Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 32

Thema: Dauer Notartermin bis Eintragung Grundbuch

  1. #16

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Mannheim

    Beruf
    Rohstoffrecycler

    Beiträge
    20
    Die endgültige Eintragung ins Grundbuch dauert schon ein bisschen. Der Weg bis dahin kann folgendermaßen ablaufen (So lief es bis jetzt bei uns): Notartermin war am 19.10. Am 26.10, eine Woche später habe ich beim Grundbuchamt lieb nachgefragt, wegen der Eintragung der Auflassungsvormerkung. Die bearbeiten normalerweise nach Eingang. In besonderen Fällen zieht der, die Sachbearbeiter(in) auch mal vor. Danach bin ich zum Finanzamt, der Grunderwerbssteuerbescheid war da allerdings schon unterwegs. Dann war knapp eine Woche die Auflassung eingetragen und die Steuer haben wir gleich bezahlt. Danach haben den Kaufpreis an den Verkäufer überwiesen und ihm klargemacht, dass er gleich dem Notar bestätigt den Kaufpreis erhalten zu haben. Der Notar veranlasst dann die endgültige Grundbucheintragung. Aber wie gesagt, das dauert jetzt noch ein bisschen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #17

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW

    Beruf
    Schlosser

    Beiträge
    911
    Hallo!

    Unser Notartermin war Ende 04/05. Grunderwerbssteuer kam so nach 4 Wochen. Grundbucheintrag dauerte ab Notartermin 8 Monate da der Notar versehendlich die Grundschuld des Nachbargrundstückes auf unser Grundstück eingetragen hatte..
    Man glaubt das geht nicht? Geht doch! Er hat Vermessungsunterlagen vertauscht und bei der Grundschuldeintragung der Nachbarn unsere Grundstücksnummer angegeben und die habens im Eifer des Gefechtes beim Notartermin und in der Urkunde nicht bemerkt.
    Als ich für unsere Finanzierung die Grundschuld eintragen lassen wollte war das Grundstück bereits mit 180.000€ belastet. Vom Nachbarn...

    Das aber nur mal am Rande. Passieren kann alles.

    Mal 'ne Frage: Wieso drängt man darauf die Grundsteuer schnell bezahlen zu wollen und schnell eingetragen zu werden? Hat das irgendeinen Grund den ich versäumt habe?

    Gruß Rene'
    Geändert von Rene' (03.11.2006 um 20:33 Uhr) Grund: Schreibfehler. Was sonst....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #18
    Avatar von Zottel
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bei Schweinfurt

    Beruf
    Arzt

    Beiträge
    471
    Bei uns (allerdings ein Grundstückskauf) lagen zwischen notariellem Kaufvetrag und Grundbucheintrag fast 1,5 Jahre (habe ich hier schon mal vorgekaut - verlorene Erbscheine, plötzlich aufgetauchte uneheliche Nacherben etc.) - da hatten wir mit unserem Kaufvetrag sozusagen in ein Wespennest gestochen

    Gruß

    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #19

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H

    Beruf
    Mann

    Beiträge
    1,408
    man hat es eilig, weil es eine kardinalssünde ist, auf einem grundstück ein bau zu beginnen, ohne die eintragung zu haben.

    genau so sündig, wie kaufen ohne finanzierungszusage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #20

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Meckl.-Vorp.

    Beruf
    IT-ingenieur

    Beiträge
    701
    Mal 'ne Frage: Wieso drängt man darauf die Grundsteuer schnell bezahlen zu wollen und schnell eingetragen zu werden? Hat das irgendeinen Grund den ich versäumt habe?
    Kenne keine Bank, die auch nur einen Cent rausrückt ohne Auflassung. Bevor das FA nicht sein o.K. gegeben hat, läuft da gar nix!
    Bei mir wars eigentlich wg. Eigenkapital nicht so extrem dringend, aber ein ungutes Gefühl hätte ich schon gehabt - hab die Sachen lieber in Ordnung und erledigt - schont die Nerven und senkt den Blutdruck!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #21

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H

    Beruf
    Mann

    Beiträge
    1,408
    genau, nichts ist beim projekt neubau wichtiger, als dinge endgültig abzuhaken. und sollte es dreimal heißen "das wird schon klappen". haken hinter und gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #22

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Meckl.-Vorp.

    Beruf
    IT-ingenieur

    Beiträge
    701
    und sollte es dreimal heißen "das wird schon klappen"
    Ebend! Bei mir hats genau an den Stellen gehakelt, wo ich überhaupt nicht damit gerechnet hatte. Termine waren recht eng (d.h. eigentlich ja nicht, aber mit den Verzögerungen..): 15.06. Kaufvertrag fürs Grundstück unterschrieben -Archi, Bauantrag; Stadt/Grundbuchamt alles kein Problem. Baubeginn war 04.09. .
    Hätte das DIng nicht 1 1/2 Monate beim FA gelegen (die sind doch sonst immer sehr schnell, wenn sie Geld zu kriegen haben), wäre wirklich alles glatt gelaufen - so wars wieder Stress.
    Dann gabs noch Ärger mit der Grundschuldeintragung.
    Lt. Voraussage vom Notariat: "Das erledigen wir von einem Tag auf den Anderen". Tja Klasse! Als es dann soweit war, dauerte es fast zwei Wochen, überhaupt einen Termin zu kriegen, dann nochmal 1 Woche "Bearbeitung" - was immer das auch heißt und dann mußte das DIng zum Amtsgericht, da 7 Tage ausliegen, zurück zum Notar und von da zur Bank. So wurde aus: "von einem Tag zum Anderen" mal eben ein Monat und wenn mein BU nicht so nachlässig mit Rechnungschreiben wäre, hätte ich mitten im Baugeschehen plötzlich ohne Kohle dagesessen.

    Besser alles vorher (und in Ruhe) erledigen - der Bau wird noch stressig genug!

    Gruss
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #23

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H

    Beruf
    Mann

    Beiträge
    1,408
    exaktomente!

    immer kümmern!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #24
    Bauexpertenforum Avatar von Baufuchs
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Lippstadt

    Beruf
    GÜ/GU

    Beiträge
    12,541

    @S.oertel

    Zitat Zitat von S.Oertel Beitrag anzeigen
    Kenne keine Bank, die auch nur einen Cent rausrückt ohne Auflassung.
    Da gehen die Begriffe durcheinander. Auflassung ist die in Gegenwart des Notars (und durch diesen beurkundete) Willenserklärung der Parteien über den Übergang des Eigentums. Also kurz gesagt: der Vertrag. (daher auch "Auflassungsvormerkung" für die Eintragung des Verkaufs als Vormerkung vor der eigentlichen Eigentumsumschreibung)

    Was die Bank mindestens benötigt ist ein sog. Rangattest.

    Ein Rangattest oder auch Rangbescheingung ist eine schriftliche Bestätigung des Notars gegenüber dem Kreditinstitut, dass einer rangrichtigen Eintragung einer Grundschuld zu Gunsten des Kreditinstitutes nichts entgegensteht.

    Der Vorteil ist, dass die Eintragung der Grundschuld nicht abgewartet werden muss. Das Kreditinstitut kann bei Vorliegen der Rangbescheinigung und einer vollstreckbaren Ausfertigung der Grundschuld-Bestellungsurkunde das durch die Grundschuld gesicherte Darlehen auszahlen, wenn die übrigen Auszahlungsvoraussetzungen vorliegen. Der Notar übernimmt die Gewähr für die rangrichtigen Eintragungen.
    Gruß,
    Baufuchs
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #25

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Meckl.-Vorp.

    Beruf
    IT-ingenieur

    Beiträge
    701
    Du hast sicher recht und ich meinte die Auflassungsvormerkung im Grundbuch. Da ich aber nicht Notar werden will und den Schaas auch endlich hinter mir habe, halte ich mich jetzt ganz dezent zurück
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #26
    Bauexpertenforum Avatar von Baufuchs
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Lippstadt

    Beruf
    GÜ/GU

    Beiträge
    12,541

    Watt

    mutt dat mutt...

    Auch die Auflassungsvormerkung bietet der Bank nicht die für eine Darlehnsauszahlung notwendige Sicherheit.

    Diese Vormerkung zeigt nur einem Grundbucheinsichtnehmenden (tolles Wort ) an, dass ein Kaufvertrag über dieses Grundstück geschlossen wurde, die Eigentumsumschreibung jedoch noch nicht erfolgt ist.

    Bank braucht mind. Rangattest.

    Nix für ungut..
    Gruß,
    Baufuchs
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #27
    Themenstarter
    Avatar von OurHouse
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Bayern

    Beruf
    IT

    Benutzertitelzusatz
    Hauskäufer

    Beiträge
    75
    Na, wer sagts denn. Heute kam die Kostenrechnung von der Landesjustizkasse für den Grundbucheintrag und zeitgleich die Post vom Fi-Amt bezgl. Grunderwerbssteuer. Wurde sofort überwiesen, mal schauen wie lange es nun noch dauert. :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #28
    Themenstarter
    Avatar von OurHouse
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Bayern

    Beruf
    IT

    Benutzertitelzusatz
    Hauskäufer

    Beiträge
    75
    Und weiter gehts: Heute kamen zwei Urkunden vom Notar, eine Grundschuldbestellung und eine Grundschuld. Wie es nun wohl weitergeht ? Nicht mal eine Rechnung vom Notar war dabei. ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #29

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saarland

    Beruf
    Umbauerin

    Beiträge
    51
    Hallo Ourhouse

    Du bist zu ungeduldig
    Ruhig Blut Gut Ding braucht Weile !
    Geniess doch einfach die Zeit bevor der Stress losgeht

    LG
    Hallo Baufuchs,
    ich hab auch schon Verträge ohne gesehen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #30
    Bauexpertenforum Avatar von Baufuchs
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Lippstadt

    Beruf
    GÜ/GU

    Beiträge
    12,541

    @schröte

    falls "ohne Auflassungsvormerkung" gemeint ist, guckst Du Beitrag #9:

    Zitat Zitat von Baufuchs
    Eine Auflassungsvormerkung trägt der Notar auch nicht ein, weil er gut ist, sondern dann, wenn dies im Vertrag zwischen den Parteien vereinbart wurde. Ist Vormerkung nicht vereinbart, weist Notar i.d.R. schriftlich im Vertrag auf die damit verbundenen Gefahren hin.
    Gruß,
    Baufuchs
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 17:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •