Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Dorsten
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    4

    Bodenaufbau Badezimmer

    Hallo Experten.

    Es geht um Badezimmer-Bodenaufbau. Vorhanden ist momentan Rauspund auf Holzbalken.

    Weitere Planung:
    Trittschalldammung und darauf 22mm OSB-Platten verleimt. Da drauf gewebe und Flexfliesenkleber.

    FRAGE 1
    Ist der Aufbau in Ordnung?

    FRAGE 2
    OSB-Platten fest mit unterboden verschrauben oder schwimmend oben drauf?

    DANKE
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenaufbau Badezimmer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    nach leidvoller selbsterfahrung mach ich unter fliesen keine osb-, seekiefer-, span- oder sonstige holzplatten mehr. bei genügend höhe zementestrich oder seit etwa 5 jahren estrichfliesen von creaton.
    http://www.creaton.de/html/de/151/index.html

    gruss aus de pfalz g.bl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Und wie seiht es mit Trockenestrich aus ?

    Folie, Schüttung , Trockenestrich .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Husum bei Nienburg/Weser
    Beruf
    Sparkassenbetriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    246
    Moin,

    auch Trockenestrich würde ich mir nicht im Bad auf die Holzbalkendecke machen. Trockenestrich (Rigips, fermacel) ist doch genauso Feuchteempfindlich wie Holz.

    Wir haben auch im Bad des OG einen Zementestrich und darunter Trittschalldämmung. Denn Holzbalkendecken benötigen neben der Entkopplung durch die Trittschalldämmung (Randdämmstreifen niocht vergessen) Masse, Masse und nochmals Masse, damit es in den darunter liegenden Räumen nicht zu laut wird.

    Wenn aber nun beim besten Willen nicht genügend Aufbauhöhe vorhanden ist, würde ich auf die Aqua Panel von Knauf zurückgriefen.

    Aber wie immer bei mir: reine Laien/Bauherren Meinung.

    Gruß

    MH

    PS: Noch was....würde auf die Folie auf der Holzbalkendecke verzichten. Denn sonst wird sich ein Wasserrohrbruch oder andere Undichtigkeit erst zeigen, wenn sich auf der Holzbalkendecke erstmal 500l Wasser befinden (viel Spaß beim trocknen)....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Hallo

    Aqua Panel von Knauf
    nicht geeignet für Böden, totaler Quatsch.
    Wände, Decken, Vorsatzschalen !!!!

    Und noch nie etwas von Rieselschutz gehört, Die Folie soll doch keine Wanne ersetzen !
    Und noch einen Tipp, nicht nur (K)drauf hat Trockenestriche feuchtraum geeignet,

    http://www.baulinks.de/webplugin/200....htm?0856.php4

    http://www.rigips.de/produkte_system...nbau_boden.asp

    http://www.lafarge-gips.de/Trockenun...eme.220.0.html

    Der Trockenestrich bildet nur den Grund zum Aufbau, wenn das Bad geflutet wird, z.B. freie Dusche mit Bodenablauf, dann sind sowieso geeignete Massnahmen zur Abdichtung zu ergreifen.
    Wenn es sich um ein häusliches Bad handelt, reden wir nicht von Nassräumen.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    @Peeder, er meint die hier:

    Produktinformation:
    Jedes Trockenestrich-Element Aquapanel-TE besteht aus zwei versetzt miteinander verbundenen zementgebundenen Platten. So ergibt sich ein 50 mm breiter Falz, der es ermöglicht, die Elemente durch Verkleben und Verschrauben zu einem durchgängigen schwimmenden Trockenestrich zu verbinden. Deutliche Arbeitserleichterung, die Elemente sind vorgebohrt.
    Da Aquapanel-TE wasserbeständig ist, bildet es den idealen Untergrund für keramische Beläge.
    und die wären natürlich sehr wohl geeignet. Anderenfalls hätte ich bislang immer das falsche verbauen lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Danke für den Tipp , bei der vielzahl Materialien kann man nicht immer auf den laufenden sein.
    Und da mich Knauf ja immer so umfassend Informiert, bin ich da wohl noch im Mittelalter.
    Ein Service von Knauf, ......


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Husum bei Nienburg/Weser
    Beruf
    Sparkassenbetriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    246
    Zitat:"nicht geeignet für Böden, totaler Quatsch.
    Wände, Decken, Vorsatzschalen !!!!"

    Ein Kommentar dazu verkneife ich mir mal :-)

    Zitat:"Und noch nie etwas von Rieselschutz gehört, Die Folie soll doch keine Wanne ersetzen !
    Und noch einen Tipp, nicht nur (K)drauf hat Trockenestriche feuchtraum geeignet, "

    Rieselschutz ? Ne, was'n das ?
    Bin ja nur dummer Baulaie, aber warum soll ich zum rieselschutz eine Folie nehmen ? Schonmal was von Papier gehört ? Vorteil, läßt Feuchtigkeit durch wo sie nicht gesperrt werden muß. Außerdem habe ich schon zig Fußbodenaufbauten gesehen, wo die Folie an den Wänden hochgezogen wurde, weil man immer wieder hörrt, "Damit das Estrichwasser nicht durchtropft" oder beim Rieselschutz:" Damit ganz sicher am Rand nichts durchrieselt". Und 5cm Höhe sind schnell erreicht.....
    Und nur weil ein Produkt als Feuchtraum geeignet deklariert ist muß es nicht unbedingt praxistauglich sein. Denn die Hersteller geben diese Gips-Wasser-Schwämme ja nur für den Feuchtraum frei, wenn die Abdichtung 1A ausgeführt ist. Und kann man das in der Praxis wirklich immer gewährleisten ? also ich habe da meine Zweifel. Denn wer entdeckt das Leck unter der Duschtasse sofort ? Und im schlimmsten Fall saugt sich erst der tolle Gips Trockenestrich mit Wasser voll, dann läuft die Folienwanne, die natürlich nicht als Wanne geplant war und auch keine ersetzen sollte mit Wasser voll und wenns unten aus der Decke tropft wächst oben bereits der Schimmel und die Decke steht kurz vorm Zusammenbruch.
    Klar ich übertreibe vielleicht, aber Wasser und Holzbalkendecke vertragen sich halt nicht. Und all den modernen Abdichtungen traue ich nicht ewig über den Weg und daher möchte ich a) dem Wasser keinen "geheimen" Unterschlupf gewähren und auch b) so schnell wie möglich wissen wenns irgendwo undicht ist.

    Zitat:"Der Trockenestrich bildet nur den Grund zum Aufbau, wenn das Bad geflutet wird, z.B. freie Dusche mit Bodenablauf, dann sind sowieso geeignete Massnahmen zur Abdichtung zu ergreifen.
    Wenn es sich um ein häusliches Bad handelt, reden wir nicht von Nassräumen."

    Ich finde, man sollte nicht nur den Normfall betrachten, sondern auch alle nicht zu abwegigen Sonderfälle, wie z.B. ein Leck unter der Badewanne oder aber auch eine Undichtigkeit in der Abdichtung.

    Und was bringt es mir, wenn mein häusliches Bad vor dem Gesetz kein Nassraum ist ? Dem Wasser ist das sicherlich reichlich egal, oder kennt das solches Beamtendeutsch ?

    Gruß

    MH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Und all den modernen Abdichtungen traue ich nicht ewig über den Weg und daher möchte ich a) dem Wasser keinen "geheimen" Unterschlupf gewähren und auch b) so schnell wie möglich wissen wenns irgendwo undicht ist.
    Und, was möchteste uns damit sagen?

    Stehen bei Dir Wanne und Dusche frei, damit Du bzw. der Nutzer ( wenn er es denn täte ) immer drunter gucken kann ?

    Die meisten Schäden entstehen nach meinen Erfahrungen dadurch, daß die Anschlüsse der Duschtassen und Wannen an die Wände irgendwann undicht und wasserhinterläufig werden. Und erst vor Kurzem hatte ich den Super-Gau, daß der Installateur so einen " Schicki-Micki-Duschablauf " mit duschseitiger Verschraubung eingebaut hat. Da hat der Mieter dran geschraubt oder die Schrauben haben sich mit der Zeit gelöst und dann ist das Duschwasser immer lustig unter die Duschtasse gelaufen und stand da auf der alternativen Abdichtung 10 cm hoch, wo es dann irgendwann überfloß. Aber die Decke war nicht durchfeuchtet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Ich gebe mich geschlagen, 181 Beiträge mit geballten Fachwissen und widersprüchen.

    Nix gegen Sparkassenbetriebswirte, aber ich hätte gerne die Meinung eines Bauexperten gehört.
    Peeder

    Trockenbauer sind auch nur Menschen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Franky
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Bestwig
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Benutzertitelzusatz
    Architekten-Logik: O-Ton aus einem LV: RAUCHSCHUTZTÜR 875/2125 MM MIT LÜFTUNGSGITTER ;-)
    Beiträge
    543
    Mal wieder einer DER Threads, wo ich mich vor Lachen nicht mehr halten kann. Sowas könnt ich stundenlang lesen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Husum bei Nienburg/Weser
    Beruf
    Sparkassenbetriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    246
    Na da wollen wir Franky doch nicht enttäuschen. Cupra1997 wird sicherlich sowieso schon das Weite gesucht haben

    Tja Peeder, wenn die Argumente ausgehen, dann wird wieder auf meinem Beruf rumgeritten.
    Aber wo ist das Problem, ich schreibe sehr oft dazu, das ich Baulaie bin (mein Beruf ist ja auch für jeden zu sehen) und lehne mich selten soweit aus dem Fenster wie du.

    Du schreibst auf einen meiner Beiträge, dass ich Quatsch erzähle, aber nur weil du unwissend bist und die Aqua Panel Bodenelemente nicht kennst. Das nenne ich Aroganz³. Keine Ahnung aber große Klappe.

    Wenn ich Blödsinn schreibe, dann argumentiere sachlich und wiederlege meine Aussagen. Da du ja scheinbar soviel mehr weißt, sollte das ja ein Klacks für dich sein.
    Nur was mich wundert: du bist Trockenbauer und gibst keine Antworten, sondern stellst weitere Fragen ?!?

    Und wenn du anfängst dem Fragesteller zu helfen, meinetwegen auch indem du sachlich und fachlich fundiert all' meine Aussagen wiederlegst und sie richtig stellst, dann halte ich mich auch mit weiteren ach so falschen und wiedersprüchlichen Beiträgen zurück.

    PS: Bin gespannt was jetzt folgt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Nix, wer nicht will, der hat schon.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Franky
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Bestwig
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Benutzertitelzusatz
    Architekten-Logik: O-Ton aus einem LV: RAUCHSCHUTZTÜR 875/2125 MM MIT LÜFTUNGSGITTER ;-)
    Beiträge
    543
    Als ob die Statements von Peeder schon schlimm wären.....
    Es gibt Handwerker-Foren hier im Internet, in denen die beitragschreibenden Mitglieder sich schon weigern, Ratschläge zu geben und zwar nur weil der Fragesteller das Material NICHT beim Handwerker um die Ecke, sondern im Obi oder bei Maxe Bahr gekauft hat. Und das ganze gipfelt dann darin, dass die Ratschläge auch noch was kosten sollen.

    Also Peeder, mach ruhig weiter so. Dann gibt es wenigstens hier was zu lachen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Husum bei Nienburg/Weser
    Beruf
    Sparkassenbetriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    246

    Blinzeln Schade

    Und was soll ich jetzt den lieben langen Tag machen



    Bauherr: "Warum machen sie denn das so ? Könnte man ni..."

    Handwerker" Nein, könnte man nicht. Und außerdem machen wir das schon immer so !"








    PS: Soll keine Verallgemeinerung sein. Es gibt zum Glück auch viele ganz andere Handwerker. Und zum Glück hatten sich damals auf meinem Bau einige von der 2. Sorte eingefunden :-)
    Geändert von Heidemann (13.12.2006 um 09:01 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Sanierung einer Holzbalkendecke im Badezimmer
    Von Jacky im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 20:44
  2. Dringend: Einige Fragen zum Bodenaufbau!!!
    Von langaroth im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 16:04
  3. Fußbodenaufbau Badezimmer
    Von Heidemann im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2005, 22:22
  4. Bodenaufbau so ok?
    Von Bauherrchen im Forum Trockenbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2005, 19:57
  5. Bodenaufbau bei Massivholzdielen
    Von silversurfer990 im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.11.2003, 12:36