Ergebnis 1 bis 11 von 11

sanierung balkon/terrasse

Diskutiere sanierung balkon/terrasse im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    köln
    Beruf
    journalist
    Beiträge
    3

    sanierung balkon/terrasse

    hallo liebes forum,

    ich muss in einem altbau einen balkon über einem erker sanieren lassen, sieben mal drei meter, dritte etage, untergrund beton, ein fallrohr in der ecke des balkons.

    vorschlag des dachdeckers: eine keilförmige holzverschalung über die sieben meter breite, um die geforderten zwei prozent gefälle hinzukriegen, darauf die schichten für isolierung und 8 cm dämmung, darauf holzboden. dadurch sitzt der balkonboden über zwanzig zentimeter höher als vorher, was diverse folgen hat: der balkon liegt viel höher als der wohnraum, eine neue balkontür mit einem austritt auf kniehöhe muss her, ein neues geländer.

    der balkon ist gemeinschaftseigentum. gibt es eine lösung, die gesetzlichen vorschriften einzuhalten (2 % gefälle, 8 cm dämmung, denkmalschutz), ohne dass der boden soviel höher wird?

    vielen dank für die hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. sanierung balkon/terrasse

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    S-H
    Beruf
    Maurermeister und SV
    Beiträge
    140
    Mal so ins Blaue:
    Wenn der Balkon wasserdicht abgeklebt wird, brauchst Du kein Gefälle.
    Wer sagt Dir, dass Du 8 cm dicke Dämmung brauchst? Vieleicht gibts Dünnnere mit einem besseren Dämmwert.
    Darauf dann 1,5 cm Stelzlager und 3 cm dicke Terrassenplatten.
    Dann bist Du bei maximal ca. 13 cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Das mit dem Gefälle....

    sagen die Fachregeln.
    0° Konstruktionen sind Sonderkonstruktionen.
    Dämmung: Es gab/gibt Vakuum-Dämmung Erfahrungen: k.A.
    Aber bei Denkmalschutz sollte der erste Weg sowieso zur Denkmalpflege führen.
    Denn wenn die z.B. einen höheren Aufbau verbietet (wg notwendiger Geländeränderung), ist die EnEV hinfällig. Denkmalschutz geht vor Energiesparen!
    Gleiches gilt bei Änderung von Tür- und Fensterelementen.
    Und bei Gemeinschaftseigentum ist eh die Verwaltung gefragt!
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    mal die lösungen der firma gutjahr ( aquadrain) ansehen. bei der verwendung von drainagematten und anordnung einer rinne vor den balkontüren kann mit reduzierten höhen konstruiert werden.
    habe kein link bzw. weis nicht wie ich ihn hier einbaue.

    gruss g.bl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Bitte sehr:

    http://gutjahr.bpanet.de/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Hallo eric
    danke nur bin immer noch nicht schlauer.

    gruss g.bl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    habe kein link bzw. weis nicht wie ich ihn hier einbaue.
    Was meinste mit " ihn " ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Na den...

    Link
    Ist gaaanz einfach.
    Mauszeiger auf den einzufügenden Link (wenn man auf der Seite is selbstverständlich) rechtsklicken, im Kontextmenü kopieren anklicken, in den Beitrag wechseln, Cursor ins Schreibfeld, "Strg"/"Ctrl" + V drücken
    und da isser schon
    Wird automatisch beim Einstellen "aktiviert"
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Geht auch mit ...

    ... Cursor auf freie Stelle - rechte Maustaste -> "Einfügen"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    köln
    Beruf
    journalist
    Beiträge
    3
    hallo und danke für die hilfe. aquadrain ist leider schon eingerechnet.

    leider ist der verwalter derjenige, der die in meiner frage beschriebene lösung vorgeschlagen hat. er sagt, er muss die gesetzlichen vorschriften einhalten, sonst macht er sich strafbar. und die sähen eben zwei prozent gefälle vor und acht cm wärmedämmung.

    ich frage mich allerdings,
    - ob das gefälle nicht niedriger sein kann (vorausgesetzt, das ist gesetzlich erlaubt) bzw. unbedingt über die kompletten sieben meter laufen muss und nicht über die zwei meter breite zur straße hin führen kann
    - und ob die dämmung nicht eh humbug ist, weil durch den (auf der einen seite 14 zentimeter hohen holzkeil) soviel warme luft ausströmen kann, dass die dämmung über dem keil gar nichts mehr ausrichtet.

    der verwalter überfährt mich halt mit seinem fachwissen, ich glaube, dass er sich die sache möglichst einfach machen will.

    beste grüße und wäre toll, wenn ihr zu den beiden fragen oben noch was sagen könnt.

    caetano
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Nochmal...

    zum Mitschreiben.
    Als erstes ab zur Denkmalpflege.
    Ohne die geht eh nix. Und DIE können auch von der EnEV befreien.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Sanierung einer Holzbalkendecke im Badezimmer
    Von Jacky im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 20:44
  2. Sanierung für undichte Wand?
    Von Bauherr_ im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 11:45
  3. sanierung holzhaus
    Von matthias g. im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2004, 09:40
  4. Sanierung eines Erkerbalkons
    Von birke im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.10.2003, 17:22
  5. Sanierung ohne EnEV?
    Von birke im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2003, 16:41