Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Kalksandstein - welche Rohdichte

Diskutiere Kalksandstein - welche Rohdichte im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Rednitzhembach
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    11

    Kalksandstein - welche Rohdichte

    Hallo zusammen,

    wir bauen ein EFH mit KS-Wänden 17,5cm + 15cm WDVS bzw. 11cm Innenwänden.

    Standardmäßig wird Kalksandstein mit einer Rohdichte von 1,2 eingebaut, auf Wunsch und gegen knapp 1.000 Euro Aufpreis wird durchgängig KS mit Rohdichte 1,8 verwendet.

    Kann mir jemand sagen, ob sich das lohnt im Hinblick auf

    1. Lärmschutz und

    2. sommerlichen Hitzeschutz??

    Bringt das überhaupt einen merklichen Unterschied???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kalksandstein - welche Rohdichte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    17358 Torgelow
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    90
    Hallo,
    die Rohdichteklasse 1,2 ist (zumindestens in unserer Gegend) nicht verbreitet. Wenn wir die ausschreiben, bekommen wir grundsätzlich (wesentlich) höhere Preise als bei RDK 1,8 bis 2,2.

    Ich habe den Verdacht, dass Sie hier gelinkt werden sollen. Einfach mal beim nächst gelegenen Werk nach lieferbaren Rohdichteklassen und den Preisen fragen ;-)

    Hinsichtlich Schallschutz und Wärmespeichervermögen ist das höhere Gewicht (mehr Masse) grundsätzlich besser. Beim Schallschutz innerhalb der eigenen vier Wände gibt es aber preiswertere Alternativen. Und hinsichtlich der Wärmespeicherung bei einem 15 cm dicken WDVS bleibt kaum noch ein Effekt übrig.

    Mit freundlichen Grüßen

    PS: Sofern sich mein Verdacht (gelinkt) bestätigt, solten Sie spätestens jetzt an eine UNABHÄNGIGE Überwanchung denken.

    Im übrigen verschlechtert sich mit der Erhöhung der RDK die Wärmedämmung. Dies hat zwar nur relativ geringe Auswirkungen, sollte aber im Gesamtkonzept unbedingt bedacht werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Öhm, nu mal langsam mit dem "gelinkt".

    KSl 17,5cm ist in 1,2 bzw. 1,4 er Rohdichte ein üblicher Stein fürs "händische" vermauern. Da sind höhere Rohdichten teurer, da mehr Aufwand in der Verarbeitung und höherer Materialpreis.

    Bei KS-XL, den Großformaten, gibt es nur die hohen Rohdichten (2,0..2,2). Wird damit gemauert, bekommt man hohe Rohdichten "umsonst" mitgeliefert. Da eh nur mit Verlegehilfe gearbeitet werden kann, sind die Gewichte für die Verarbeitung wurscht.
    Und in manchen Gegenden wird fast nur KS-XL für die tragenden Mauern ausgeführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    17358 Torgelow
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    90
    Hallo PeMu,

    ich hab extra nochmal nachgelesen und folgendes gefunden:

    * Kalksandsteine nach DIN V 106-1: Steinrohdichteklassen 0,6 bis 2,2
    * Kalksandsteine nach DIN V 106-2: Steinrohdichteklassen 1,0 bis 2,2

    In „Kalksandstein. Die Maurerfibel.“ Von H. Rich und anderen [Herausgeber: Bundesverband Kalksandsteinindustrie eV] wird ausgesagt, dass in der Praxis im wesentlichen die RDK 1,4 - 1,8 und 2,0 verwendet wird.

    In Tafel 2/3 der vorgenannten Mauerfibel sind übliche Steinrohdichteklassen (RDK1,2 1,4 1,6 1,8 2,0 2,2) von Kalksandstein aufgeführt. Bei den RDK 1,2 und 2,2 wird extra darauf hingewiesen, dass diese nur regional auf Anfrage lieferbar sind. Im übrigen wird allgemein darauf verwiesen, dass die regionalen Lieferprogramme zu beachten sind.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    Der Materialpreis vom KS-R 2,0-6DF ist etwa 10% höher als der KS-L 1,4-6DF .
    Dazu kommt noch ein Zuschlag für das verarbeiten der KS-R Steinen.

    Ein KS-L 1,2 6DF 17,5er hab ich in unserer Region noch nicht gesehen.

    Und bei den XL-Formaten gibt es nur 2,0 und 2,2, die Verarbeitung ist dabei gleich.

    damy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    @Stoeckel: oha, deshalb sollte man mit so schnellen Schüssen vorsichtig sein.

    1,2 oder 1,4 hängt vom Format ab man gucke ins Lieferprogramm.
    Daher wird das meist sehr salopp gehandhabt und man bestellt 1,2 bekommt 1,4 oder umgekehrt, weil bestimmte Formate nur in einer Dichte hergestellt werden -> hängt mit den Löchern zusammen im Verhältnis zum Rest, und Lieferwerk ...
    Daher gibt es in den aktuellen Lieferprogrammen keine Übersichten mehr. -> Hompage / Telefon Lieferwerk.
    regional ist eh ein weiter Begriff, da die Steine auch mal quer durch Europa gejuckelt werden. Und dann gibt es noch Werke die sind nicht im KS-Verband.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    17358 Torgelow
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    90
    Zitat Zitat von Blorf Beitrag anzeigen
    ...
    Standardmäßig wird Kalksandstein mit einer Rohdichte von 1,2 eingebaut, auf Wunsch und gegen knapp 1.000 Euro Aufpreis wird durchgängig KS mit Rohdichte 1,8 verwendet.
    ...
    @PuMe,
    höhrt sich das nicht nach linken an?

    Der Unternehmer (davon gehe ich hier einfach mal aus) bietet einen Stein, den er nur schwer bekommen kann. Der Bauherr sagt dann, weil er was von Schallschutz und Wärmespeicherung gehört hat (oder es ihm sogar gekonnt suggeriert wird), na da wäre ein schwerer Stein doch wohl besser.

    Na gut, sagt der Unternehmer, aber der kostet dann auch etwas mehr.

    Sollte der Bauherr nichts sagen, wird das halt "... sehr salopp gehandhabt und man bestellt 1,2 bekommt 1,4 oder umgekehrt, weil bestimmte Formate nur in einer Dichte hergestellt werden ...".

    Hört sich für mich sehr nach linken an.

    Natürlich sind das alles nur Vermutungen und Unterstellungen. Sollte ich mich irren, möchte ich mich beim redlichen Unternehmer entschuldigen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Rednitzhembach
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    11
    Hallo nochmal,

    danke an alle schon mal für die Bemühungen.

    Der Bauunternehmer hat den schwereren Stein nicht von sich aus angeboten und das auch nicht empfohlen, weil er am Nutzen im Verhältnis zu den Kosten selbst etwas zweifelt.

    Daher weiterhin die Frage - lohnt sich's???

    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Annahme: EFH freistehend in Wohngegend

    zu 1. Lärmschutz: eher nein - denn dann müßte man auch Fenster und Türen entsprechend aufrüsten.

    zu 2. Wärmespeichervermögen: eher ja, Effekt hängt aber auch von anderen Umständen ab: Lüftungsverhalten, Heizungsanlage, Heizungssteuerung, Fensteranteil, Wandoberflächen ...

    -> Es ist nicht der durchschlagende Erfolg zu erwarten. Und lohnt nur bei entsprechendem Planungskonzept.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Preisunterschiede Rohdichte Planziegel
    Von Tommi im Forum Mauerwerk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2005, 20:43
  2. Porenbeton oder Kalksandstein für Keller?
    Von Karsten im Forum Mauerwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 19:46
  3. Kalksandstein VS Porenbeton
    Von stingray_1 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 11:17
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 21:13
  5. Kalksandstein im Vgl. zu Ziegel
    Von Hausplaner im Forum Mauerwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:41