Ergebnis 1 bis 14 von 14

Dachziegel liegen nicht voll auf

Diskutiere Dachziegel liegen nicht voll auf im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Husum bei Nienburg/Weser
    Beruf
    Sparkassenbetriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    246

    Dachziegel liegen nicht voll auf

    Moin aus dem hohen Norden,

    Habe heute mal zufällig aus dem Fenster geschaut und unser Dach angeschaut. Dabei sind mir Ritzen zwischen den Dachziegeln aufgefallen. Es scheint, als würden die Ziegel nicht vollflächig auf dem Nachbarziegel aufliegen.

    Muß da der Dachdecker nochmals ran oder ist das völlig in Ordnung ?

    Nicht, das und der nächste wintersturm das Dach abdeckt

    Danke für eure Hilfe

    Gruß

    MH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachziegel liegen nicht voll auf

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast360547
    Gast

    hmm

    Moin,

    die sehen so aus, als ob die teilweise etwas krumm sind?
    Welcher Hersteller?

    Ich sach mal so, passieren wird vermutlich nichts, aber sicher könnte man(n) nur dann sein, wenn man(n) sich das angesehen hat

    Gibt es eine Klammerung?

    Grüße
    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Husum bei Nienburg/Weser
    Beruf
    Sparkassenbetriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    246
    Moin,

    sie können Fragen stellen

    Hmm, mal sehen was im LV steht

    "...243m² Dachfläche mit Tonhohlfalzziegel, Fab.: Jacobi Z5, Farbe : naturrot inkl. Verklammerung, liefern und eindecken...."

    Daher würde ich ihre Frage mal mit Ja beantworten. Weiß aber nicht ob das die Verklammerung ist die sie meinen.

    Danke für weitere Antworten

    Gruß

    MH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von stefan ibold Beitrag anzeigen
    die sehen so aus, als ob die teilweise etwas krumm sind?
    ...passieren wird vermutlich nichts...
    Das sehe ich auch so.



    Quelle

    Im übrigen werden sich die Ziegel noch etwas legen, das steht aber in keiner Norm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Der Antwortgebene zu 2. ist öbuv SV für Dachdeckerarbeiten.
    Der kommt aus Bad Oeynhausen.
    Nienburg Weser ist fast um die Ecke.
    Also mal anmailen ober der sich das anschauen will, wenn Sie Gewissheit haben wollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Waldbrunn
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    4
    Hallo,

    ich hatte das Problem auch mit dieser Ziegel. Nachfragen beim Hersteller und selbst verlegte Ziegel auf einem Musterstück haben ergeben das der Dachdecker den Verschiebebereich dieser Ziegel von seitlich nur 1 mm nicht beachtet hatte. Er hat das Dach umgedeckt und nun ist alles bestens. Eventuell sollten dies auch noch einmal von Ihren Dachdecker überprüfen lassen. Die genauen Angaben zum Ziegel finden Sie auf der Homepage von Jakobi.

    Gruß Hutch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von Hutch Beitrag anzeigen
    Nachfragen beim Hersteller und selbst verlegte Ziegel auf einem Musterstück haben ergeben das der Dachdecker den Verschiebebereich dieser Ziegel von seitlich nur 1 mm nicht beachtet hatte. Er hat das Dach umgedeckt und nun ist alles bestens. Eventuell sollten dies auch noch einmal von Ihren Dachdecker überprüfen lassen.
    Das ist hier nicht das Problem, sowas wuerde man anhand des Fotos erkennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    die sind besch.....eiden verlegt, da hat der dachdecker gezogen und gedrückt oder nicht sauber abgeschnürt.
    heidemann versuch mal die ziegel zu rücken dann sieht man ob die sauber in der falzung liegen.

    gruss aus de pfalz g.bl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Gast360547
    Gast

    @gunther1948

    Moin,

    bei allem Respekt, aber wenn zwei DDM in die gleiche Richtung tendieren, dann sollten Sie als Archi sich vielleicht etwas zurückhaltender zeigen. Wie wollen Sie bitte anhand der Bilder erkennen, dass der Dachdecker gezogen oder gedrückt hat? Wenn tatsächlich geklammert wurde, dann kann das geringe Hochstehen auch durchaus durch die Klammern kommen. Die werden nämlich als Seitenfalzklammern eingebaut und können deswegen den Ziegel geringfügig in diesem Bereich anheben.
    Die Höheneinteilung können Sie anhand des vorhandenen Bildes gar nicht erkennen.

    Ganz ehrlich: lieber mehr nachfragen als gleich alles in die Tonne treten wollen.

    Grüße
    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo, hallo
    hab ich da einem auf den zeh getreten?
    auch archi steigen manchmal aufs dach.
    wenns die klammern wären würden die ziegel alle gleichmäßig und an den gleichen stellen hochstehen selbst wenn der DD die schlampig eingebaut.
    mit der schnürung ist die vertikale schnürung gemeint.
    eine schlechtehöhen teilung kann man sogar von unten sehen wenn man diagonal die spitzen der wellen fluchtet und das geht auf dem bild auch.
    ist aber auf dem ausschnitt so okay.

    gruss aus de pfalz g.bl.

    wenn ich jetzt noch wüßte wie ich in das bild daoben was reinmalen kann dann wär´s vieleicht deutlicher.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Bild aufrufen - kopieren in irgendein Malprogramm - reinmalen - speichern auf dem Rechner - unter Anhänge verwalten wieder auf dem Server laden

    ...könnte ich als PC Trottel mir vorstellen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo mark,
    trottel bin ich in solchen sachen schon allein genug.

    gruss aus de pfalz g.bl.

    vielen dank für deine schnelle hilfe. werd´s mal probieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Gast360547
    Gast

    versuch

    Moin,

    Pfeil 1: die Traufreihe steht offenbar deutlich höher als der Rest der Fläche. Es stellt sich die Frage, ob das gewollt war oder nicht. Rein fachlich ist das solange kein Fehler, wie die Mindestdachneigung für die Eindeckung eingehalten ist.

    Pfeil 2: es KANN sein, dass hier ein Buckel in der Fläche vorliegt. Der ist dann aber bereits im Sparrenbereich entstanden und nicht bei der Eindeckung.

    Pfeil 3:in der Reihe unterhalb Pfeil 3 sieht man, dass die Ziegel an der unteren Kante aufliegen, dann aber wie bei den Pfeilen 4 nach oben "aufgehen". Würde diese Reihe vollständig nicht mit der Einhängenase hinter der Lattung liegen, dann würde die Reihe darüber extremer sperren. Pfeilspitze 3 könnte eine Klammer als Ursache haben.
    Ohne weitere Angaben und Vorgaben wäre jeder dritte Ziegel diagonal zu verklammern. Von gleichmäßig hochstehen kann hier nicht die Rede sein.

    Pfeile 4:Am mittleren Pfeil kann man m. E. am ehesten erkennen, dass die Ziegel "krumm" sind. Der grüne Strich zeigt das relativ eindeutig.

    Selbstverständlich kann man die Höheneinteilung über die diagonalen Spitzen (Verlauf) erkennen, die seitliche auch. Allerdings ist hier die Perspektive des Bildes nicht günstig genug.

    Nebenbei: ich laß mir nicht auf die Füsse treten. Ich weiß nicht, wie Sie darauf kommen. Ich wehre mich nur gegen Aussagen, dass hier erstmal grundsätzlich alles falsch gemacht sein soll. Ihr Archis wehrt Euch doch auch immer entschieden gegen die Tasache, dass es bei den Architekten schwarze Schafe geben soll und nur mit dem Architekten Gebautes etwas wirklich Gutes ist.

    Hab ich es überlesen, oder wissen wir nichteinmal, obe es eine Sanierung oder ein Neubau ist?

    Der Hinweis mit dem Verschieben ist Blödsinn. Wenn - wie Sie ja erklären - die ganze Dachfläche gleichmäßig geklammert wäre, sprich jeder Ziegel, dann ist da nichts mehr mit verschieben, zumindest seitlich überhaupt nicht. Wenn - wie ich meine - nur max. jeder dritte Ziegel geklammert ist, dann würde zwar das Verschieben klappen, aber bei bestimmten Klammern trotzem eine Unregelmäßigkeit bestehen.

    Nochmals: Ohne Ortsbesichtigung keine so definitive Aussage möglich.
    Ach, mal so nebenbei: Man(n) kann auch ohne Schnur sehr gerade eindecken. Ist halt Praxiserfahrung und Können und nicht nur theoretisches "Wissen".

    si
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917

    verlegung dachziegel

    ich versuchs mal
    hallo, hallo das funzt danke mark und ryker für euer hilfe
    hallo öbuvSV ibold, das mit den zehen war bildlich gemeint verstehen die in bad oeyenhausen den keinen noch so kleinen spaß, war fast der meinung da beschwert sich einer wegen - wildern in fremden revieren-.
    ohne schnur okay wenns aber so wie hier aussieht wäre schnur vielleicht doch besser gewesen.
    die bilder zeigen nur den bereich vor der gaube vor ort könnte man auch klären ob es in der fläche besser aussieht. vielleicht wurde ja seitlich der gaube vorgedeckt und der bereich vor der gaube nachgezogen und dann hat´s halt mit dem abstand nicht mehr gefunzt. bei dem arbeitsablauf ist aber eine schnur auch ganz hilfreich.
    nix nur theoretisches wissen selbsterfahrung und selbstgemacht. nicht jeder archi ist ein praktischer laie genauso wie .........
    iss awer e neibau. steht oben #1


    gruss aus de pfalz g.bl. l
    Geändert von gunther1948 (02.01.2007 um 13:56 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Geräuschbildung bei Zapfvorgang an Waschbecken
    Von Namgor im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 16:08
  2. WDVS auf Aufsatzrolladenkasten möglich?
    Von DerTommy im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.10.2003, 13:56
  3. Eckschienen mitten auf der Wand beim Innenputz
    Von Guido4711 im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2003, 20:14
  4. Lichtschacht auf Perimeterdämmung und was ist mit...
    Von Gast im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.07.2003, 15:01
  5. Mauer versetzt bzw. nicht vollflächig auf Fundament ?
    Von heinz.becker im Forum Mauerwerk
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.07.2003, 21:30