Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Randdämmstreifen auf Estrichhöhe abgeschnitten

Diskutiere Randdämmstreifen auf Estrichhöhe abgeschnitten im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Dolores
    Gast

    Rotes Gesicht Randdämmstreifen auf Estrichhöhe abgeschnitten

    Wir haben den Randdämmstreifen auf Estrichhöhe abgeschnitten. Jetzt habe ich gelesen, dass man dies erst nach Belagfertigstellung tun soll.

    Sollen wir das jetzt einfach so lassen oder ist es besser noch einen Randdämmstreifen draufzusetzen?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Randdämmstreifen auf Estrichhöhe abgeschnitten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Dolores,

    der Randdämmstreifen muß zum einen die Bewegungen der Estrichplatte aufnehmen, zum anderen hat er die Funktion, den Fußbodenaufbau zu den angrenzenden Bauteilen schallbrückenfrei zu halten.
    Wird er vorher bündig mit dem Estrich abgeschnitten, ist beides durch nachfolgende Spachtelmassen oder Kleber nicht mehr gewährleistet.
    Risse im Estrich und Bodenbelag sowie Schallbrücken sind die Folge.

    Ich kann immer sooooonen Hals kriegen, wenn gerade sogenannte Fachfirmen auf den Bau kommen, und als erstes den Randdämmstreifen abschneiden.
    Diese sollten gleich vom Bau gejagt werden.

    Im eigenen Intresse, bring wieder einen an. Am besten mit rückseitigen Selbstklebeband.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Vor allem

    darauf achten das der neue Randdämmstreifen unten am Aufsatzpunkt dicht ist! Nützt nämlich alles nix wenn er von z.B. Spachtelmasse unten unterlaufen wird!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Einkäufer
    Beiträge
    2
    Wäre es rein theoretisch möglich auf einen zusätzlichen Randdämmstreifen zu verzichten, wenn der Fliesenleger darauf achtet keinen Fliesenkleber auf die Stellen zu bringen?

    Beim Laminat dürfte es ohnehin keine Probleme bereiten, da dieser ja mit ca. 1cm Abstand zur Aussenwand verlegt wird.

    Liege ich damit richtig? Wenn nein, bitte ich um Korrektur.

    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Ja ...

    wenn das sichergestellt ist funktioniert es!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Ja Dolores, theoretisch ist das möglich.
    Wenn er es bis zum verfugen nicht wieder vergessen hat.

    Es ist aber auch theoretisch möglich, 20 Kisten Äpfel einzukaufen, die nicht wurmstichig sind.
    Wenn der Einkäufer darauf achtet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    @ Robby,

    wenn was sichergestellt ist?
    Ich steh etwas auf der Leitung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    @Berni

    wenn sichergestellt ist das das Laminat KURZ genug ist.

    Bei Fliesen gehts meist nur über den Randstreifen, noch weniger beim Spachteln, da gehts ohne Randstreifen gar nicht. Noch letzte Woche hab ich zum Spachteln 3-7mm einen neuen Randstreifen angetackert und unten mit Acryl dichtmachen müßen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    waiblingen
    Beruf
    Angest.
    Beiträge
    261

    ...kein Drama!

    letztlich ist das ja wohl kein Drama - nur etwas umständlicher für die Anschlussarbeiten. Natürlich ist es als Handwerker bequemer mit Streifen, dann muss man nicht mehr aufpassen.
    Jetzt weißt Du doch, dass der Streifen fehlt und kannst/musst beim Belag besonders darauf achten dass auf keinen Fall eine Verbindung vom Bodenbelag/Kleber/ ect. zur Mauer besteht!
    Es wird ja wohl JEDER Parkettleger ohne Mehraufwand hinbekommen, dass das Parkett/Laminat genug Abstand zur Wand hat.

    Fürs Fliesen wird bestimmt schwieriger - aber mit Vorsicht machbar, kann man nicht mit Acry einfach rundlaufend eine Fuge spritzen?

    Einzig mit Ausgleichmasse/Nivelliermasse stell ich mir das schwierig/wenn nicht unmöglich vor -wenn der Estrich gut gemacht ist solltest Du die Situation aber im Neubau nicht haben..

    Bei uns war der Randdämmstreifen mehrere cm über dem Estrich da -aber an einigen Stellen offensichtlich beschädigt - so dass Fliesenkleber durchgepresst wurde...zum Glück ist das beim anschließenden Entfernen des Streifens dem Fliesenleger selber aufgefallen...wir haben dann den Streifen nach dem Verfliesen besonders kurz abgeschnitten und noch ein Paar Stellen gefunden wo Kleber durch Löcher im Randdämmstreifen ddurchging. Die Klebenasen konnte man dann einfach wegkratzen/schlagen
    ==> Ich will nur Sagen: Absolute Sicherheit gibts auch mit Streifen nicht!
    Geändert von matula (13.11.2006 um 11:38 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Dresden
    Beruf
    IT-Berater
    Beiträge
    32
    Hallo, ich hatte Berni einige Fragen per PN gesandt, denke aber auch, sie sind evtl. von allgemeinem Interesse. Und da wir Baulaien ja etwas lernen wollen, hier also die PN:
    ...
    Zitat:
    Zitat von P.G.
    Hallo Berni, du schreibst zum Thema Folgendes:
    ...
    Tach Dolores,

    der Randdämmstreifen muß zum einen die Bewegungen der Estrichplatte aufnehmen, zum anderen hat er die Funktion, den Fußbodenaufbau zu den angrenzenden Bauteilen schallbrückenfrei zu halten.
    Wird er vorher bündig mit dem Estrich abgeschnitten, ist beides durch nachfolgende Spachtelmassen oder Kleber nicht mehr gewährleistet.
    Risse im Estrich und Bodenbelag sowie Schallbrücken sind die Folge.
    ...

    Mir ist es etwas *peinlich*, im Expertenforum zu fragen, trotzdem:
    Ich habe den Randstreifen in einem Zimmer auch abgeschnitten und anschließend ein schwimmendes Korkfertigparkett selbst verlegt. Die Sockelleisten habe ich an der Wand befestigt.

    In allen anderen betreffenden Räumen hat der Fliesenleger gearbeitet. Auch er hat vor dem Fliesen diesen Dämmstreifen auf Estrichhöhe entfernt.
    Wie soll das denn sonst gehen? Wenn der Dämmstreifen über den Estrich steht, bekommt man doch gar keine saubere Sockelkante hin?
    Oder wäre es richtiger gewesen, den Dämmstreifen auf BodenFliesenhöhe/Fertigparketthöhe abzuschneiden?

    Ist jetzt zwar ohnehin zu spät, welche Probleme könnten denn auftreten?
    Warum kann sich der Estrich nicht mehr bewegen ? (Das Fertigparkett habe ich mit Abstandskeilen mit ca. 1cm Luft verlegt bei einem 4x4m großen Raum).
    Und die Bodenfliesen sind ja auch nicht *bis an die Wand verlegt, die Sockelfliesenkanten auch an der Wand verklebt.

    Danke für eine Info.
    Peter


    Hallo Peter,

    ich find es schade, daß diese Fragen nicht doch im öffentlichen gestellt werden. So wie bei Dir werden wahrscheinlich bei anderen auch noch einige Fragen offenbleiben.

    Es ist leider so, daß auch viele Fachfirmen nicht fachgerecht arbeiten und somit Mängel produzieren.
    Der Randdämmstreifen darf nicht abgeschnitten werden, bis der Boden fix und fertig liegt, und bei Fliesen diese auch ausgefugt sind.
    Erst dann wird der Sockel angebracht und die Fuge zum Wandanschluss (Sockel) elastisch ausgefugt.

    Bei textilen und elastischen Belägen sollte ja auch immer gespachtelt werden. Auch diese Spachtelmassen laufen über den abgeschnittenen Randdämmstreifen und bilden starre Verbindungen.
    Und schon hast Du keine schw. Konstruktion mehr und die schönsten Schallbrücken.
    Und wenn der Bauherr die Streifen vorher abschneidet, kann der Bodenleger Bedenken anmelden und hat praktisch bei dieser Mangelursache Narrenfreiheit, oder es werden mit hohem Aufwand wieder welche angebracht.
    Tatsache ist, sie müssen nach DIN bis nach Verfugung der Bodenfliesen und bei textilen oder elastischen Belägen bis nach dem Spaqchteln dranbleiben.
    Bei Parkett oder Laminat auch erst nach dessen Verlegung abschneiden.
    __________________
    Gruß Berni
    ...

    Für mich ergibt sich aber noch eine letzte Detailfrage: Der Fliesenleger setzt auch eine Fliesenkante, d.h. doch aber, dass der Dämmstreifen VOR der Kante abgeschnitten wird?
    Gleiches bei meinem Sockelleisten? Ich will diese doch nicht an den Dämmstreifen *nageln*.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Ja Peter,

    nach verfugen der Bodenfliesen wird der Randdämmstreifen bündig mit Fliesenoberkannte abgeschnitten und der Fliesensockel direkt an die Wand geklebt. Danach die verbleibende Fuge (Boden/Wand) elastisch verfugt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Karin K.
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker/Computerknecht
    Beiträge
    108
    Auch noch ne daemliche Frage hab. Was mache ich, wenn ich keinen Sockel haben will. Sprich bei Fliesen die Fuge zur Wand elastisch ausfugen will, und bei Parkett mit einem Korkstreifen zwischen Wand und Parkett arbeiten will. Dann bleibt mir doch gar nichts anderes uebrig, als das vorher abzuschneiden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Karin K.,

    in diesen Fällen wird der Randdämmstreifen mittels Heissluftfön zurückgeschmolzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Karin K.
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Physiker/Computerknecht
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von Berni Beitrag anzeigen
    in diesen Fällen wird der Randdämmstreifen mittels Heissluftfön zurückgeschmolzen.
    Ernsthaft?? Verkokelt der nicht *Naseruempf*. Will ja nicht, dass mich der Fliesenleger auslacht, wenn ich ihm das vorschlage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Nein Karin,

    dieses wird tatsächlich so ausgeführt, z.B auch bei Sichtestrich, wo ein Fliesensockel nicht so ankommt.
    Diese Arbeiten sollte dann aber ein Fugbetrieb ausführen, die können das wesentlich besser und sauberer als wir.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Geräuschbildung bei Zapfvorgang an Waschbecken
    Von Namgor im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 16:08
  2. GKP (Rigips) auf Balkendecke
    Von jimmi im Forum Trockenbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 12:32
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.12.2002, 12:22
  4. Filigrandecke liegt nicht auf!!?
    Von bauoptimist 1 im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2002, 13:45
  5. Natursteinfußboden auf Anhydritfließestrich mit FBH
    Von Darryl im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.05.2002, 09:01