Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Frage zu Lüftung in Verbindung mit Kamin...

  1. #1

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Heidelberg

    Beruf
    TA

    Beiträge
    89

    Frage zu Lüftung in Verbindung mit Kamin...

    Hallo,

    das ist eigentlich eher eine "Kaminfrage"...

    Wir bekommen eine KWL und wollen dazu einen Kaminofen betreiben.

    Deshalb brauche ich jetzt einen raumluftunabhängigen Kaminofen.

    Da habe ich jetzt auch was passendes gefunden. So einen Kaminofen zum Stellen mit einem Anschluss für externe Verbrennungsluft.

    Haben uns jetzt überlegt einen richtigen Kamin zu installieren. Also einen Kamineinsatz mit Scheibe zu kaufen und das ganze Ding dann zu verkleiden etc.
    Bei den ganzen Kamineinsätzen habe ich allerdings bei keinem so einen Anschluss für externe Verbrennungsluftzufuhr gefunden bzw. er wurde nicht explizit erwähnt...

    Gibt es da welche, die man auch raumluftunabhängig betreiben kann ? Wenn ja wo ?
    Oder hängt das vom Einbau ab und nicht von dem Kamineinsatz ?

    Müsste das dummerweise jetzt entscheiden, weil der Rohbauer am Montag den Schornstein mauert und er wissen will in welche Höhe der Rauchrohranschluss soll!

    Und ich kenn mich da jetzt nicht wirklich gut aus...

    Danke Jay
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Avatar von wimala
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Pfalz

    Beruf
    Pensionär & Teneriffa-Fan

    Benutzertitelzusatz
    Teneriffa-Fan

    Beiträge
    78
    Hallo Jay,
    sieh mal nach unter http://www.gerco.de/cms/front_content.php?idart=50 -vielleicht hilft das weiter.
    Nachdem ich das gleiche Problem hatte und das Modell Gerco diamant GD 8 (der hat definitiv eine raumluftunabhängige Belüftung) aus optischen Gründen nicht in Frage kam, habe ich den Techniker angerufen. Der hat mir bestätigt, dass man den Kamineinsatz Gerco WK 3 auch raumluftunabhängig betreiben könne, auch wenn dies vom Hersteller etwas anders dargestellt wird. Ich werde voraussichtlich diesen Einsatz nehmen und ummauern, die Luftzufuhr erfolgt dann aus der Ummauerung über die benachbarte Garage in's Freie.
    mfg
    wimala

    PS: unter dem o.a. Link kann man links unten das Prospekt des WK 3 laden -hat sehr interessante Ausführungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Heidelberg

    Beruf
    TA

    Beiträge
    89

    Ausrufezeichen

    Danke, solch eine Aufbauanleitung habe ich jetzt auch von dem Hersteller von dem mein Kamin sein soll :



    Die Frage ist jetzt nur, ob man

    1.) Punkt 16 (Umluftöffnung) und Punkt 22 (Zuluftgitter) dicht machen kann.
    2.) Ob der Kamin dann noch funktioniert (13 bleibt ja bestehen)
    3.) Ob das ganze dan wirklich raumluftunabhängig ist...

    Jay
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Avatar von Reilinga
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nordbaden

    Beruf
    -EDV-

    Beiträge
    258
    Hallo Jay ,

    musst aufpassen wegen raumluftunabhängig !
    Externer Verbrennungsanschluß bedeutet nicht raumluftunabhängig !

    Meine Ergüsse hier im Forum sind zu finden unter
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=13186
    und
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=12292
    Hier dreht sichs zwar um die Kombi Dunstabzugshaube in Verbindung mit Kaminofen - trifft in letzter Konsequenz (wenn auch in abgemildeter Form) auch auf Lüftung mit Kaminofen zu.

    Nordbadischen Gruß

    Reilinga

    p.s. bei nem Kaminofen würde ich den Anschluß bei ca. 1,70 m setzten - d.h. 1,70 m soll die Mitte des Rohres oberhalb des Fertigfußbodens sein. Da sollte jeder normale Kaminofen keine Probleme mit haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Heidelberg

    Beruf
    TA

    Beiträge
    89
    Hallo,

    ich weiß, dass ein externer Verbrennungsluftanschluß nicht gleich raumluftunabhängig bedeutet. Hierzu müsste die Tür des Kamins 100% dicht sein...

    Da sie das nicht ist braucht man bei Betrieb des Kamins einen Unterdruckwächter oder die WRL muss während des Kaminbetriebs aus bleiben.

    Das Problem bei dem Bild, dass ich oben gepostet habe ist aber, dass durch die Umluftöffnung und das Zuluftgitter ständig kalte Außenluft durch die WRL angesaugt werden würde was natürlich den Sinn und Zweck der Wärmerückgewinnung untergraben würde.

    Deswegen bräuchte ich einen Kamin der zumindest halbwegs raumluftunabhänig ist und ich nur Maßnahmen während des Kaminbetriebs treffen müsste...

    Weiß halt jetzt nicht, ob das bei oben geposteter Bauweise bzw. bei so einem Kamineinsatz möglich ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6
    Avatar von Reilinga
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nordbaden

    Beruf
    -EDV-

    Beiträge
    258
    Hm,

    also wenn ich das richtig verstehe, dann willst Du nen Kachelofen mit Sichtscheibe und das ganze raumluftunabhängig. Da musst beim Dibt (siehe von mir genannte Links) nachgucken, welcher Hersteller so was genau anbietet. Is leider mit ne zusätzlichzen Suche verbunden, weil bei den Bezeichnungen für die Zulassung beim dibt keine Hersteller genannt sind. Aber geben tuts das schon (sogar mit Heizeinsatz zum Anschluß an ein Zentralheizungs-/Warmwasser-System) - ich hatte da mal ne PDF Datei hochgeladen die für Dich interessant sein könnte: guck nochmal die Links durch.

    Gruß Reilinga
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Ostfriesland

    Beruf
    Wissenschaftler

    Beiträge
    234
    Also wenn ich mir die Zeichnung so ansehe, sind die beiden Öffnungen doch nur für die Erwärmung der Raumluft? Luft strömt vom Wohnzimmer unten ein, an der "Kaminkammer" entlang und oben erwärmt wieder raus? Ich sehe nicht, wo dort kalte Außenluft reinkommen sollte. Wenn du diese Öffnungen dichtmachst, ist der ganze Effekt eines Kamins weg, ganz abgesehen vom Hitzestau innerhalb der Verkleidung. Oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Heidelberg

    Beruf
    TA

    Beiträge
    89
    Das ist halt die Frage, ob es da nen Hitzestau gibt und das ganze dann noch funktioniert.

    Die Heizwirkung wäre nicht weg, die Strahlungswärme gibts auf jeden Fall. Es würde nur die Konvektionswärme wegfallen.

    Die kalte Außenluft würde über die Frischluftzufuhr (13) angesaugt werden, da es keinen direkten Anschluß an den Kamineinsatz gibt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 17:09
  2. Kamin mit Beton verfüllen
    Von Joshuar im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 18:19
  3. Versotteten Kamin verkleiden
    Von jimmi im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2005, 05:54
  4. Lüftung Pflicht bei Finanzierung über WK
    Von Florian im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2003, 15:24
  5. Mal was heiteres
    Von Jürgen V. im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.09.2003, 10:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •