Höhe der Belastungen vom Notar zur Tilgung verwendet wird und nur der verbleibende Rest an den Verkäufer geht. Abwicklung über Notaranderkonto ist in solchen Fällen angeraten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter
    Avatar von OurHouse
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    Hauskäufer
    Beiträge
    75
    @Baufuchs
    Der Bescheid der Fi-Amts das Grunderwerbsteuer zu zahlen ist steht auch noch aus. Kann man da was beschleunigen ? Wohl kaum, oder ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Baufuchs
    Gast

    Den

    Notar fragen, wann er Veräußerungsanzeige/Ausfertigung ans Finanzamt geschickt hat. Ist m.E. z.Zt. im üblichen Zeitrahmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    ich musste damals beim FA drängeln
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Meckl.-Vorp.
    Beruf
    IT-ingenieur
    Beiträge
    701
    ich musste damals beim FA drängeln
    Yupp! Mein Vorgang lag 1 1/2 Monate auf dem FA rum - als ich dann mal ein wenig gedrängelt habe, gings innerhalb von 3 Tagen!

    Gruss
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter
    Avatar von OurHouse
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    Hauskäufer
    Beiträge
    75
    @S.Oertel & Quelle
    Danke für die Hinweise, dann werde ich mal beim Notar nachfragen, wann das Schreiben an das Fi-Amt rausgegangen ist und dann mal bei Fi-Amt drängeln. Erzähle dann wie es weitergegangen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    die gehen nach stapel eingang. lohnt immerzu fragen. und schön freundlich zu den damen. die tun was sie können.

    (was auch immer das heißt )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 17:22