Ergebnis 1 bis 7 von 7

Kunststoffzisterne

Diskutiere Kunststoffzisterne im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Gast
    Gast

    Kunststoffzisterne

    Hat jemand bereits Erfahrungen mit einer Kunststoffzisterne gemacht ?

    Gibt es einen Mindestanstand, den man mit der Zisterne zum Kelleremauerwerk einhalten muss ?

    Ich bitte um zahlreiche Antworten. Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kunststoffzisterne

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Was für Kunstoff?

    Zwischen Tank und Kellerwand muss u. U. noch die Filterpackung/Dränung. Aufgefüllt und verdichtet muss auch noch möglich sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast
    Gast

    Fakten

    Ich hatte an die Aquaterne 135 von Rikutec gedacht, die ist aus HDPE. (www.rikutec.de)

    Da die Zistern an einer Stelle eingesetzt werden soll, wo sich an zwei Seiten (zum Hang hin) eine Wand befindet, dürfte der Erddruck eigentlich weitestgehend abgehalten werden

    Außerdem hatte ich einen Abstand zur Hauswand von 60-80 cm angedacht. Aber auf jeden Fall so viel, dass die Haus-Drainage noch dazwischenpasst. Da wir einen sehr bindigen Boden haben und mir die Zisterne nicht aufschwimmt, möchte ich sowieso rings um den Behälter eine Drainage veregen.

    Aus diesem Grund kann ich mit der Behältersohle auch nicht tiefer gehen, als die Kellersohle. Ich hätte dann noch eine Erdüberdeckung von 50-60 cm. Reicht das aus, damit mir im Winter das Wasser darin nicht gefriert ?

    Gibt es die Möglichkeit einer Dämmung nach oben hin, beispielsweise Styrodur, um ein einfrieren zu verhindern ?
    Macht sowas Sinn ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    Mit HDPE hab ich keine Erfahrung.
    Müsste aber funzen. Hat ja 10 Jahre Garantie

    Eingefrohren ist bei mir noch nie was (60 cm Erde, GFK-Tank).

    Zuleitungen ins Haus müssen isoliert, oder besser noch beheitzt werden, die frieren gern zu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast
    Gast
    Leitungen beheizen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Edling
    Beruf
    selbständig
    Benutzertitelzusatz
    möchtegern Bauherr ohne Bauplatz
    Beiträge
    165
    Ja es gibt so heizdrähte die man um ein Rohr wickeln
    kann (Begleitheizung).

    Gruß
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Lebski
    Gast
    Kritisch ist der Bereich vor und im Domschacht, da dort Frost auftreten kann. Den Rest des Grabens 1 mtr. tief, dann ist frostfrei. Vorsicht bei Hauseinführung. Wieder Frostgefahr, höhenabhänig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen